www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Display ansteuern


Autor: Tugrul Ö. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

Ja, ich bin es mal wieder :P.

Ich habe mir ein LCD Display besorgt und wollte es gerne über den LPT 
Port ansteuern. Nur ich habe kein Schaltplan zu diesem LCD Display, 
sondern ein Schaltplan für ein größeres Display und bin mir nicht sicher 
ob ich es für mein LCD Display benutzen kann.

Ich habe das LCD Display: CMC116L01 von Cyrstal Clear Technology.
Das Datenblatt hab ich als Dateianhang mit gepostet.

Hier ist der Schaltplan für das größere Display:
http://www.exclaim.de/articles/133_3_1.jpg

Stammt von exclaim.de.

Auf der Seite www.sprut.de war ich auch schon, wurd da aber nicht so 
schlau wenn es um das Anschliessen ging.

Ich weiß schon das ich 5V Betriebsspannung haben muss, nur weiß ich 
nicht ob die LED (Hintergrundbeleuchtung) noch ein Widerstand benötigt. 
Ich habe mir die 2. Potis besorgt, die auf dem Schaltplan von exclaim.de 
sind, aber bin mir nicht sicher ob ich die benutzen kann. Des Weiteren 
möchte ich gerne noch wissen, ob ich den Strom aus dem USB beziehen 
kann, dieser liefert ja auch 5V, aber bin mir nicht sicher ob er durch 
eine hohe Stromanforderung (Belastung) zerstört oder andere Schäden 
bekommen kann.

Bedanke mich im Voraus.

Einen schönen Tag.

MfG,

Tugrul Ö

: Gesperrt durch Moderator
Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Datenblatt hab ich als Dateianhang mit gepostet.

Das ist gelogen!

Autor: dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
er hats vergessen du  klugscheissender Rahul ....

@ Tugrul Ö.
Kannst du das nochmal posten?

...

Autor: Tugrul Ö. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das Datenblatt vergessen.

Kann es nicht hochladen (Datei zu groß) und hab deshalb hier den Link:

http://www.microdevice.de/download/cmc116-01.pdf

MfG,

Tugrul Ö.

Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>er hats vergessen

Das ist eine Unterstellung!

Autor: Tugrul Ö. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo fieser,  klugscheissender Rahul.

Würdest du bitte diese Art von nervigen und unnötigen Posts, die man in 
der Fachsprache auch "spamms" nennt, unterlassen.

Dein Auftreten ist hier kindisch und lächerlich.

Tu dir und der Gesellschaft einen Gefallen und hör auf damit.

MfG,

Tugrul Ö.

Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Würdest du bitte diese Art von nervigen und unnötigen Posts, die man in
>der Fachsprache auch "spamms" nennt, unterlassen.
Nö...

>spamms
Nee, nur SPAM...

Um herauszufinden, ob deine Display-Hintergrundbeleuchtung noch einen 
Vorwiderstand benötigt, solltest du sie mal mit einem Vorwiderstand an 
einer "vernünftigen" Spannung betreiben.
Z.B. 5V und ein Vorwiderstand von 1kOhm.
Dann sollten sie zumindest "glimmen".

Besser so?

Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber bin mir nicht sicher ob er durch eine hohe Stromanforderung
>(Belastung) zerstört oder andere Schäden bekommen kann.

Mehr als 100mA wirst du da kaum rausziehen können. Das liegt am USB und 
dessen Spezifikation (USB-DEvices könnte mehr ziehen...).

>die auf dem Schaltplan von exclaim.de sind, aber bin mir nicht sicher ob >ich die 
benutzen kann.

Offensichtlich sollen VB+ und VB- die Hintergrundbeleuchtung-Pins sein.
Nach dem Schaltplan ist die Hintergrundbeleuchtunf auch 5V ausgelegt.
Einen Vorwiderstand würde ich der Sache (testweise) spendieren.

Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Würdest du bitte diese Art von nervigen und unnötigen Posts, die man in
>der Fachsprache auch "spamms" nennt, unterlassen.
>Tu dir und der Gesellschaft einen Gefallen und hör auf damit.

Da versteht jemand keinen Spaß.
In der Fachsprache heisst das Ding auch LCD, nicht LCD-Display. 
LCD-Anzeige kann man noch gelten lassen.
LCD-Display könnte man auch abkürzen: LCD²




Autor: alter Schwede (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da versteht jemand keinen Spaß.
>In der Fachsprache heisst das Ding auch LCD, nicht LCD-Display.
>LCD-Anzeige kann man noch gelten lassen.
>LCD-Display könnte man auch abkürzen: LCD²

...loooooool...

Autor: Tugrul Ö. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo fieser klugscheissender Rahul,

ich bin neu in diesem Gebiet, daher könntest du ja etwas Verstädnis 
zeigen und dies nicht als "Abwehr" benutzen.

Tut mir leid, wenn ich da etwas grob war, aber all die Jahre hab ich so 
ne "kacke" erlebt, sei es im TS, in anderen Foren immer wieder tauchen 
solche spammer auf und das regt mich auf. Also nix für ungut.

So also d.h. ich kann mein Display nachdem Schaltplan wie es auf der 
exclaim.de Seite ist ansteurn und den Strom aus dem USB entziehen.

Vielen dank.

MfG,
Tugrul

Autor: Tugrul Ö. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat alles wunderbar funktioniert.

Danke.

MfG,

Tugrul Ö.

Beitrag #2064256 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2064262 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2125103 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2125244 wurde von einem Moderator gelöscht.
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.