www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Netzwerkkabel Cat 5e oder Cat 6 ? 1000 Mbit erreichbar ?


Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forenmitglieder,
ich möchte mir für zuhause ein Netzwerk auf konventioneller Basis (also 
mit Netzwerkkarten und Kabel) bauen.
Die Entfernung des einem Rechners zum Router wird circa 25m oder weniger 
betragen, beim anderen rechne ich so mit 15m zum Router.
Ist es egal, ob man Cat 5e oder Cat 6 nimmt ? Sollte man bei Cat5e 
spezielles Verlegekabel (starre Litze) wählen oder spielt das bei dieser 
Entfernung keine Rolle ?
Ich habe derzeit 2 3Com 905C Netzwerkkarten und die gehen bis 100Mbit, 
sind die 1000Mbit mit neueren Karten erreichbar auf diese Distanz oder 
nur ein Werbegag ?
Sollte man spezielle Dosen, etc. wählen ?
Wer hat schon praktische Erfahrungen in diesem Bereich, gibt es 
unterschiedliche Kabelhersteller bzw. worauf sollte man achten ?
Besten Dank im voraus.


: Gesperrt durch Moderator
Autor: Jennifer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cat-6 geht bis 250MHz, wie willst du da 1000 Megabit erreichen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GBit-Ethernet verwendet alle Aderpaare im Kabel und kommt so mit 250 MHz 
Bandbreite aus. Im allgemeinen genügt schlichtes CAT5.

Autor: Escapetastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist nicht richtig, bitte informiere dich vorher.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<Loriot>Ach?</Loriot>

Autor: sven fr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cat 5e geht ohne probleme überbrücke hier 40m mit 1gbit brutto 
fehlerrate ist sehr gut.
oder noch besser cat 6 oder 7 hat nur bessere schirmung und dadurch 
einen höheren frequenzgang

sven

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entscheidend sind wohl die Dämpfungswerte bei verschiedenen Frequenzen 
und die Qualität der einzelnen Innenleiter. Bei großer Länge wirkt sich 
die Dämpfung dann schon aus, wobei sich das bei 25m noch nicht so 
tragisch sein sollte (insofern könnte schon einfaches cat 5 völlig 
ausreichen) - ich werde mal danach suchen, vielleicht findet sich ja was 
im Netz.
Der Wikipedia Link war teilweise aufschlußreich.
Wenn man dem Wikipedia Link glauben darf, sind cat 6 bei größeren Längen 
sogar schlechter bei niedrigen Frequenzen.
Bei besserer Schirmumg schlechtere Werte, kaum vorstellbar, aber glauben 
wir es einmal.

Ich will die 1000 Mbit nicht unbedingt erreichen - es ist ja eine 
Behauptung der Hersteller, daß das funktionieren soll, nicht meine!
Aber dann muß man wohl zu cat 7 greifen und ob sich der Geldaufwand 
wirklich so lohnt, da habe ich meine Zweifel, zumal die Längen ja schon 
über 10m liegen.
Dann bleibe ich bei meinen 100 Mbit Karten und nehme ein preiswertes 
cat5 Kabel.
Dann kommt noch die Dämpfung durch die Anschlußdosen hinzu (im 
Sat-Bereich macht eine gute Dose einiges aus, aber da sind die 
Frequenzen ja noch höher)- gibt es da gute und weniger gute, oder egal 
welche man da nimmt, Hauptsache einfache Schirmung, wie sind Eure 
Erfahrungswerte?
Muß ich eigentlich noch Abschlußwiderstände in die Dosen setzen ?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei besserer Schirmumg schlechtere Werte, kaum vorstellbar, aber glauben
> wir es einmal.

Äh nur zur Info, Wikipedia ist keine Wissensreferenz. Das ist wie Linux, 
jeder frickelt rum und zum Schluß funktioniert nichts.

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Äh nur zur Info, Wikipedia ist keine Wissensreferenz. Das ist wie Linux,
> jeder frickelt rum und zum Schluß funktioniert nichts.

Das ist mir schon klar, daß die Wikipedia Aussagen mit Vorsicht zu 
genießen sind; wobei es auch auf bestimmte Frequenzen optimierte Kabel 
gibt, insofern kann die Aussage auch richtig sein.
Mich würde aber mal von einigen Praktikern, die schon Netzwerke mit 
unterschiedlichen Cat Kabeln verbaut haben, ob sich der Mehraufwand z.B. 
für ein Cat 7 Kabel in der Praxis bemerkbar macht 
(Übertragungssicherheit, Geschwindigkeit) oder nicht ?!

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aus erfahrung kann ich sagen,d ass cat5-kabel mit gigabit bei strecken 
bis 10 meter klappen kann, cat5e ist bei gigabit auch für längere 
strecken gut zu gebrauchen. auf einem 30meter langem cat5e-kabel bekomme 
ich problemlos gigabit hin, auf einem 30m langen cat5kabel manchmal 
auch, hängt aber auch von der netzwerkkarte ab, meine intel desktop 
gbit-karte packt das, der realdreck onboardchip nicht.

Autor: Hans Wilhelm (hans-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich bekomm 1gigabit nur bis 3m vernünftig hin.. alles was länger 
ist schalten die realtek-dinger nie auf gigabit bzw fallen auf 100mbit 
zurück...wobei dann mit full-duplex und 14mb/s über smb sind eigentlich 
schon recht brauchbar....

kann aber daran liegen,dass meine kabel nicht fix verlegt sind.. da 
rennen leute drüber, stehen sessel drauf,... also nicht unbedingt ideale 
voraussetzungen :P


auf jedenfall wenn die karten auf gigabit schalten komme ich irgendwo um 
di 50MB/s zum stehen... da dürften aber unter anderem meine platten 
limitierend sein...

73

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Ethernet#Gigabit_Ethernet

Wenn schon Wikipedia verwendet wird, dann richtig...

Autor: scheibchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte auch eine Frage zu diesem Thema, ich hab das gleiche Problem, 
Router + Cat7-Kabel, kann aber erst testen ob 1Gbit funktioniert, wenn 
alles fertig ist. Jetzt hab ich bei Reichelt cat6-Dosen für 4,10 Euro 
gefunden, leider steht im Katalog, das die nur bis 155Mbit laufen, im 
Onlineshop steht davon nichts?

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Dosen? Hab schon zwei verbaut und für 
den Preis würde ich die gern weiter nehmen, leider hab ich nur einen 
Rechner mit Gbit-Netzwerkkarte und kann es nicht testen.

Danke


---------------------------------

www.kaeferfreunde.elbe-elster.com

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen davon, daß Du hier Leichenfledderei betreibst: Cat5 ist für 
1000baseT geeignet. Sofern Du beim Auflegen der Kabel nicht schluderst, 
Biegeradien einhältst und keine zu langen Kabel verwendest, sollte alles 
funktionieren.

Beitrag #2585906 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2586006 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #3094596 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #3094615 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #3094617 wurde von einem Moderator gelöscht.
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.