www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik ULN mit Fets als schalter


Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

gibt es einen vergleichbaren baustein wie den ULN2803, vergleichbar in 
betriebsspannung und datenbusbreite, mit fets als leistungsschaltern!?

d.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..keiner eine idee??

d.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ..keiner eine idee??

Doch, die Suchfunktion, das Thema gab es nämlich erst vor Kurzem.

...

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hannes

also ich bin jetzt nochmals folglich vorgegangen:

eingabe in der suche:
uln

letzter post vor meinem vom 2005

das gilt auch für

uln2803/04

uln 2803 führt zu:


ULN2803 schaltet nicht  Fabian 9 22.02.2007 06:30
ULN2803 an AVR: Pullup nötig?  Markus Oberschaetzl 11 14.10.2006 10:22
ULN2803 Problem! Bitte schnell ;)  akw 3 29.09.2006 20:06
ULN2803 + Relais, weitere Freilaufdiode nötig?  Läubi 10 18.07.2006 
14:43
Treiberbaustein ähnlich ULN2803 mit 10 Outputs  A. Arndt 0 10.04.2006 
08:18
Ist der ULN2803 so selten?!?  Harald 6 13.03.2006 20:37
Probleme mit ULN2803  Sven 10 21.02.2006 08:28
ULN2803 -> IRF5210, Widerstandswerte ?  someone 12 10.02.2006 14:08
ULN2803 o.ä. mit Latch gesucht  Kai Markus Tegtmeier 24 25.01.2006 15:25
PNP-Version vom ULN2803?  Der Wahre 4 12.01.2006 21:50
Mega8 und ULN2803 max. Strom  Peter 5 24.08.2005 21:34
Unterschied ULN2003 und ULN2803  mr.gast 3 04.08.2005 08:16
ULN2803  LinkinPark 19 26.07.2005 20:26
ULN2803 versch. Spannungen Schalten  Toto 11 07.11.2004 18:13
Gegenstück zu ULN2803 ?  A. Arndt 3 28.09.2004 04:13
ULN2803  Dirk 2 15.01.2004 11:02
ULN2803  Markus O. 3 29.08.2003 18:21
ULN2803 - PIN10  Markus Oberschätzl 1 12.08.2003 13:52
ULN2803 optisch entkoppelt?  Thomas O. 1 07.07.2002 23:55
ULN2803 anschliessen  Niki Hammler 4 15.03.2002 14:08
ULN2803 liefert nur 0,6 Volt

ergo - entweder:
jemand nutzt die betreffzeile falsch oder ich bin zu blöd zum suchen...

d.

ps.: bitte um den link...

Autor: ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Google doch mal "MOSFET ARRAY"; da kommen recht viele Links. Das
Problem wird höchstens die Beschaffbarkeit sein.

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habs gefunden:

Beitrag "N-Kanal FET-Array"

Gruß Volker

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Volker,

unter deinem Link finde ich so nichts das auf meine frage passt...

so wie es scheint, scheint es da ja so adhoc nichts einfaches und 
passendes zu geben, was!?

hallo ernst,
das ist ja genau die sache - ich dachte an etwas vergleichbares, auch in 
der beschaffung und im preis...

ich suche jetzt mal unter fet array hier im forum...

d.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also du suchst etwas, das genauso ist wie ein ULN2003, nur mit FETs? 
Dürfte man erfahren, warum?

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich benutze den uln immer in verbindung mit leds, um zustände von 
digitalen leitungen anzuzapfen und dar zu stellen.

leider beeinflusst das "anzapgfen" einige signale...

meine vermutung war nun, das der stromfluss in den uln etwas damit zu 
tun haben könnte, oder u.u das potenzial auf dem sich der uln 
befindet...

natürlich ist es ein darlington treiber, und natürlich liegen die 
eingangsströme im uA bereich...jedoch kann ich mir das zunächst nciht 
anders erklären...

d.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> eingabe in der suche:
> uln

Nunja, da ich das so nicht stehen lassen kann, habe ich die Suchfunktion 
auch mal bemüht. Ich suchte nach +uln* +*fet* damit ULNxyz und xyzFETxyz 
gefunden wird. Hier ist das Ergebnis:
http://www.mikrocontroller.net/search?query=%2Buln...

