www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ladeschaltung S25


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,

hat jemand eine Ahnung, wie das Laden beim Siemens S25 funktioniert?
Nobbis Seite hat mir da auch nicht wirklich weiter geholfen...

Folgendes Problem:

Lt. diversen Dokus, soll an Pin 3 die Ladespannung von 6-8V angelegt 
werden. Pin 2 soll über einen 470k an High oder Low liegen woran das S25 
das angeschlossene Netzteil erkennen soll (Low -> 150mA-Lader, High -> 
1A-Lader).

Wenn nun eine Ladespannung von über 6.5V anliegt, wird kurzzeitig ein 
Strom von 1.8A gezogen. Nach ca. 3 Sek. sinkt die Stromaufnahme auf 7mA 
und das Handy schaltet sich ab.

Stelle ich eine Ladespannung von 5.9-6.4V ein schaltet sich das Handy 
zwar nicht aus, aber nach ca. 5 Sek. ändert sich die Laden-Anzeige in
'Akku voll'-Anzeige und bleibt auch so - bei allerdings immer noch 
leerem Akku...

Es ist dabei auch egal, wie Pin 2 beschaltet ist. Habe schon Pullup/down 
mit 0R, 5k, 470k getestet sowie den Pin ganz offen gelassen. Das 
Verhalten ist immer das selbe. Ich vermute, dass es eben nicht reicht, 
einfach einen Pullup/down an Pin 2 zu schalten. Habe nur leider 
überhaupt keine Informationen dazu mit Google gefunden  :(
Hoffe jemand hat eine Idee...

Danke.

Ach ja, mit einem 'normalen' Ladegerät funktioniert das Laden natürlich 
einwandfrei...

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde soetwas auch gerne bauen. Ich habe mal mein defektes Ladegerät 
zerlegt, dort waren Pin 2 und 3 direkt verbunden (original Ladegerät)

Ich habe das Kabel genommen und an mein Labornetzteil angeschlossen, den 
Strom auf ca. 200mA gestellt und es ist angeblieben und hat geladen.

Ziel soll bei mir allerdings eine Ladeschaltung fürs Auto werden, bei 
laufendem Motor soll das Handy geladen werden und bei stehendem Auto 
soll das Handy aus dem eigenem Akku laufen, also würde ich es gut 
finden, wenn man den maximalen Ladestrom nutzen könnte.

Hat da mal jmd etwas gebaut?

Welches Ziel verfolgst du Jan?

Gruß Philipp

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Philipp,

danke für den Tip. 2 und 3 direkt verbinden hab ich glaub ich noch nicht 
probiert. Teste ich dann gleich mal. Die 150mA würden mir reichen. 
Ansonsten schau ich mir morgen das Verhalten am Pin 2 mit nem Oszi an.

Soll ne Handyfernbedienung für die Standheizung werden. Sinnvollerweise 
mit integrierter Stromversorgung fürs Handy. Funktioniert auch soweit 
alles schon (inkl. Rückruf :-) bis auf die Ladefunktion eben...

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das mal mit 5-6V geladen , das problem war wenn der Akku voll 
war schaltet das handy ab ( beim S25 und C35 ).

Wollte das umgehen und habe den Zustand abgefragt ( AT-Befehl ) , bloss 
ihrgendwie kommt beim laden keine Abfrage machen :-(

gibts da schon eine Lösung?

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst es schaltet die Ladung ab oder das ganze Handy?
Also das es das Laden achschaltet hab ich auch mal gelesen und es fängt 
erst wieder an, wenn man einmal die Ladespannung wegnimmt, auch wenn der 
Akku wieder leer ist.

Als ich noch ein S25 ganz normal als Handy im Betrieb hatte, hab ich mir 
an der Freisprechanlage die Datenleitungen rausgelegt und da ging dann 
alles ganz normal obwohl das Handy in der FSE steckte und geladen wurde.

Gruß Philipp

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst eine Strombegrenzung, wie hier
durch den LM317 realisiert:
http://www.hobby-elektronik.de/page13a.html

Die Handy-Ladeschaltung überwacht dann die
Ladespannung des Akkus.

Gruß
Matthias


Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hat jemand das teil im gebrauch? sind dort 240 oder 249 angegeben?
Wie sind die Ergebnisse?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Details zur Dimensionierung:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...

Ob 240 oder 249 hat kaum Bedeutung, begrenzt nur die Spannung,
der Ladestrom wird mit den 8,4 Ohm R eingestellt.

Gruß Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.