www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansteuerung der Echtzeituhr mit dem myavr Board


Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand Tipps und eventuell Programme mit denen ich das myavr 
Echtzeitmodul mit der myavr Testplatine betreiben kann??? Ich hänge da 
voll in den Seilen und wäre über jeden Tipp dankbar!!!! Schreibt mir 
bitte!

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, wäre ne Überlegung wert. 1500€ ist ja nicht viel Geld, wenn man 
bedenkt wie teuer doch ein Hubschrauber ist.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt mal im Ernst:
Du hast Dir doch das Board gekauft, um zu lernen, wie man einen
µController programmiert. Da ist doch die Ansteuerung des DS1307
ein geeignetes Projekt. Was nützt Dir ein fertiges Programm?

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es würde mir sehr helfen vorgänge zu verstehen

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Dir helfen kann:
1. Datenblattstudium AVR(ATmega8?) und DS1307.
2. Erste Programmierversuche (wobei Du ein paar Mal furchtbar auf die
   Schnauze fällst).
3. Nochmal 1.

Wenn Du das (je nach Zeitaufwand) 2-4 Wochen durchhältst, hast Du's
geschafft, und zwar ganz allein (wichtig!).

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Community von Benutzern dieses interessanten Systems ist wohl noch 
zu klein. Aber vielleicht kommt ja eine Antwort im frischen myavr-Forum.

Ansonsten gibt es von myavr ein TWI Lernpaket mit 97% Rabatt auf obigen 
Preis und zwei zusätzlichen TWI-Modulen ;-)
http://www.myavr.de/shop/artikel.php?artID=65

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte ganz früher auch mit diversen RTCs gespielt.

Irgendwann hatte ich aber kleine Lust mehr, unnötig extra Hardware 
dranzupannen, seitdem nehme ich einfach einen internen Timer und gut is.

Alle Zählregister (Sekunden, Minuten, Stunden) sind bequem intern 
zugreifbar, kein umständliches Auslesen und Umkodieren mehr.


Peter

Autor: Sven L. (svenl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, aber wenn der AVR noch Zeitmultiplex über 280 LEDs machen muss, 
dann unterbricht Dir der TIMER0_OVF-gesteuerte Code für das Multiplexing 
ständig sämtlichen anderen Kram...unter anderem auch Deine 
"Hochzählorgie". Ungenauigkeiten sind hier vorprogrammiert.

Bei der externen RTC brauche ich mich nichts um's Zählen und um die 
Genauigkeit zu kümmern, sondern hole mir die Zeit, wenn der µC Zeit dazu 
hat.

Sven

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.