www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Labornetzteil gesucht


Autor: Stefan Heinbockel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich brauch jetzt auch mal ein gescheites Netzteil für meine Bastelecke.
Meine Anforderungen sind: 2 Kanäle, Spannung 0...20V, oder auch mehr, 
Strom pro Kanal 3 bis 5A, natürlich mit einstellbarer Strombegrenzung.
Ausgeben wollte ich ca. 200-250€, und hab da jetzt erstmal das hier von 
ELV gefunden: 
http://shop.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&d...

Bei Pollin gabs auch was interessantes: 350 141

Wisst ihr zufällig, ob diese Geräte brauchbar sind, vielleicht aus 
eigener Erfahrung?
Das Einsatzgebiet wären hauptsächlich Schaltungen mit Mikrocontrollern 
und LEDs, die angegebene Restwelligkeit von 1mVeff wäre da ja 
ausreichend, wenn sie denn stimmt.
Ein gebrauchtes Gerät würd ich auch nehmen, bei Ebay ist das Angebot 
leider momentan nicht so groß. Es gab da auch mal einen Händler, der 
extra sowas vertrieben hat, mir fällt nur leider die Adresse nicht mehr 
ein.

Schönen Sonntag euch allen
Gruß
Stefan

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mikrocontroller.net/articles/Elektronik-Versender
Such die Seite mit "gebraucht" durch. Die Treffer weisen zwar auf 
Messgeräte hin, aber Netzgeräte sind da meist mit im Sortiment.

Autor: Hubertus von der Weide (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.singer-elektronik.de

Wobei ich aber Zweifel habe, dass es dort gescheite Labornetzteile für 
so wenig Geld gibt. Aber schau einfach mal...

Autor: PS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Labornetzteilen würde ich auf Wendelpotentiometer für die
Spannungs- und Stromeinstellung achten.

Ich besitze ein Statron 2229.5
(http://www.statron.de/index.php?page=details&device=31).



Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir eins beim Werner (Sohn des Klaus) gekauft:
3 Spannungen mit einem netten Strom: zwei Spannungen 0-40V, 
Strombegrenzung einstellbar, eine 0-6V.
Welche Ströme das Ding liefert, weiß ich gerade nicht.
Es hat ca. 200Euro gekostet.

Autor: Stefan Heinbockel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Singer und Konsorten hab ich mal geschaut, da gibt es in dem 
Preissegment  eher auch nur die von Goodwill, das eine scheint das 
gleiche zu sein wie das von Pollin.
Das von Statron sieht ganz gut aus, von den Daten ähnlich wie das von 
ELV. Was ist denn das Besondere an Wendelpotentiometern?
Gruß
Stefan

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was ist denn das Besondere an Wendelpotentiometern?

Sogenannte Wendelpotis haben nicht nur 270 Grad Drehwinkel sondern je 
nach Ausführung 3, 5 oder (meistens) 10 volle Umdrehungen.
Dadurch lässt sich die Spannung und / oder auch Strombegrenzung sehr 
fein einstellen.
Vergleichbares leistet aber auch eine Grob- Feineinstellung mit 2 
normalen Potis.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.