www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit Mega8 - Hexfile übertragen....


Autor: Pat F. (breaker87)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute!

Ich habe ein Problem bei meiner Schaltung mit Mega8:

Wenn ich versuche das Board zu programmieren/auslesen (mit Ponyprog) 
erhale ich nur die Fehlermeldung "Falsches oder Fehlendes Device"...

Der µC selbst ist nicht defekt, da ich ihn auf einem anderen Board 
vorher und nacher getestet habe...

Vielleicht findet wer von euch den Fehler im Layout meiner Schaltung...
Ich komm einfach nicht weiter...


lg Patrick

PS: IC2 ist ein Oszillator mit 16MHz...

Autor: Henrik J. (henrikj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du den Standard Programmer verwendest, ist deine 
Programmierschnittstelle komplett falsch beschaltet!

Die muss wie beim programmer selbst beschaltet sein. Siehe hier.
http://rumil.de/hardware/pics/avrisp10-sch.png

Autor: Pat F. (breaker87)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir unser Eval-Board den "MegaPac" - (von der HTL Eisenstadt) 
als Vorlage genommen...
Dort verwenden wir auch keinen programmer und es funktioniert 
trotzdem...

Könnte es ev. Funktionieren, wenn ich mir einfach nen Programmer baue 
und dann alles via ISP programmiere?

Leider bin ich mit der Schaltung sehr unter Zeitdruck und darum sollte 
es wenn möglich auch ohne zusätzliche ICs gehen...


lg Patrick

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendeine Form eines Programmers wird auch dieses Board haben.
Un wenn es nur ein Kabel ist, dass 3 Widerstäne enthält und
an die parallele Schnittstelle vom PC angeschlossen wird.

Hier
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_In_Sys...
findest du unterschiedliche Programmer.

Allerdings ist es unklug eine ISP Belegung zu wählen, die
keinem Standard entspricht.

Ansonsten: Frag doch mal in der HTL nach. Die haben ev.
noch einen Programmer rumliegen den sie dir geben könnten.

Autor: Pat F. (breaker87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt keinen Programmer dafür! Es funktioniert nur mit einem Seriellen 
Kabel...

lg

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es gibt keinen Programmer dafür! Es funktioniert nur mit einem Seriellen
>Kabel...

Ein Bootloader!
Wenn du den MegaPAC benutzt, müsste es dafür ja eigentlich auch eine 
Programmieranleitung geben bzw. ein Programmierprogramm.

Edit: nee, doch kein Bootloader.
Der Controller hängt per ISP an der seriellen.
Scheinbar liegt ein anderer Hardware-Fehler vor.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Reset-Beschaltung sieht mies aus. Spendier da mal einen 
Widerstand. Im Moment schließt der Transistor Q3 die Versorgungsspannung 
über die Diode D3 kurz.

Autor: Pat F. (breaker87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name wrote:
> Deine Reset-Beschaltung sieht mies aus. Spendier da mal einen
> Widerstand. Im Moment schließt der Transistor Q3 die Versorgungsspannung
> über die Diode D3 kurz.

Ok, werd ich mal versuchen...

>Guckst du hier:
>http://home.schule.at/teacher/flamisch/MegaPAC.zip

Das brauch ich nicht...
Bin ja eh noch in der Schule (letzte Klasse) und habe daher sowieso alle 
Daten zum MegaPac - mehr als im Internet...


lg Patrick

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bin ja eh noch in der Schule

Das hätte ich jetzt nicht geschrieben... das wäre mir zu peinlich.

Lebt dein Q3 überhaupt noch? Der oder D3 dürften den Wärmetod gestorben 
sein, als die Programmier-Software den Reset-Pin geschaltet hat...

Autor: Pat F. (breaker87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rahul, der Trollige wrote:
>>Bin ja eh noch in der Schule
>
> Das hätte ich jetzt nicht geschrieben... das wäre mir zu peinlich.
>
> Lebt dein Q3 überhaupt noch? Der oder D3 dürften den Wärmetod gestorben
> sein, als die Programmier-Software den Reset-Pin geschaltet hat...

Was wäre dir daran peinlich?!
Ich könnte ja, da ich EH NOCH IN DER SCHULE BIN, einfach den Lehrer 
fragen, der den MEGAPAC designt hat, aber leider hat der nie Zeit...

Ich hab jetzt die Diode getauscht und nen Widerstand (22kOhm) zwischen 
masse und Transistor geschalten --> geht noch immer nicht...


woran könnte es noch liegen?

Kann ich meine bestehende Schaltung nicht einfach irgendwie 
"modifizieren" dass ich mit einem ISP adapter Programmiern kann - soweit 
ich weiß brauch ich ja dann auf der Platine keine zusätzlichen Bauteile, 
oder?


lg Patrick

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich könnte ja, da ich EH NOCH IN DER SCHULE BIN, einfach den Lehrer
>fragen, der den MEGAPAC designt hat, aber leider hat der nie Zeit...

Oder Mitschüler (aus höheren Jahrgängen geht wohl nicht mehr...) fragen.

>woran könnte es noch liegen?
An einem toten Q3.

>Kann ich meine bestehende Schaltung nicht einfach irgendwie
>"modifizieren" dass ich mit einem ISP adapter Programmiern kann

Ja, schmeiss den ganzen Kram runter, der an den ISP-Pins (PB3-5) des 
Controllers hängt und hänge dort einen "vernünftigen" ISP-Programmer 
dran.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reset habe ich vergessen...

Autor: Name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Widerstand muss woanders hin. Schau dir mal die Schaltpläne der 
üblichen Programmer an und verstehe sie.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.