www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hex -> Dez Umwandlung 8051


Autor: M.Kahl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir haben ein Projekt in dem die Aufgabenstellung eine Hexadezimale Zahl 
in eine Dezimale umzuwandeln gegeben ist. Vorgabe ist ein Mikroprozessor 
mit der 8051 Architektur (Dallas DS87C520/DS83C520). Eine Tastatur zur 
Eingabe ist vorhanden. Der prinzipielle Algorithmus zur Umwandlung ist 
uns klar, jedoch besitzt der 8051 ja nur eine 8 bit Architektur. Uns ist 
nun nicht klar wie wir den Algorithmus verwenden müssen, um es zu 
ermöglichen daß 8-stellige Hex-Zahlen in Dezimalzahlen umgewandelt 
werden können, um sie später auf dem ebenfalls vorhandenen Display 
ausgeben zu können. Für eine Idee wären wir sehr dankbar.

mfg M.Kahl, S.Berner

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fehlt noch die Information über die Programmiersprache...

Autor: zotti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, wuerde eine erstige Umwandlung von Hex in the Binaere Ganzzahl Sinn 
machen ? Dann koennte man in einem zweiten Schritt diese in eine 
Dezimalzahl wandeln. Nein ?

z.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Zotti:
Eine Umwandlung von Hex nach Binär? Was soll das denn sein?

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@zotti:
Falls Dir das nicht klar ist: Hex ist nur eine andere Darstellung von 
Binär. Da ist nix umzuwandeln.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://home.tiscali.de/peterd/appl/soft/arithmet/index.htm


Oder einfach in C programmieren.


Peter

Autor: M.Kahl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
entschuldigung, es sollte die Programmiersprache Assambler verwendet 
werden, in C wäre mir der Algorithmus klar.

Autor: thkaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, da 8 Bit zur Darstellung einer 8-stelligen Hex-Zahl nicht 
ausreichen, muss man mehrere Bytes zusammenfassen. In diesem Fall wären 
das 4 Bytes (eine 2-stellige Hex-Zahl repräsentiert ein Byte).
Im Prinzip muss also die Tastatur-Eingabe erst einmal in diese 4 Bytes 
hinein, das sollte noch nicht das Problem sein.
Nun müssen die Rechenoperationen zur Umwandlung in einr Dezimalzahl von 
8 Bit auf 32Bit erweitert werden, hierzu gibt es bei den 
Rechenoperationen das sog. Carry-Bit. Man wird also nicht drumherum 
kommen, einen Algorithmus zu entwerfen, der eine 32Bit-Zahl durch 10 
teilen kann. Wenn man sich mal ganz genau anschaut, wie man eine 
Dezimalzahl von Hand schriftlich dividiert, müsste man drauf kommen...

Autor: jack (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus dem µController Applikations-Kochbuch

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M.Kahl wrote:
> entschuldigung, es sollte die Programmiersprache Assambler verwendet
> werden, in C wäre mir der Algorithmus klar.

Der Link ist doch purer Assembler.
Alles drin, was man zum Rechnen braucht.
Und die Zahlenbreite kannst Du nach belieben einstellen, sie ist nur 
durch den  verfügbaren indirekten SRAM beschränkt, also max etwa 640Bit, 
32Bit reichen aber in der Regel.


Peter

Autor: zotti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@johnny.m
Von Hex nach Binaer keine Umwandlung ? Also Hex ist ein ASCII string und 
Binaer mit 8 Hexstellen ist ein Longword. Da gibt schon was zu tun. 
Nicht allzuviel zwar. Aber man  muss es mal gemacht haben.

Z.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@zotti:
Hex (oder vollständig "Hexadezimal") ist eine andere Darstellung einer 
Binärzahl, bei der immer 4 Bits zu einem Zahlzeichen zusammengefasst 
werden, und nichts anderes! Oben steht eindeutig "Hexadezimalzahl", und 
das hat nichts mit ASCII zu tun, sonst hätte der OP es geschrieben!

Autor: Thomas Strauß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Kahl,

ich habe ein 8051-Programm geschrieben, das eine 32-Bit-Zahl vom 
Binärsystem in eine entsprechende Dezimalzahl umwandelt, die dann auf 
einem LCD-Display (Modul) ausgegeben wird. Das folgende ist das 
Unterprogramm in Assembler (für einen 8051 - Standardcontroller). Es 
läuft sogar auf Mikrocontrollern der Vorläuferfamilie(MCS48), die nur 
addieren können.
Nachteil - es dauert eine Weile.

Funktionsweise: Nachdem die 32-Bit-Zahl (4*8Bit) in ihr Einerkomplement 
umgewandelt wurde(damit mit Addition gearbeitet werden kann), wird 
ermittelt, wie oft eine Milliarde bis zum Überlauf (Carry-Bit) auf diese 
(Binärzahl) aufaddiert werden kann. Das ist dann die Anzahl der 
Milliarden.

