www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik avr-Starterset


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir jemand sagen, ob dieses set für den einstieg geeignet wäre?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

vielen dank

Autor: Jens Renner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also für den Einstieg würde ich behaupten: selber bauen macht schlau.

Kann über das Board wenig sagen, aber sehr multifunktional schaut's
jetzt nicht aus.
Aber für den jetzigen Preis...

Autor: Alexander Niessen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Jens schon sagt:
Selber bauen macht schlau.
Zum aktuellen Preis von 17EUR ist es wohl ok.
Das 4x20 kostet ja auch schon ein paar Euros (backlight ?)

Aber das Wahre ist es wohl nicht.

Zum Einsteigen reicht auch eine kleine bestellung bei Reichelt:
- Steckbrett
- AVR deiner Wahl
- entspr. Quarz
- Kondensatoren dazu
- ein paar LEDs, Taster und Widerstände
- ggf schonmal nen I2C Baustein oder so

Dann noch die Doku von Atmel runtergeladen ...

Das reicht fürn Einstieg allemal aus und ist auch nicht zu teuer.
Der Weg scheint vielleicht etwas umständlich, hat aber einen
entscheidenden Vorteil: Man muss sich mit allen Sachen
auseinandersetzen (grösserer Lerneffekt als bei 'Einsteigersets')

Viel Spass und Erfolg für die Zukunft,
Alex

Autor: Markus Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, das Board ist ganz ok.

Ein großes Problem bei Anfängern ist nämlich, daß sie beim Aufbau
Fehler machen und diese dann mangels Wissen nicht richtig beheben
können. Da ist ein fertig aufgebautes Board eine große Hilfe.

Markus

Autor: Peter Fleury (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann auch nur empfehlen ein AVR Starterkit selbst zu bauen.

Schau mal die Anleitung auf meiner Homepage an:

http://www.mysunrise.ch/users/pfleury/avr-starterkit.html

Peter

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch für Selbermachen aber für den Unerfahrenen der erstmal
einige Ahaerlebnisse braucht um die Hemmschwelle zu überwinden ist ein
Problemloseres Board natürlich einfacher.

Der Preis ist bis jetzt sehr günstig da allein das 4x20 Display mit
Beleuchtung schon fast den Wert hat.

Kannst dir ja erstmal das Board leisten und später dann auf nen
Steckbrett übergehen oder dieses mit dem Board kombinieren.

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin Anbieter des angesprochenen Boards und habe auch als Anfänger
diese Art Board genutzt und ein Board komplett zusammengestellt
erschaffen und denke, dass es für den Einsteiger ok ist, man kann noch
etliches extern anschliessen. Ich finde, es muss kein STk500 ein, wo
alle möglichen AVR raufpassen. Für z.B. RS-232 habe ich eine weitere
kleine Platine entwickeln, auch anschliessbar und eine RTC gibt es
dafür auch auch noch...

Demnächst kommt ein Mega-Board16 mit Display T6963-Controller, einer
RTC on Board mit Stützbatterie und wieder vielen Anschlussmöglichkeiten
raus.

P.S: Auf das Board passt auch ein Mega8 so rauf und den
Programmieradapter kann immer wieder benutzen.

Gruss
A. Arndt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.