www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PonyProg und USB-Serial Adapter


Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich habe mir bei E.Bay einen USB/Serial Adapter gekauft. Nach der 
Installation hat mir der Treiber auch einen Vituellen Com-Port 
eingerichtet. Wenn ich jetzt aber das PonyProg so einrichten will,das er 
mit dem Adapter programmieren soll, kommt immer Testfehler. Hat einer 
eine Idee was ich machen kann damit ich mit diesem Adapter an meinem 
Laptop arbeiten kann?
Das vom mir verwendete Board ist das ATMEL Evaluationsboard 2 von 
Pollin.

mfG Timmee

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit PonyProg?
Garnicht.
PonyProg geht nur an einem ECHTEN Serial- oder Parallelport.
Bei manchen Laptops ist oftmals kein echter Serial-
oder Parallelport drin, obschon die richtigen Buchsen dran sind.
Alternativen:
http://www.obdev.at/products/avrusb/avrdoper.html
http://www.der-hammer.info/hvprog/index.htm
http://www.fischl.de/usbasp/

Alle sind über avrdude zu bedienen:
http://www.nongnu.org/avrdude/

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es dieses avrdude auch schon fertig gelinkt? Denn wie ich das jetzt 
compielen soll, weiß ich nicht wirklich zu 100% ... gibt es eventuell 
noch eine Alternative zum AVRDude?

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du dir schonmal überlegt, welcher Programmer es werden soll?
Komplett ist dieser hier:
http://thomaspfeifer.net/atmel_usb_programmer.htm
Da ist auch eine angepaßte Version dabei.
Der HVProg vom Hammer geht direkt aus dem AVRStudio heraus.
Alle Selbstbauprogrammer benötigen zumindest einmal ein funktionierendes 
Programmiergerät, z.B. einen normalen PC mit Ponyprog.
Oder du investierst 40 Euronen in einen Original-Programmierer von 
Atmel:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;LA=2;GROUPID=2969...

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na den Programmer hab ich ja schon das ist ja das ATMEL-Eval Board aus 
dem Pollin. Ich muß es nur noch mit meinem Laptop schaffen das Board an 
zu sprechen. Mit dem Tower geht ja alles aber ich hab jetzt einen Laptop 
und der Tower woll weg. Somit muß ich den USB/Serial Adapter in gang 
bekommen

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, es ist ein funktionsfähiger Programmer vorhanden.
Gut, dann such dir einen der folgenden Programmer aus:
http://www.obdev.at/products/avrusb/avrdoper.html
http://www.der-hammer.info/hvprog/index.htm
http://www.mikrocontroller-projekte.de/Mikrocontro...
http://thomaspfeifer.net/atmel_usb_programmer.htm
Die ersten drei gehen direkt aus dem AVRStudio,
der dritte ist vom Aufbau her der einfachste,
beim vierten ist ein angepasster avrdude auf der Seite herunterladbar.
(Zusammen mit den anderen Dateien in einem Zip)
Übrigens, AVRDude ist auch im WinAVR-Paket dabei.

Der Controller, der für den jeweiligen Programmer gebraucht wird,
programmierst du noch mit dem Tower. Den PonyProg bekommst du mit dem 
USB/Serial-Adapter definitiv nicht ans laufen, das haben schon andere 
versucht - Ohne Erfolg. Grund: Das zum Programmieren notwendige exakte 
Timing ist über solche Adapter nicht realisierbar, dazu kommt, daß 
PonyProg über eine spezielle DLL direkt auf die Hardware zugreift, die 
gibt es aber bei einem virtuellen Com-Port nicht, die Zugriffe gehen ins 
Leere.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim wrote:
> na den Programmer hab ich ja schon das ist ja das ATMEL-Eval Board aus
> dem Pollin.

Irrtum... Es ist kein ATMEL - Board, sondern ein AVR - Board. Die 
Firma ATMEL hat an dem Board keine Aktien, sie hat es weder entwickelt, 
noch abgesegnet.

Es ist nunmal mit einem Programmer bestückt, der nicht mehr zeitgemäß 
ist. Er funktioniert nur an einer "echten" COM-Schnittstelle. Wenn Dein 
PC diese nicht hat (was bei neueren Multimedia-Laptops normal ist), dann 
geht es eben nicht.

Das Pollin-Board verfügt doch aber über einen ISP-Anschluss, man kann es 
daher mit einem externen Programmer programmieren, der auch mit neueren 
Rechnern und Betriebssystemen funktioniert. Und genau das wurde Dir 
vorgeschlagen. Der sicherste Weg ist natürlich die Anschaffung eines
"AVR-ISP MK2" (das Original von ATMEL), wie es ihn für knapp 40 Euro bei 
Reichelt gibt.

...

Autor: DC2ML (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir klappt es so lala mit nem USB-Serial adapter und ponyprog.
einzige einschränkung, beim schreiben habe ich keine fortschrittsanzeige 
von ponyprog. ansonsten klappt es. habe ebenfalls das board von pollin 
und bin bis  jetzt sehr erfolgreich damit. aber mit der echten seriellen 
an meinem tower klappt es definitiv besser. programmiere mit bascom-avr. 
werde mal die idee von oben aufgreifen und ne andere software als 
ponyprog testen.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was stellst du ein damit der USB-Adapter mit PonyProg zusammenarbeiten 
kann ... auch wenn es nur so lala ist?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir funktioniert das Programmieren mit Ponyprog über 
RS232/USB-Adapter auch, aber leider mit sehr geringer Geschwindigkeit.

Zum Lesen / Schreiben eines 90S2313 braucht er ca. 5 Min.

Ich habe keine besonderen Einstellungen vorgenommen. Ganz normal 
Ponyprog mit Port95 Driver.

Hat jemand ne Idee, wie ich die Geschwindigkeit noch erhöhen könnte?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian wrote:
> Bei mir funktioniert das Programmieren mit Ponyprog über
> RS232/USB-Adapter auch, aber leider mit sehr geringer Geschwindigkeit.
>
> Zum Lesen / Schreiben eines 90S2313 braucht er ca. 5 Min.
>
> Ich habe keine besonderen Einstellungen vorgenommen. Ganz normal
> Ponyprog mit Port95 Driver.
>
> Hat jemand ne Idee, wie ich die Geschwindigkeit noch erhöhen könnte?

Sei doch froh, dass es überhaupt funktioniert.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.