www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik SPICE


Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Auf der suche nach einem simulator (für schaltungen, nicht für avr) für 
linux bin ich auf spice gestossen. Kennt sich damit jemand von euch aus? 
hab da fragen:

Ich will z.B. die kondensatorentladung simulieren. leider ist die 
gemessene spannung (am kondensator) immer gleich der spannung an der 
spannungsquelle....


JOnas

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jonas,

um die Ladung/Entladung eines Kondensators über eine Spannungsquelle zu 
messen, benötigst du ein Oszilloskop. Denn nur das ist hinreichend 
schnell um die E-Funktion darzustellen. Denn Bedenke, die Ladung erfolgt 
über den Innenwiderstand der Spannungsquelle und der ist bekanntlich 
sehr klein.
Schaltest du in Reihe zum Kondensator aber einen Widerstand ( 10KOhm 
z.B) kannst du die Ladefunktion mit einem Multimeter sichtbar machen, 
sehr gut geeignet ist hier ein Analogmultimeter.
Das Gleiche gilt für die Entladung, schalte das Multimeter parallel zum 
Kondensator und entlade ihn über einen Widerstand.

PSPICE habe ich nicht, bin nie aus dem Probierstadium herausgekommen. 
Ich benutze Microcap. Ob es das aber für LINUX gibt, weiss ich nicht.

Gruß,
Günter

Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, ganz nett, das mitm oszi. aber in spice gibt's sowas nicht. da kann 
man überall die spannungen messen, nur wie ich das mit dem zeitverlauf 
hinbekomme, weiß ich nicht.

is microcap frei?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:
Angehängte Dateien:
  • c.txt (187 Bytes, 99 Downloads)

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dass die Spannung am Kondensator gleich der Spannung an der 
Spannungsquelle ist, ist ja auch irgendwie logisch wenn der Kondensator 
direkt daran angeschlossen ist. Probier's mal mit einem Widerstand in 
Reihe zum Kondensator und miss die Spannung die daran abfällt (siehe 
Anhang!).

MfG
Andreas

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Jonas,

unter  http://www.spectrum-soft.com

findest du die Demo Version von Microcap.

Aber eines habe ich nicht ganz verstanden: Wenn du eine Rehenschaltung 
aus R und C + Spannungsquelle in Spice simulierst und die Spannung am 
Kondensator misst, sollte eine von 0 bis Umax ansteigende Spannung zu 
messen sein. Aber wie gesagt, mit Spice direkt kenne ich mich nicht aus.

Wünsche dir einen schönen Sonntag,

Günter

Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau diese spannung messe ich auch. das mit dem widerstand müsste ich 
mal versuchen.

ich dachte, man könnte da auch "nach der Zeit" simulieren, also nicht 
als grundgröße (x-achse) die Steigende Spannung, sondern halt z.b. von 
0-5 sekunden....

Jonas

Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs! für eine solche analyse muss man "transient analysis" machen 
(also nach der zeit), und nicht DC, wie ich gemacht hatte. das ergebnis 
ist sehr schön!!

;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.