www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hex File ändern?


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mir eine Schaltung mit einem AtMega8 nach Anleitung aus dem www 
gebaut. Die schaltung ermöglicht ein Analoges Gamepad an den USB 
Anschluss zu betreiben. Funzt auch wunderbar, nur leider wird das PAD 
als "VJoy" in der Gameconrtoller Konfiguration unter Windows erkannt.

Kann man dem HEX file, welches wohl mit assembler gemacht wurde, das 
VJoy entlocken und mit dem Namen meines Gamepads ersetzen?


Gruß
Michi


Autor: Thomas K. (thkais)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwierig, sehr schwierig. Je nachdem, wo "VJoy" im Programm-Code 
abgelegt ist, kann man es nur durch eine andere Zeichenfolge mit 4 
Buchstaben ersetzen. Es ist auch abhängig davon, wie der Text vom 
Programm eingelesen wird. Ist der Text am Ende des Programms abgelegt 
und mit "0" terminiert, besteht eine Chance, das durch einen beliebigen 
Text zu erseten.

Idealerweise setzt man sich mit dem Autor des Programms in Kontakt, der 
kann am ehesten weiterhelfen.

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael:
  Warum änderst du das nicht einfach im Sourcecode?!?!

Gruß,
  SIGINT

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke es ist ziemlich sinnlos nach VJOY im Hexfile zu suchen. 
Wahrscheinlicher ist doch das sich das Interface mit irgendeiner Kennung 
beim Windowsrechner meldet und dort wird diese Kennung als 
VJOY-kompatibles Device erkannt. Diese Kennung muss also nicht zwingend 
als Klartext übertragen werden. Das kann eigentlich eine beliebige 
Bytefolge sein, die dann eben vom PC so übersetzt wird. Also am Besten 
im Sourcefile forschen oder nach der Identifizierungsroutine eines 
VJOY-Devices forschen. Was Anderes dort einzutragen hat natürlich auch 
noch weitere Folgen. Durch die Erkennung als VJOY-Device wird ja auch 
der passende Treiber von Windows aktiviert. Nach einer Änderung greift 
Windows nicht mehr auf diesen Treibe zu und das Device ist ggf ohne 
Funktion. Grundsätzlich würd ich mal davon ausgehen, dass der Entwickler 
der Schaltung sich bei seiner Lösung was gedacht hat.

bye

Frank

Autor: Michael Wolf (mictronics) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Thomas Kaiser schon sagt, kannst du maximal die 4 Buchstaben 
ersetzen ohne zusätzliche Änderungen.
Soll der Name kürzer oder länger werden, muss zusätzlich die Stringlänge 
im HID Device Descriptor geändert werden und das dürfte nur im hex file 
ziemlich schwierig werden -> Sourcecode ändern.

Autor: Michael Wolf (mictronics) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vergass :-)

[Eigenwerbung AN]
Ein offenes Projekt: USB Joystick mit ATmega8, 8 Achsen, 28 Knöpfe
http://www.mictronics.de/?page=avr_usb_joystick
[Eigenwerbung AUS]

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird das gamepad völlig Treiberlos erkannt? Falls es nach einer *.inf 
Datei frägt könnte man in der auch den Namen verändern...

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich nur ganz kurz, hi!

in der HEX-Datei ist noch die Prüfsumme am Ende der Zeil entsprechend zu 
korrigieren...

Gruß
AxelR.

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,


@Ulrich,

ja völlig Treiberlos - ohne *.Inf  :(


Könnte mal einer von euch schauen? Habe das Hex im Dateianhang gelegt.


THX



Gruß
Michael

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat mal einer von euch reingeschaut in das File?

Habe den Autor auch angeschrieben - bislang noch keine Antwort.:(



Gruß
Michael

Autor: Ray (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

VJoy kommt zwei mal (kurz hintereinander) im Hexfile vor, brauchst nur 
nach den ASCII-Werten für VJoy also 564A6F79 zu suchen - aber wie schon 
Axel anmerkte, wenn Du diese Zeichen änderst, musst Du auch die 
Prüfsumme am Ende der Zeile neu berechnen.

Gruß

Ray

Autor: Michael Wolf (mictronics) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder nimm einfach HexWorkshop, damit kannst du .hex Files importieren, 
ändern und dann wieder exportieren.
Aber mehr als die bestehenden 4 Zeichen/String ist nicht drin.

Autor: HomerS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..schön, daß noch andere den HexWorkshop verwenden.

guude

ts

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

THX ich werde es mal testen, melde mich dann wieder . ;))




Gruß
Michael

Autor: Kai Scheddin (zeusosc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum nicht deassemblieren? ist doch allet moto hex?
grüüße,..

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verändere meine hexfiles mit ponyprog....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.