www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik suche Spannungsbegrenzung für hohe Last


Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

ich suche eine Spannungsbegrenzung auf rund 35V bei max. 100mA bei einer 
Eingangsspannung von 20V bis maximal 50V.
Hat da einer eine Idee?

Liebe Grüße
Ralf

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo kommt deine eingangsspannung her?

vieleicht ne Z-Diode?

schwer zu sagen wenn man nicht weiß was du vor hast und was bis jetzt 
schon existiert

Autor: otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf,

Varistor ?

Gruss Otto

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

also bis jetzt gibt es noch nix... die Spannung kommt aus nem Akku...
Es soll ein Teil einer Schaltung werden, die in SMD-aufgebaut werden 
soll.
Also fällt eine "große" Z-Diode aus...

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei 100mA maximalem strom und ner maximalen spannungsdifferenz von 15V 
musst du im extremfall 1,5W verbraten. kannst dir auch ne kombination 
aus hochsetzsteller und tiefsetzsteller basteln, dann kannst du auch auf 
35V nachregeln wenn die batteriespannung unter 35V sinkt.

ne weitere alternative wäre nen festspannungsregler

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss das Dings kurzschlussfest sein? Wenn nicht, dürfte ein 
einstellbarer Spannungsregler vergleichbar LM317 oder entsprechender LDO 
ausreichen.

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit nem flyback-wandler?

schau dir mal das Datenblatt vom lm2587 an ... Alle benötigten Bauteile 
gibts als SMD

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

ja der LM317 sollte reichen...
Frage dazu...!

1. Kann das Teil die 50V. Ich habe im Datenblatt nur einen maximalen 
Abstand zw. Uin und Uout gefunden, aber kein Umax am Eingang?

2. Was passiert wenn ich das Teil auf sagen wir 35V Uout eingestellt 
habe und am Eingang nur 20V anlege... habe ich da ca. die 2V weniger 
also 18V am Ausgang?

Ralf

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1: Der ADJ-Anschluss liegt 1,25V unter Vout. Eine maximale 
Eingangsspannung gibt es also nicht, der regelt die auch 120V zu 100V. 
Nur liegt halt bei Vout=0, d.h. Kurzschluss, die Differenz zwischen Vin 
und Vout über dem Regler, und jenseits dessen Limit knallt er durch.

2: Er wird Vin abzüglich der Dropout-Spannung durchreichen. Im TI 
Datasheet gibt es eine Anwendung, die ungefähr so arbeitet (AC 
Clipping). Du solltest allerdings dafür sorgen, dass auch bei Vin=20V 
der Ruhestrom (5mA) des Reglers nicht unterschritten wird. Wenn das 
nicht sowie schon die Last erledigt, dann indem die Regelwiderstände 
reduziert werden.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Manche "Spezialisten" hängen hinter den Regler einen 470µF Koloss. 
Das ist nicht nur Unfug, sondern sorgt in dieser Variante beim 
Einschalten für genau jene Überspannung, die es zu vermeiden gilt. Wenn 
das zum Problem wird, dann hilft eine normale 36V Z-Diode zwischen Vin 
und Vout.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.