www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Mit was programmier man heute Webanwendungen?


Autor: Gina Wild (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag

Ich wollte wissen mit welcher Sprache/Tool programiert man heute 
Webanwendungen wie z.B.Java usw.? Scriptsprachen ausgenommen.

Man hört doch immer von NET?

Oder was gibt es alles? Möchte kein MS-Produkt verwenden.


MfG

Gina Wild

Autor: ???????? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll denn gemacht werden ?
Dynamische HTML-Generierung ?
Lokal auf Webbrowser berechnen ?
Als Serverseitige Sprachen kommen PHP und JAVA-EE in frage, wenn's kein 
.NET sein soll.
Lokal auf Webbrowser JAVA-Script und JAVA-Applets, wenn's kein Active-X 
sein soll.
Wenn der Server CGI unterstützt kann auch mit Shellskripten (z.B. PERL) 
und allen gängigen Executables gearbeitet werden.
Es kommt aber immer darauf an, was man tun will und welchen Aufwand man 
betreiben will !

Autor: Gina Wild (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ????????

Ich möchte was ähnliches wie Java-Applets, also kleine Progrämmchen 
laufen lassen. Nur gefällt mir Java nicht.

Ebenfalls gefallen mir die Scripsprachen wie PHP oder Javascript usw. 
nicht.

Gibt es eine einfach Alternative zu Java, sollte aber nicht unbedingt MS 
sein.


Grüsse


Gina Wild

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--- C++ und Winsock ---

Dev-Cpp gibt es kostenlos und ist nicht vom MS. Winsock ist fast 99% zu 
dem Original (berkeley sockets) kompatibel. Das ist dann recht einfach 
zu portieren (wenn gewünscht).

Autor: ???????? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gina Wild:
Du solltest einfach mal die Frage beantworten WAS Du machen willst !
Wenn dir JAVA nicht gefällt und Du keine Skriptsprachen magst, bleibt 
außer CGI-Executables nix über.
Und CGI ist nicht gerade das sicherste Verfahren !
JAVA-Applets laufen im Browser lokal in der Sandbox.
Das hat nichts mit serverseitigem Programm zu tun !
Auf Browser-Seite gibt es nur drei Varianten:
- JAVA-Script
- JAVA-Applets
- ActiveX
Auf Server-Seite gibt's:
- PHP (Skript oder ZEND compiliert)
- JAVA-EE
- .NET
- CGI (mit Shellscripts oder Binaries in beliebiger Programmiersprache)
Wurde ja schon meinerseits genannt.
Daher fallen alle lokalen Dinge weg, da Du kein MS haben willst und 
sowohl JAVA als auch Skriptsprachen ablehnst.
Auf der Serverseite bleibt dann nur noch CGI mit compilierten 
Programmen.
Schau mal z.B.: bei http://www.cs.tut.fi/~jkorpela/forms/cgic.html nach, 
wie ein CGI-Programm in C gemacht wird.
Unter http://httpd.apache.org/docs/1.3/howto/cgi.html findest Du 
allgemeine Infos und einen Link zu einer C-Bibliothek 
http://www.boutell.com/cgic/.
Und wenn Du einfach mal eine Meta-Suchmaschine bemühen würdest hättest 
Du die Infos auch alle selber gefunden :P
Im übrigen gibt's bei meiner Browser-Einstellung keine JAVA-Applets und 
kein JAVA-Script !
Und glücklicherweise unterstützt seamonkey kein ActiveX !

Autor: Gina Wild (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Zuerst mal danke für eure Hilfe.

Ich möchte kleine Lernprogrämmchen (Physik und Mathmatik) schreiben wie 
mann sie vielfach in Applets sieht. Vielleicht auch mal eine Simulation 
oder Animation.

<Und wenn Du einfach mal eine Meta-Suchmaschine bemühen würdest hättest
Du die Infos auch alle selber gefunden :P>

JEIN, ich habe schon ein bisschen gesucht und gelesen aber aber es ist 
auf die Schnelle schwer zu beurteilen was für mich geeignet wäre und ob 
ich da nicht was neues übersehen hätte.

Ich sehe mal CGI in der engere Wahl.

ActiveX wäre vielleicht auch nich in Frage gekommen, aber angeblich soll 
dies janur auf dem IExplorer einwandfrei funktionieren, was kein Vorteil 
ist. Wenn dies überhaupt stimmt.

Gruss


Gina Wild

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit Flash?

Für ein interaktives grafisches (Animationen)Lernprogramm sehe ich da 
gute Chance, dass das ausreicht. Was damit geht, siehst du u.a. bei der 
Herde von interaktiven Flash-Spielchen (Line Rider anschauen, lohnt).

Viele haben Flash auch im Browser aktiviert, was bei ja heutzutags bei 
Java, Javascript und ActiveX nicht mehr unbedingt zutrifft.

