www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hilfe meine Mikrowelle spinnt


Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen!

Ich hab folgendes Problem:
Seit gestern Abend lässt sich meine Mikrowelle nicht mehr bedienen.
von 17 knöpfen am Bedienpanel funktioniert nur noch einer, und zwar 
STOP.

Also hab ich das gute Stück heute mal auseinandergebaut.

Die Tasten werden über eine 5x5 Matrix ausgelesen. Wenn ich jetzt mit 
nem stück draht direkt auf der Platine am Steckverbinder die 'Tasten' 
betätige kann ich alle Funktionen der MW steuern.

Das Tastenfeld hab ich auch mal durchgemessen. Eine betätigte Taste 
kommt mit nem Widerstand von ca 30 Ohm am Steckverbinder an. Auch die 
Stop-Taste, die ja bekanntlich noch funktionert.

Wenn ich das ganze allerdings wieder zusammensteck funktioniert wieder 
nur die  eine Taste. Ich weiß nicht was das sein soll. HILFE

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Da Mikrowellen ja bekanntlich eher sensible bzw. gefährlichere Dinger 
sind, könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass sie sich automatisch 
deaktiviert, wenn eine interne Störung vorliegt - deswegen geht ja auch 
der Stop-Knopf. (Was du im Prinzip gar nicht unbedingt wissen kannst, 
wenn du sie über keinen anderen Knopf einschalten kannst... Dies 
untermauert im übrigen mein trolliges Gefühl angesichts deines Postings, 
was ich natürlich sofort zurücknehme, wenns nicht so ist.)

Gruss

Michael

Autor: Mr. Wave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teste mal den "geschlossen Schalter".

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber Vorsicht und 2x nachdenken, die Augen und mehr grillen Mikrowellen 
sehr effizient...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An meinem Mikrowellenherd war die kleine Kunststoffnase an der Tür 
abgebrochen, die den Sicherheitsschalter im Türrahmen betätigt. Ein 
Stück Kupferdraht im Plastikrahmen "eingelötet" ersetzt sie bis heute 
ohne Probleme.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Ein Stück Kupferdraht

der hoffentlich keine resonante Länge hat ;-))

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der sitzt außerhalb des Garraums, knapp 1 cm also auf 13cm noch nicht 
resonant

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Türschalter (insgesamt 3 Stück) sind Durchgemessen und 
funktionieren.
Wenn ich nen Draht als Schalter verwende kann ich dem controller auf der 
Steuereinheit alle 17 Tasten simulieren. Also fällt die 
Sicherheits-Schaltung auch weg. Das Problem muss irgendwie beim 
Tastenfeld liegen...

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Folientastaturen, wo so "Kohlestoffknöpfe?" hinten drauf sind 
passiert es mit den Jahren, dass diese hochohmig werden. Bei alten 
Fernbedienungen kann man das auch oft beobachten, dass die Tasten nicht 
mehr richtig gehen.
Um das zu reparieren, kann man z.B. jede der "Kohlenstoffpoppel" mit 
einem Stück Alufolie bekleben. Doch Achtung, manche Haushaltsalufolie 
ist nur auf einer Seite leitend, also zuerst ausmessen.

Allerdings hast Du ja die Tasten bereits durchgemessen, darum ists 
vielleicht doch was anderes...

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dreck.
Auf der Tastaturplatine, respektive auf der Tastenmatte, wenn es so ein 
Gummiteil ist. Wasserdampf, Fettdämpfe vom heißen Futter, Putzwasser, 
was beim Naßabwischen durch eine Ritze ins Gerät läuft. Da kann schnell 
was korrodieren oder versiffen. Da scheint eine gründliche Reinigung 
angesagt.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und wenn es ein platinenbruch ist, irgentwo - unswar so, das er nicht 
unter mechanischer belastung im auseinaner genbauten zustand steht...

..allerdings wäre es schon ein großer zufall, wenn dann genau nur noch 
die stop taste ihren dienst macht...

d.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.