www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Virtueller COM-Port vs. RS232


Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich will an der ser. Schnittstelle mit Delphi die Datenleitung TxD 
steuern. Das klappt auch. Aber: Wenn ich bspw. ein 200 ms langes Signal 
an einem realen COM-Port erzeuge (mit dem Break-Signal), dann stimmt das 
genau. Nutze ich aber einen virtuellen COM-Port, an dem dann ein FTDI 
Chip hängt, verlängert sich das ganze Signal etwas, so daß das Signal 
dann 206 ms lang ist.

Ich steh' da etwas auf dem Schlauch.
Woran liegt das? Wie kann ich das vermeiden ohne zu wissen, was für ein 
COM-Port real und virtuell ist?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird an der 1ms Polling-Intervall des USB liegen. Die USB->COM sind 
nicht besonders geeignet um zeitkritische Sachen zu machen.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm. Aber ich habe hier eine Fremdanwendung, der das anscheinend egal 
ist, denn da sind die Signale immer gleich lang.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.