www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DTMF Tonwahlfrequenzen mit dem MT8870 wie funktioniert das ?


Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

interessant ist, dass der MT8870 mit wenig Hardware zwei Tonfrequenzen 
auswerten kann.


Kann mir jemand erkären, nach welchem Prinzip das gemacht wird?


Könnte das nicht auch ein µC erledigen, indem einfach zwei Frequenzen 
gemessen werden?


Das Datenblatt habe ich mal mit angefügt.


Danke


Bernhard

Autor: anworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch alles im Datenblatt:

> ...performance. Its architecture consists of a
> bandsplit filter section, which separates the high and
> low group tones, followed by a digital counting
> section which verifies the frequency and duration of
> the received tones before passing the corresponding
> code to the output bus.

> Filter Section
> Separation of the low-group and high group tones is
> achieved by applying the DTMF signal to the inputs
> of two sixth-order switched capacitor bandpass
> filters, the bandwidths of which correspond to the low
> and high group frequencies. The filter section also
> incorporates notches at 350 and 440 Hz for
> exceptional dial tone rejection (see Figure 3). Each
> filter output is followed by a single order switched
> capacitor filter section which smooths the signals
> prior to limiting.

Die entsprechenden switched capacitor filter könnte man dann mit 
FIR/IIR-Filtern programmiertechnisch nachbilden.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo "anworter"

trennt man etwa die beiden Frequenzen etwa mit einem RC-Glied?

Und anschließend werden beide Frequenzen gemessen?


Bernhard

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine Frequenzweiche, also ein Hochpass und ein Tiefpass die auf 
einer Seite verbunden sind. Ähnliches hat man in 
Mehrwege-Lautsprecherboxen oder in Fernsehantennenweichen für VHF/UHF.

Es gibt Softwarelösungen zur DTMF-Decodierung, aber damit wird ein 
kleiner 8-Bitter schon ziemlich ausgelastet.

Autor: anworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich würde es wie folgt machen:

dadurch daß DTMF recht geringe frequenzen benutzt (max 1.6kHz), würde 
ich mit vll. 5 kHz samplen, und für jede der 8 frequenzen einen 
entsprechenden IIR-Bandpaß rüberjagen.

Dann die jeweiligen Amplituden analysieren und gut ist.

(kommt mir als Lösung als erstes in den Sinn)

Autor: anworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach - noch besser:

Es können ja immer nur zwei frequenzen gleichzeitig sein:

Also 2 Bandpässe (1x 4 hohe Frequenzen, 1x 4 niedrige) durchlaufen 
lassen, und dann einfach nulldurchgänge ermittelt.

Autor: anworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm... oder einfach Tiefpaß & Hochpaß...

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@alle

ich danke Euch für Eure antworten,

scheint doch ein etwas umfangreicheres Projekt zu werden, wenn man es 
diskret aufbaut :(

Für Tief / Hochpaßfilter 6. Ordnung bnötigt man schon eine "handvoll" 
Bauelemente.

Hatte vor vielen Jahren mal eine diskrete Schaltung mit zwei 
Stereodecodern aufgebaut. Zwei Frequenzen (Tonwhl) wurden sicher 
erkannt.

Bernhard

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal nach Software-DTMF-Decodern für AVR gegoogled:

AVR 2313 - Software DTMF decoder "I used the resonance filter 
principle":
http://micro-tech.telenet.be/Projects%202%20-%20text.htm

"I am designing a dtmf decoder using the Goertzel algoritm..."
http://www.embeddedrelated.com/usenet/embedded/sho...

Aber ich habe den Eindruck, solange es Hardware-Decoder gibt, wird das 
immer eine Ausnahme bleiben

Autor: antworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernhard Schulz:

>Könnte das nicht auch ein µC erledigen, indem einfach zwei Frequenzen
>gemessen werden?

>Für Tief / Hochpaßfilter 6. Ordnung bnötigt man schon eine "handvoll"
>Bauelemente

Die Filterung macht der Mikrocontroller - deswegen war auch von FIR/IIR 
die Rede. Steilheit der Filter läßt also die Anzahl der Bauelemente 
nicht ansteigen (sondern "nur" den Rechenaufwand).

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

ich denke mal in aller Ruhe nach, ob ein 8 Bit-er µC mit seinem 
langsamen ADC eine solche Aufgabe überhaupt bewältigen kann ;)

Bernhard

Autor: Dennis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,.

in diesem etwas älteren db von conrad istder innere aufbau des ics 
mitgeliefert... :-) vielleicht hilft es den rad-nach-bauern...

d.

ps.: 8870 bei c, 3-4€... spricht für sich..

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dennis:
aber nur, wenn das Rad einen Steredekoder darstellt.

Arno

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja,

dtmf in stereo - das ist doch mal was....-)

d.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dennis,

einen 19 kHz Stero- Pilotton zu erkennen ist nicht sonderlich schwer,

aber bei DTMF sind es gleich zwei Frequenzen, die auch noch relativ 
dicht

beieinander liegen Bsp: 941 und 1.209 Hz.

Bernhard

Autor: 42 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ps.: 8870 bei c, 3-4€... spricht für sich..

1,50 bei CSD.

MFG

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

> 1,50 bei CSD.

Wer ist CSD ?

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.csd-electronics.de/de

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke ;)

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

der tc35300 ist sonst auch noch ein ausweichkandidat.

d.

ps.: manchmal helfen hinweise zu ähnlichen schaltkreisen auch weiter - 
gerade in diesem forum ...

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

... ein LC7385 habe ich auch noch entdeckt ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.