www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SIM Karte auslesen


Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich muß mittels eines USB <> I2C adapters eine SIM-Karte auslesen. Im 
Grunde geht es darum die Platine für den SIM-Kartenhalter zu prüfen 
(hier ist ein MAX 1840 zur Line-Anschaltung integriert). Den Adapter 
(diolan) habe ich bereits und mir ist auch klar wie er zu bedienen ist. 
Nur fehlt mir die Info zur Datenstruktur der SIM-Karte. In der Wahl der 
SIM-Karte bin ich offen, d.h. ich kann eine von DT, Vodafone, eplus, 
etc. verwenden. Es geht wie gesagt nur darum, zu prüfen ob die 
Adapterplatine funktioniert (Prüfstand in einer Produktionsanlage).
Bin für jede Info dankbar.
Gruß
Sigi

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zunächst: Eine SIM-Karte hat keine I2C-Schnittstelle. Sie verwendet das 
T=0-Protokoll, dass in ISO7816 spezifiziert ist. Irgendwo habe ich da 
noch Unterlagen dazu, die ich bei Bedarf suchen könnten.

Die unterstützten Kommandos sowie die Datenstruktur ist im GSM-Standard 
beschrieben. Hier ist schon einmal eine ältere Fassung des passenden 
Dokuments: http://gsho.thur.de/gsho/technik/download/gsm11-11.pdf

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohje, da war ich wohl völlig auf dem falschen Dampfer. Gibt es hierfür 
vielleicht schon eine fertige Hardware (am besten mit USB zur PC-Seite) 
mit der man die SIM-Karte auslesen kann? Ich weiß es gibt die ganzen 
Card-Reader, nur suche eine "offene" Variante da die Platine mit dem 
SIM-Kartenhalter schon besteht. Eine Beschreibung zum T0-Protokoll wäre 
auf jedem Fall hilfreich.
Vielen Dank im voraus.
Gruß
Sigi

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte natürlich probieren, einen Smartcard-Reader auszuschlachten. 
Das hätte den Vorteil, dass dieser das Low-level-Protokoll (in diesem 
Fall also T=0) übernimmt und man sich nur um die Kommandos und 
Datenstrukturen kümmern muss, die in GSM 11.11 beschrieben sind.

Meine Unterlagen zu ISO7816 finde ich leider nicht. Was Dich aber 
interessiert, wenn Du T=0 selbst implementieren willst oder musst, ist 
besonders Teil 3 des Standards, also ISO7816-3. Leider sind 
ISO-Standards ziemlich teuer, evtl. findest Du aber Teile davon irgendwo 
im Internet.

Eine neuere Fassung von GSM 11.11 ist übrigens als ETSI TS 100 977 frei 
bei www.etsi.org verfügbar, verweist aber bezüglich T=0 auch nur auf den 
ISO-Standard.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.