www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fotodiode als Bewegungsmelder


Autor: Markus Muelln (seeadler78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich möchte mittels einer IR LED und einer Fotodiode am Eingang eines 
Hauses einen Bewegungsmelder installieren.Das ganze soll an einen 
Microcontroller hängen.ich weiss das man die Spannung die man an der 
Diode abgreift noch mit einem Operationsverstärker verstärken muss,da 
sie sonst zu schwach ist.Das Problem das ich jetzt habe ist,wenn ich 
jetz die IR LED an der Decke des Eingangs anbringe und 10cm daneben die 
Diode,kann ich dann wenn jemand daruntersteht durch eine erhöhte 
Spannung der Fotodiode erkennen das da jemand ist.Wenn jemand dort 
Erfahrungswerte hat,immer her damit.
Danke

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Reflex-Lichtschranke statt einem PIR-Bewegungsmelder? Das wird 
wesentlich unempfindlicher als ein echter PIR-Melder.
Der PIR wirkt nach dem Zebrastreifen-Prinzip "man sieht mich - man sieht 
mich nicht ...". Er hat streifenförmige Blenden, damit die 
Temperatur-Änderung eine Wechselspannung ergibt. Das ist wesentlich 
zuverlässiger als eine Gleichspannungänderung auszuwerten.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Franjo Rupcic (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also ich würde nicht nur eine Photodiode verwenden sondern eine 
CCD-Zeile. Kostet ein wenig mehr aber die Auswertung bietet eine höhere 
Genauigkeit. 10cm Entfernung von Photodiode zu IR-LED? Bin mir net ganz 
sicher wie die Messdaten dann aussehen. Du solltest auf jeden fall mal 
was Lesen über Reflextion
(diffuse)

s.h. http://de.wikipedia.org/wiki/Reflexion_%28Physik%29

und Faktoren wie die Fremdlichunterdrückung zu unterschiedlichen 
Tageszeiten.
ein eventuell möglicher Aufbau kannst mal im Bild im Anhang ankucken. 
Der besteht aus 2 IR-LEDs und einer Photodiode. Das ganze funktioniert 
indem du dir einen fixen Abstand berechnest wo sich die Lichtstrahlen 
schneiden (Schnittpunkt) und die Auswertung asynchron zueinander 
vornimmst. Also einmal Led links ansteuern und auswerten, danach Led 
Rechts ansteuern und auswerten.

Die Auswertung ist keine große Sache aber die Berechnungen sind wichtig 
von Abstand LED zu Photodiode und Entfernung zum Schnittpunkt.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>also ich würde nicht nur eine Photodiode verwenden sondern eine
>CCD-Zeile

Ich würde einen Klingelschalter benutzen...
Die Schiebetüren in der Enterprise haben auch nicht immer problemlos 
gearbeitet.

Autor: Timon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird nicht so einfach sien dies vernünfitg mit einenr IR diode zu 
realisieren... meine wenn diese direkt aufeinanderleuchten kannst du 
relativ einfach eine reichweite von 20m erreichen, aber wenn dies nicht 
der fall wird,wirds heikel...
muss es eine IR Diode sein? was spricht z.b. gegen ultraschall, wäre 
weitaus einfacher, da du signale mit höheren pegeln erhalten wirst...

empfehle statt einer fotodiode einen phototrainsistor (das gleiche, das 
gemessene signal wird nur schon im bauteil das erst mal verstärkt...)
danm muss über ein analoges bandpassfilter erstmal das tageslicht 
rausgefiltert werden. das verbleibende signal wird zu kein sein um auf 
einem up zu geben, deshalb wird sich eine vertärkung >100 aufdrängen... 
dabei ist es sehr wirchtig das du die OP's für's filter und Verstärker 
genau auswählst (mit nem LM324 wird's nicht gehen, würd ich mal 
behaupten...)

Autor: Franjo R. (franjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich würde einen Klingelschalter benutzen...
> Die Schiebetüren in der Enterprise haben auch nicht immer problemlos
> gearbeitet.

Rahul du bist ja ein lustiger Zeitgenosse. Darf ich dich Fragen was dich 
den an meiner Aussage gestört hat? Währe schön ne qualitative Meinung zu 
hören von der man was lernen kann und net gleich die Enterprise 
kritisieren.

Autor: Markus Muelln (seeadler78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Danke erst mal für die vielen Antworten.Ich habe mich mal ein bisschen 
umgeschaut und bin auf den Operationsverstärker der 07 Reihe 
gestossen.Das soll ein Stromspannungswandler sein mit dem ich den Strom 
der Fotodiode verstärken kann und am Ausgang eine Spannung bekomme.Ich 
habe jetzt erst mal ein paar Sachen bestellt um das ganze mal in echt 
auszuprobieren.Was mich jetzt noch stuzig macht sind die 
Datenblätter.Dort wird öfters bei den IR LED gewarnt das sie die Augen 
schädigen können.Ist das jetzt nur wenn ich sie im Impulsbetrieb nutze 
oder gilt das auch für den Dauerbetrieb.Übrigens die Schaltung wird nur 
Nachts verwendet wobei ich dann keine Probleme mit Tageslicht habe.Wie 
ist das mit dem Ultraschall,falls das mit der Diode nicht 
funktioniert.Kann mir jemand mal einen Schaltplan geben wie ich das dann 
am besten aufbaue.
Danke
Seeadler78

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Ultraschall hast du auch keine Probleme mit Tageslicht. Und das 
nichtmal tagsüber!!!! Wenn du dir den Bausatz mit der Artikelnummer 580 
014 bei Pollin bestellst ist ein Schaltbild dabei. Billiger werden die 
Einzelteile auch kaum sein.

bye

Frank

Autor: Markus Muelln (seeadler78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Aber zu dem Problem mit den IR LED und den Augen,weiss da jemand 
bescheid.Will das erst mal versuchen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.