www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs 32,768 Khz als PWM Square Wave ausagbe


Autor: Matthias K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

für einen Sensor (der für die ADC Berechnung ein Clock Signal Benötigt 
will ich diese vom ATMEGA 128 erzeugen lassen dort hängt eine 
Uhrenquartz schon dran.

Wie kann man das bewerkstelligen????

Oder wo kann man einen OSZI z.B SG3030JC von EPSON kaufen???


Danke

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der ATmega128 den 32-kHz-Oszillator auch wirklich in Betrieb
genommen hat, müsstest du eigentlich an TOSC2 das Oszillatorsignal
abnehmen können.  Eine normale CMOS-Last sollte bei dieser Frequenz
dort noch antreibbar sein.

p.s.: Was hat das im GCC-Forum zu suchen?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist Du sicher, daß es genau 32,768kHz sein müssen ?

Ich kenne nur ICs, die irgendwas zwischen 30..36kHz brauchen und die 
kann man ganz leicht aus den internen 8MHz mit einen Pin-Toggle Ausgang 
machen.

8MHz  122  2 = 32,787kHz


Peter

Autor: Matthias K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag

Ich habe deinen PWM Programmiert der auf PB5=OC1A eine Frequenz ausgibt.

nun benötige ich ja die 32,787Khz.

Übrigens der Sensor ist ein Intersema Drucksensor der benötigt diese 
Frequenz für den internen ADC laut Datenbaltt.

Mein COde

void init_pwm(void)
{

TCCR1A = ( 1 << WGM10 ) | ( 1 << COM1A1 ) | ( 1 << COM1A0 );
TCCR1B = (1<<CS11) |(1<<CS10); //Hier wird ja die Frequenz eingestellt.
PORTB |=(1<<PB5);
DDRB |=(1<<PB5);
OCR1A=150; ---->Welcher Wert sollte hier rein
}


Wie gesagt mit PWM und Timern steige ich noch nicht durch.

Wenn es irgendwo in Deutschland ein EPSON SG3030J gäbe wäre allen sorgen 
vergessen. Der Liefert genau die Square Wave die der Sensor braucht.

Aber es sollte ja auch mit dem AVR gehen???

Wäre schön wenn mir einer einen Codeschnippsel zukommen lassen würde.

Danke

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du über einen zweiten Taktgenerator nachdenkst, warum versuchst
du denn nicht wenigstens mal die Variante, ein einzelnes Gatter (als
Puffer/Treiber) an den TOSC2 zu klemmen und den Takt dort abzunehmen?

Da das für den viel schnelleren (und damit gegenüber Fremdlast viel
empfindlicheren) Hauptoszillator funktioniert, sollte das doch auch
beim 32-kHz-Oszillator gehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.