Dasselbe anschließend mit Hundertmillionen, Zehnmillionen, 
Millionen...bis zu den Einern. An das Zehnersystem angepasst!

Die Zehner-Ziffern werden ASCII-codiert(odern mit 30h oder 30h addieren) 
und gespeichert. Am Ende ist die 32Bit-Zahl konvertiert in eine 
10-stellige Dezimalzahl.

;30h-33h reserviert fr die 32bit-Variable (umzuwandelnde Binärzahl)
;34h-37h reserviert fr den Zwischenspeicher
;38h-3bh reserviert fr die Summanden - Milliarde ... Eins
;3ch-45h reserviert fr die Dezimalstellen
;alles im Big-Endian-Format(High-Byte zuerst)


_bintodec       mov R3,#3ch         ;Dezimalstellen-Ablage
                mov R0,#33h         ;Einerkomplement bilden
                mov A,@R0
                cpl A
                mov @R0,A
                dec R0
                mov A,@R0
                cpl A
                mov @R0,A
                dec R0
                mov A,@R0
                cpl A
                mov @R0,A
                dec R0
                mov A,@R0
                cpl A
                mov @R0,A
                mov R0,#3bh         ;Milliarde
                mov @R0,#00h
                dec R0
                mov @R0,#0cah
                dec R0
                mov @R0,#9ah
                dec R0
                mov @R0,#3bh
                acall _add32         ;Addition/Anzahl Milliarden 
ermitteln
                mov R0,#3bh         ;Hundert-Millionen
                mov @R0,#00h
                dec R0
                mov @R0,#0e1h
                dec R0
                mov @R0,#0f5h
                dec R0
                mov @R0,#05h
                acall _add32         ;Addition/Anzahl Hundert-Millionen
                mov R0,#3bh         ;Zehn-Millionen
                mov @R0,#80h
                dec R0
                mov @R0,#96h
                dec R0
                mov @R0,#98h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                acall _add32         ;Addition/Anzahl Zehn-Millionen
                mov R0,#3bh         ;Millionen
                mov @R0,#40h
                dec R0
                mov @R0,#42h
                dec R0
                mov @R0,#0fh
                dec R0
                mov @R0,#00h
                acall _add32         ;Addition/Anzahl Millionen
                mov R0,#3bh         ;Hundert-Tausend
                mov @R0,#0a0h
                dec R0
                mov @R0,#86h
                dec R0
                mov @R0,#01h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                acall _add32         ;Addition/Anzahl Hundert-Tausender
                mov R0,#3bh         ;Zehn-Tausend
                mov @R0,#10h
                dec R0
                mov @R0,#27h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                acall _add32         ;Addition/Anzahl Zehn-Tausender
                mov R0,#3bh         ;Tausend
                mov @R0,#0e8h
                dec R0
                mov @R0,#03h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                acall _add32         ;Addition/Anzahl Tausender
                mov R0,#3bh         ;Hundert
                mov @R0,#64h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                acall _add32         ;Addition/Anzahl Hunderter
                mov R0,#3bh         ;Zehn
                mov @R0,#0ah
                dec R0
                mov @R0,#00h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                acall _add32         ;Addition/Anzahl Zehner
                mov R0,#3bh         ;Einer
                mov @R0,#01h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                dec R0
                mov @R0,#00h
                acall _add32         ;Addition/Anzahl Einer
                ret
_add32          mov R2,#-1          ;Dezimal-Ziffer
L010            acall _save          ;alten Wert retten
                mov R0,#33h
                mov R1,#3bh
                inc R2
                mov A,@R0
                add A,@R1
                mov @R0,A
                dec R0
                dec R1
                mov A,@R0
                addc A,@R1
                mov @R0,A
                dec R0
                dec R1
                mov A,@R0
                addc A,@R1
                mov @R0,A
                dec R0
                dec R1
                mov A,@R0
                addc A,@R1
                mov @R0,A
                jnc L010
                acall _restore        ;alten Wert restaurieren
                mov A,R3             ;Dezimalstellen-Ablage
                mov R0,A
                mov A,R2             ;Dezimal-Ziffer
                add A,#30h           ;ASCII-formatieren
                mov @R0,A            ;ablegen
                inc R3
                ret
_save           mov R0,#33h
                mov R1,#37h
                mov A,@R0
                mov @R1,A
                dec R0
                dec R1
                mov A,@R0
                mov @R1,A
                dec R0
                dec R1
                mov A,@R0
                mov @R1,A
                dec R0
                dec R1
                mov A,@R0
                mov @R1,A
                ret
_restore        mov R0,#33h
                mov R1,#37h
                mov A,@R1
                mov @R0,A
                dec R0
                dec R1
                mov A,@R1
                mov @R0,A
                dec R0
                dec R1
                mov A,@R1
                mov @R0,A
                dec R0
                dec R1
                mov A,@R1
                mov @R0,A
                ret


Viel Spaß - Thomas Strauß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.