> ich benutze den uln immer in verbindung mit leds, um zustände von
> digitalen leitungen anzuzapfen und dar zu stellen.

> leider beeinflusst das "anzapgfen" einige signale...

Dich stört also nicht der (darlingtonbedingte) Spannungsabfall der 
CE-Strecke, sondern der hohe Basisstrom. Dann solltest Du CMOS-Treiber 
für Deine LEDs benutzen, die belasten die Datenleitungen erst bei recht 
hohen Frequenzen. Ich denke da an HC245, CD4050, CD4093 (ist zwar NAND, 
schafft aber LEDs) oder Ähnliches.

...

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann nimm doch einfach ein latch und setz an die ausgänge low current 
LEDs. das sollte auch gehen und die Eingänge sind hochohmiger.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
latch=cmos treiber...

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lupin wrote:
> latch=cmos treiber...

Wieso Latch? - Ein Latch ist ein Auffangregister. Es könnte natürlich 
auch funktionieren, wenn man es "auf Durchgang" schaltet... ;-)

...

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dennis

>ich benutze den uln immer in verbindung mit leds, um zustände von
>digitalen leitungen anzuzapfen und dar zu stellen.
>leider beeinflusst das "anzapgfen" einige signale...

Aha. Dann nimm doch wie bereits vorgeschlagen einfach einen belibeigen 
Treiber (74HC04 hat 6 Stück davon) + (low current) LEDs. Fettig.

>meine vermutung war nun, das der stromfluss in den uln etwas damit zu
>tun haben könnte, oder u.u das potenzial auf dem sich der uln
>befindet...

Der ULN 2804 sitzt auf Masse.

>natürlich ist es ein darlington treiber, und natürlich liegen die
>eingangsströme im uA bereich...jedoch kann ich mir das zunächst nciht

Irrtum, es sind ca. 1mA. Siehe Datenblatt.

MfG
Falk

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vieln dank für die Hinweise und tipps. also dann werde ich dem ganzen 
mal einen hc245 vorschalten, da die gesamten schaltungen 8 bittigt 
aufgebaur sind.

@falk:

beim messen an älteren schaltungen stellte ich fest, das es dort für 
gewisse versórgungsspannungen der cmos bausteine wirklich interessante 
stromversorgungs aufbauten gab. da der baustein zum teil im analogen 
bereich arbeitete.. wurde sein potenzial gegenüber der 
schaltungsinternen masse angehoben... die ansteuerung über den auf 
schaltungsmasse liegenden proz (+5V als versorgung des porz), geschieht 
über eine widerstandskombi usw.. wundert mich eh das das so glatt 
geht...ist eine zeit der zehnerdioden und "schwebenden" spannungen, wie 
das aussieht...

nun dachte ich mir, das ich da mit einem gate eines fets "sorgenfreier" 
ran gehen kann...denn erst eine schaltung zu konstruieren um an einer 
anderen messen zu können wollte ich weitmöglichst vermeiden, also 
erstmal die naheliegensten dinge testen...

ist der basisstrom nicht auch bei einem darlington konstrukt noch im 
entfernteren sinne ein wenig abhängig von dem laststrom...

d.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ist der basisstrom nicht auch bei einem darlington konstrukt noch im
> entfernteren sinne ein wenig abhängig von dem laststrom...

Falls das eine Frage war,
nein, der Basisstrom ist abhängig vom Basiswiderstand (hier 
Basisspannungsteiler, siehe Datenblatt des ULN2803) und der angelegten 
Steuerspannung. Die Höhe des Laststroms berändert den Basisstrom nicht.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.