Der Haken ist allerdings, dass dur die Eintrittskarte in diese 
Programmierwelt nicht umsonst bekommst.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle 30Tage neu ;-)

Autor: DeMo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit Flash? Darin sind fast alle aktuellen Webgames geproggt und 
auch  so sachen wie youtube realisiert worden. Alles Clientmäsig soweit. 
Is halt nich frei wie Java aber dafür hat man sich da schneller 
eingearbeitet für ein speziefisches projekt wie du eines hast. Und nen 
Flashplugin hat glaub jeder.

Achja, Serverseitig gibs da noch Ruby on Rails, wollt ich nur mal 
erwähnen ;)


grüße

DeMo

Autor: Gina Wild (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Flash würde mich sehr reizen aber liegt bei mir finanziel vorläufig 
nicht drin.

"Ruby on Rails" schein auch interessant zu sein. Muss mich mal schlau 
darüber machen.

Autor: ?????????? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit FLASH muß noch zusätzlich eine Runtime installiert werden.
OK, jedem das seien.
Gibt's auch als Freeware Compiler/Decompiler z.B. hier: 
http://www.download.com/Flash-Compiler-Decompiler/...
Ob Ruby "besser" als JAVA oder PHP ist muß jeder selbst entscheiden, 
prinzipiell kann man auch in JAVA und PHP das gleiche erreichen wie mit 
der "Rail"-Bibliothek.
Oder wenn man sonst nix zu tun hat entwickelt man erstmal seine eigene 
Web-Programmiersprache :P
Wobei hier wieder zu unterscheiden ist das FLASH lokal auf dem Browser 
läuft (also erstmal heruntergeladen werden muß) und Ruby on Rails eine 
Server-Applikation ist !
Was spricht denn gegen ein einfaches PHP Skript für einfache 
Lernprogrämmchen ?
Z.B. Zusammenhang Addition und Multiplikation:
<?php
$multi1=_POST['multi1']
$multi2=_POST['multi2']
$resultmult=$mulit1*$multi2
echo "Ergebnis der Multiplikation von $multi1 mit $multi2 ist $resulmult\n"
echo "Das entspricht der Addition von: \n"
$lauf=0
while(++$lauf < $multi1)
{
 echo "$multi2 +"
}
echo "$multi2 = $resultmult"
?php>
In Ruby wäre das dann wie in JAVA auch in einer Klasse gekapselt und 
ansonsten bis auf die jeweiligen Klassenbezeichnungen und 
Methodenaufrufe identisch.
Der einzige wirkliche Vorteil von Ruby on Rails ist die direkte 
Verknüpfung mit einer Datenbank, doch das geht auch mit ein paar Zeilen 
Code in PHP und JAVA.
PHP kennt ebenfalls Klassen und kann daher auch objektorientiert 
verwendet werden.
Und egal was verwendet wird es sind IMMER passende Templates für die 
Webdarstellung notwendig, egal ob als XML oder HTML definiert !
Von daher würde sich meiner Meinung nach PHP direkt im HTML Code am 
ehesten für eine schnelle Umsetzung eignen, solange nix exotisches wie 
eine 3D Darstellung gemacht werden soll ...

Autor: Gina Wild (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ??????????

<Oder wenn man sonst nix zu tun hat entwickelt man erstmal seine eigene
Web-Programmiersprache :P>

Wäre vermutlich gar nicht schlecht. Nur fehlt mir vermutlich das Wissen 
und einen Lösungsansatz dazu.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn's um kleine Progrämmchen mit Animationen/Visualisierungen geht, 
dann Flash, Javascript oder ein Java-Applet. Bei "richtigen" 
Webanwendungen, also mit Datenbank usw., würde ich Rails empfehlen (das 
Forum hier basiert z.B. darauf).

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du möchtest kleine Programmchen und Simulationen für Physik und 
Mathematik schreiben. Dann bist du mit CGI mal ganz sicher in der 
falschen Ecke, das geht damit gar nicht. Was du brauchst, ist etas 
Client-Seitiges - Java-Applets, JavaScript oder Flash. Etwas anders mit 
vernünftiger Verbreitung gibts da nicht.

Java-Applets sind am flexibelsten, aber auch sowohl von 
Entwicklungsseite wie auch für die Ausführung im Browser am 
aufwändigsten. Aber sie werden sicher auf nahezu jeder Plattform laufen.

JavaScript dürfe fast überall laufen, ist aber etwas mühsam für 
aufwändigere Dinge und nicht immer ganz kompatibel. Und es gibt eine 
relativ grosse Zahl an Benutzern, die es ganz oder teilweise 
ausschalten.

Flash ist wohl am einfachsten, insbesondere wenn du eher der Grafiker 
als de Programmierer bist. Es hat auch eine sehr hohe Verbreitung und 
ein sehr bequemes Plugin. Aber auch dieses haben gewisse Leute aus 
Prinzip nicht installiert.

Ich persönlich rate dir zu Flash.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.