www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wiedergabe WAV-File mit Microcontroller


Autor: Microbrain (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Vielleicht kann mir ein Wissender weiterhelfen.
Ich will ein WAV File in einem EEPROM speichern und mit einem 
Micrcontroller wiedergeben.
Im Forum stehen schon jede Menge Beiträge zu Diesem Thema.
Leider werden meine Fragen nicht alle beantwortet.

1. Wenn ich eine WAV-Datei mit einem HEX-Editor auslese, welche Werte 
sind dann für mich Interesseant?

2.Kann ich die Werte aus dem EEPROM direkt im Microcontroller 
verarbeiten?
Was stellen diese Werte dar?

3. Es gibt 2 Verfahren zur Wiedergabe (PWM oder mit einem 
8BitADC-Wandler)
Welches Verfahren bringt eine bessere Qualität?
Wie muss die Außenbeschaltung bei der PWM ausssehen?

4.Wie berechnet sich die Auslesegeschwindigkeit aus dem EEPROM um das 
Soundfile originalgetreu wiederzugeben?

Vielen Dank für eure Antworten

Autor: sebezahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nur als Denkansatz, der deine Frage nicht beantwortet, aber vielleicht 
in dein Konzept passt. Kannst du die WAV-Files nicht in einem FAT-System 
auf einer Speicherkarte speichern? Es gibt uC-Routinen, um die 
auszulesen. Dann kannst du auch vielleicht die Selbstbau-MP3-Player für 
dein Vorhaben benutzen. Vielleicht kommst du dann gesamt schneller 
voran.

Gruß
Sebezahn

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also schau Dir erst mal das an:

http://de.wikipedia.org/wiki/WAV_(Format)

Das sollte den größten Teil Deiner Fragen beantworten.
Den Rest kriegen wir später.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

ein Link zur Format-Beschreibung kam ja schon.

Der Rest ist Rechenaufgabe...

8Bit mit 22kHz Samplerate sind eben 22kByte/s
16Bit wären schon 44kB/s
16Bit in 44,1kHz Rate sind 88kByte/s usw. usw.

Wandler per PWM dürfte evtl. mit der PWM-Frequenz schon Probleme machen, 
kostet aber nur ein Port-Pin.

8Bit oder 16Bit parallel wandeln sind mehr Ports, bei 8Bit würde ich 
einen R-2R Wandler ranhängen und einen OPV dahinter.
HiFi wird es sowieso nicht unbedingt. ;)

8Bit/22kHz sind gute Mittelwellenqualität...

Gruß aus Berlin
Michael


Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.