www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche µC und Programmierset für Hobby und Uni


Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nachdem ich nun die Vorlsung Mikrocontroller erfolgreich hinter mich 
gebracht habe, würde ich nun gerne etwas damit anfangen, suche also 
jetzt ein Set, indem alles vorhanden ist, was zum Betrieb eines µC 
gebraucht wird (µC, Speicher, etc).
In der Vorlesung/Übung wurde mit der 80C51 Gruppe gearbeitet, ich wäre 
aber auch durchaus bereit auf modernere, leistungsfähigere Systeme 
umzusteigen.
Da ich den µC ggfs später während meiner Diplomarbeit verwenden möchte 
(Signalverarbeitung, Messdatenerfassung, ...?), sollte er einen guten 
Datendurchsatz haben. Zusätzlich sollten div. Komponenten (ADC, DAC, 
Timer, ...) integriert sein, um ihn flexibel einsetzen zu können.
Wenn nicht integriert, sollte natürlich ein externer Datenspeicher dazu.

Dazu benötige ich ein Set um den µC am PC programmieren zu können. Da 
ich nun mit Keil µVision einigermaßen vertraut bin, wäre es schön wenn 
dies kompatibel wäre.
Sollten zusätzliche Bauteile nötig sein bitte angeben.


Vielen Dank für Eure Hilfe!

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klint jezt vieleicht Komisch, aber wie wärs wenn du dir das Tutorial auf 
dieser Seite anschaust ... Ich emin ist nur sone verrückte Idee die so 
in meinem Kopf herumschwirrt ;)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500 oder AVR-Dragon, dazu eine Handvoll 8-Bit AVRs und schon geht´s 
los. Externe Komponenten, wie Spannungsregler, Kondensatoren, Quarze und 
Widerstände, sollten in der Uni wohl zu finden sein. Eine große 
Übersicht und super Datenblätter gibt es auf www.atmel.com und die 
Entwiklungssoftware gibt es frei zum Download.

@Läubi: mach mal neue Batterien in Deine Tastatur ;-)

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei silabs.com. Die haben turboschnelle 8051-kompatible MCUs! 
die Entwicklungskits mit allem drum und dran (inkl. echtzeit in-circuit 
Debugging) kosten $99 und die Keil-Umgebung kannst du dirket verwendn...

Gruss
rayelec

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benjamin wrote:

> In der Vorlesung/Übung wurde mit der 80C51 Gruppe gearbeitet, ich wäre
> aber auch durchaus bereit auf modernere, leistungsfähigere Systeme
> umzusteigen.

Der kann schon ne ganze Menge (100MIPS, 4 Interruptlevel) und die 
moderneren brauchen nichmal nen Programmer (Flashen über den internen 
Bootloader).


> Dazu benötige ich ein Set um den µC am PC programmieren zu können. Da
> ich nun mit Keil µVision einigermaßen vertraut bin, wäre es schön wenn
> dies kompatibel wäre.

Beitrag "8051 Entwicklungsboard"


Peter

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man mit u.a. Entwicklungsboard die MCus von SiLabs programmieren 
(c8051f120 mit 32 oder 64 pins)?

Beitrag "8051 Entwicklungsboard"

Autor: J.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal hier:

http://www.myAVR.de

GRUß

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benjamin wrote:
> Kann man mit u.a. Entwicklungsboard die MCus von SiLabs programmieren
> (c8051f120 mit 32 oder 64 pins)?


Für die Silabs-MCs würde ich die entsprechenden Boards empfehlen, da ist 
dan alles mit bei.


Peter

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, die µC von SiLabs reizen mich shcon, sind mir aber mit DevKit für 
den Anfang zu teuer. Habe bei myavr.de das Set "myAVR Board 1 LPT, 
bestückt" gefunden. Sehe ich das richtig, dass da der µC bei ist?
Zum Programmieren also nur noch an den PC anschließen und es kann 
losgehen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.