www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tiny2313 - Ausgänge springen wirr


Autor: Gerhard Schneider (graffiti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe eine Schaltung aufgebaut indem per PC die Ausgänge (PortB)
eines Tiny2313 geschaltet werden. funktioniert soweit 1A.
aber
sobald ich den Pin2 (TXD) des Tinys berühre schalten die Ausgänge wirr 
durcheinander, auch noch nach der Berührung.
Erst wenn ich die Betriebsspannung aus und wieder eingeschaltet habe
läuft es wieder normal.

kennt jemand dieses Symptom und wie ist es zu beheben

Info:
Signal kommt von einem Funkmodul 3,3 Volt Pegel zum Tiny

gruß und danke Gerhard

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
42

Peter

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh mal einen externen "Ziehwiderstand" von 4,7 Kiloohm vom Eingang 
nach
+5V vor.

MfG Paul

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Paul Baumann

>Sieh mal einen externen "Ziehwiderstand" von 4,7 Kiloohm vom Eingang
>nach +5V vor.

Der "Ziehwiderstand" heisst Pull-up und ist im AVR schon drin. Man muss 
ihn nur einschalten.

MFG
Falk

Autor: Schneider G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit dem 4,7 kOhm gegen 5 Volt funktioniert nicht,
da ein 3,3 Volt Signal vom Funkmodul kommt.

aber ich habe das Datenblatt (lange Version) nochmal studiert
da steht das ich 4,2V als High brauche, ich habe nur die 3,3V
jetzt werde ich mal alles umbasteln auf 3,3 Volt
und hoffen das es funktioniert

gruß Gerhard

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk
......Der "Ziehwiderstand" heisst Pull-up und ist im AVR schon drin. Man 
muss ihn nur einschalten.


Das weiß ich schon, nur hat der interne Pull-up einen Wert um 100Kohm
und das ist bei manchen Anwendungen zu viel.

MfG Paul

Autor: Schneider G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das war es, der Highpegel hat nicht immer ausgereicht

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der interne PullUp bewegt sich zwischen 30 und 50kOhm, läßt sich über 
den "gesourcten" Strom recht gut ermitteln.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schneider G.

....und? Was hast Du nun getan? Alles mit 3,3 Volt betrieben?

MfG Paul

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hatte einmal ein aehnliches Problem mit dem ATmega8.Da dachte ich es 
waeren EMV -Stoerungen. Bis ich feststellte das es an der programmierung 
liegt. Wollte einen Output und habe nur das DDR Register fuer den 
jeweiligen Pin mit 1 beschrieben. Das Ergebnis war das der Pin einen 
undefinierten Pegel hatte und irgendeine Spannung zu messen war. Dann 
hatte ich noch das PORT Register fuer diesen Pin mit 1 beschrieben und 
alles war in Ordnung.

Mit freundl. Grueßen
Daniel

Autor: Gerhard Schneider (graffiti)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe über zwei Transistoren den Pegel angehoben.
Plan liegt bei im Anhang

gruß Gerhard

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gerhard
Aha :-)

MfG Paul

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gerhard:

Hier frägt der Anfänger: Warum hast du das mit 2 Transistoren gemacht? 
Würde es denn nicht mit einem auch schon funktionieren?

Autor: marc989 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Johannes,
die zwei hat er wahrscheinlich genommen um die selbe logik zu bekommen: 
high (in) == high (out)
bei einem wäre high (in) == low (out) und umgekehrt.
Sicher hätte man das auch softwaremäßig lösen können.

Marc

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.