www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LeistungsAnzeige für Solaranlage


Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo :o),

ich bräuchte für eine Solaranlage einen Leistungsmesser, der seine
Daten (Spannung, Strom, Leistung, evtl. noch aussummierte
Tagesleistung) auf einem Display anzeigt. Wenn möglich sollen die Daten
TrueRMS erfasst werden um nicht zu ungenau zu werden.

Ich bastle zwar momentan an einem MSC1210 rum (8051 mit 24Bit ADC),
aber der ist für solche Anwendung nicht geeignet, weil er nur 10
Samples oder so schafft.

Vielleicht weiß einer von euch was, was ich verwenden könnte. Ich
selbst habe zwar viele Möglichkeiten was Ätzen und SMD betrifft, bin
aber was Mikrocontroller betrifft im Grunde meines Herzens Anfänger.

Danke!
Georg

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Datenblatt kannst du bei einer Taktfrequenz von
33 MHz etwa 1000 Samples mit einer Genauigkeit
von mindestens 20 bit erreichen.
(33000000/64/500)

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ausserdem würde ich sagen, dass auch 10 Messungen/s reichen,
schlagartige, kurzzeitige Schwankungen gibts bei Solaranlagen nicht,
und ein Präzesionsinstrument muss es ja auch nicht werden.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht sogar noch gemütlicher.

Selbst mit einer messung pro sekunde ist der Tagesfehler unterhalb der
Messtolleranz.

Die Vorgehensweise ist auch recht simpel.

Über die Spannungsmessung brauchen wir nicht viel zu sagen.
nen Vorteiler aus 2 Widerständen (1%)und fertig.

Für die Strommessung gibt es mehrere möglichkeiten.

zb. nen Shunt (0.1 oder 0.01Ohm) in die (Masse)leitung.
Noch nen Op-Amp als Verstärker dazu damit wir auch ne ausreichende
Spannung bekommen)
Der Spannungsabfall ergibt dann das Equivalent zum fließenden Strom.


Da ,wie oben schon erwähnt,mit keinen drastischen Schwankungen
innerhalb kürzester Zeit zu rechnen ist spielt es auch absiolut keine
Rolle wenn die bewiden Messungen einige ms auseinanderliegen (Wenn
überhaupt)



Der Rest ist Rechnerei.

du Addierst die Ampere/Sekunden auf und stellst se am Ende eben wie
gewünscht dar.
NAtürlich kannste mit den Daten viel anstellen.

Max/Min Werte
Tagesverläufe
Betriebsstunden
Akkuauslastung.
Usw.

Is also nur ne Frage der Phantasie was man alles haben will.

Autor: tobias hofer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@georg

was meinst du denn mit rue RMS? ich denke mal das der strom deiner
solaranlage eine gleichspannung ist.
oder möchtest du nach einem wechselrichter messen?

wenn du wirlich wechselspannugen messen willst hätte ich dir schon
eine hardware lösung, einen rms dc converter mittels zwei ad637

gruss tobias

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hatte eigentlich gedacht, dass ich die Leistung nach den
Wechselrichtern messe, sonst wäre es ja zeimlich ungenau, vor allem zu
nicht Spitzenzeiten.
Ein weiteres Problem ist halt, dass es eine mittlere bis große Anlage
(25KWp) ist und ich deswegen auf drei Phasen gleichezit messen muss.

Mit TrueRMS ist ist gemeint, den wirklichen Effektivwert zu erfassen.
Die Wechselrichter liefern nämlich nicht das, was man sich unter Sinus
vorstellt. Das ist halt vor allem beim Strom ein Problem, die Spannung
können sie eh nicht bestimmen :)

Autor: tobias hofer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@georg

true rms ist mir schon klar was das ist.
ich wollte nur wissen ob du nach dem wechselsrichter messen
willst oder nicht.
mein rms dc konverter kommt mit beliebigen wellenformen zu recht.
das muss keine sinus sein. der messfehler ist ca. 0.1%. das ist ein
highend wandler, der ad637 kostet auch ca.40EUR

tobias

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öha,nachem Wechselrichter willste messen.
Hätteste auch gleich sagen können.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ratber

Sorry, aber ich hätte gedacht, dass das klar ist.
Schließlich ist ja entscheidend, was hinten rauskommt :)

Autor: tobias hofer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also was willst du noch wissen?

wie gesagt ich benutz zwei rms dc converter ad637 die spannung und
strom wandle ich mit zwei 12bit seriell wandlern.
das ganze wir gesteuert von einem ds89c420 und angezeigt auf einem
2*16 lcd.

wenn du die rms dc wandlung nicht digital machen willst hast du gar
nicht wo viele möglichkeiten. da gute rms dc wandler eher selten sind.

aber da du ja 50hz messen musst kann natürlich eine digitale lösung gut
gemacht werden.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Georg

Yo,bin von der Üblichen Gleichstrommessung ausgegangen.

Egal,jetzt sind wir ja richtig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.