www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arbeitszeit fest kontra flexibel


Autor: Knuddel Pudel (knopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stelle fest, dass ich immer weniger Firmen antreffe die noch 
Gelictzeit anbieten! Und das obwohl sie Entwicklungen in Elektronik und 
Software machen.

Früher hies es immer dass es ohne Gleitzeit nicht geht ibn dem Bereicht. 
Dennoch scheinen die Scheffs da anderer Ansicht oder Uneinsicht zu sein.

Was ahltet ihr davon?

Es spricht für und was gegen Gleitzeit aus euerer Sicht?


Wie könnte man die Scheffs davon überzeugen wieder Gleitzeit 
einzuführen?

Ein Argument von Scheffs, was ich immer wieder höhre wäre. 
Verfügbarkeit, Anwesenheit bei kurzzeitigen Besprechungsbedürfnissen, 
oder Lummelei was Arbeitsauffassung anbelangt.

Autor: Sebastian Eckert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Argument für feste Arbeitszeit habe ich letztens gehört, daß diese 
der Synchronsation von Arbeitsabläufen dienen, d.h. wenn alle 
Mitarbeiter zu einer festen Zeit da sind, lassen sich Arbeitsabläufe, 
die mehrere Mitarbeiter involvieren, besser planen.

Dies gilt selbstverständlich für die Fertigung.

In der Entwicklung wäre dies nur ein Argument, wenn man in einem festen 
Team arbeitet, dessen Mitglieder auf ständige Kommunikation angewiesen 
sind. In der Praxis ist das nicht immer so, wenn man die Aufgabe vorher 
geschickt in Teilaufgaben zerlegen kann, müssen diese ja nicht 
zwangsläufig gleichzeitig bearbeitet werden, sondern lediglich - im 
Idealfall - gleichzeitig fertig sein.

Meinen Beobachtungn nach kann Gleitzeit die Produktivität in der 
Entwicklung erhöhen. Allen Gegenbehauptungen zum Trotz ist Elektronik- 
oder Softwareentwicklung eben doch eine Tätigkeit, die hin und wieder 
kreative Inspiration erfordert, die sich nicht so richtig erzwingen 
läßt. Wenn der Entwickler eben ein typischer Nachtmensch ist, wird er 
beispielsweise bessere Leistungen erbringen, wenn er seinem natürlichen 
Tagesablauf folgen kann.

Das mit der Lümmelei ist in der Praxis wohl angesichts oftmals 
erheblicher und nicht immer bezahlter Überstunden eher unwahrscheinlich. 
Es ist bisweilen so, daß die "Gleitzeit" eines Entwicklers sich darauf 
beschränkt, ob er lieber nach Ende der regulären Arbeitszeit zwei 
Stunden länger bleiben oder am nächsten Tag lieber entsprechend früher 
kommen will.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Gleitzeit wäre für mich ein sofortiger Kündigungsgrund, da ich 
definitiv NICHT sehr früh aufstehen kann. Also bzw. ich kann es schon, 
nur ist dann der gesamte Tag für mich gelaufen. Und nein, dass ist keine 
Gewöhnungssache, dieses Problem habe ich schon seit meiner Schulzeit und 
ein Arzt bestätigte auch, dass dies durchaus normal sein kann bei 
einigen Patienten.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns gibt es noch Gleitzeit mit der Koppelung "Kernzeit". D.h. 
zwischen 9Uhr und 14Uhr sollten alle anwesend bzw. erreichbar sein. 
Ansonsten sind keine Grenzen gesetzt (ausser offiziell "max. 10Std am 
Tag und die vorgeschrieben Pausen"). Unbezahlte Überstunden? Zum Glück 
sind wir noch nicht soweit.. ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.