www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SD Karte-- Sektor für Dateianfang festlegen


Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man den Dateianfang einer Datei auf einen bestimmten Sektor 
festlegen?
Das Problem:
Messwerte werden auf einer SD- karte byteweise mittels µC gespeichert.
Um die Datei auf einem Computer  lesen zu können, wird, wie hier im 
Forum schon öfter beschrieben, auf eine frisch  formatierte SD- karte 
irgendeine größere  Datei kopiert, um in diese Datei mit den µC dann zu 
schreiben.
Funktioniert auch soweit ganz gut.
Nun musste ich feststellen, dass die kopierte Datei nach dem Formatieren 
der SD- Karte nicht immer im gleichen physikalischen Sektor beginnt. 
(Sektor 620 bzw. Sektor 2067 ermittelt mit WINHEX).
Um nicht bei jeder Karte bzw. nach dem neu aufspielen einer Datei den 
Anfangssektor ermitteln zu müssen, möchte ich den Sektor irgendwie 
festlegen.
Vielleicht gibt es auch eine Möglichkeit, dass nach entsprechenden 
Handlungsfolgen, immer der gleiche Anfangssektor für die Datei genommen 
wird.
Wolfgang

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Nachteile dieser Methode hast du ja bereits kennen
gelernt. Du darfst die Karte nicht formatieren und du darft
die Datei nicht löschen und neu aufspielen. Nur unter diesen Bedingungen
bleibt der Startsektor der Datei erhalten.

Eine andere Möglichkeit wäre mit WinImage oder irgend einem anderem
Programm ein komplettes Sektorimage deiner Karte anzulegen. Statt zu
formatieren schreibst du dieses Sektorimage auf die Karte.

Die Methode an sich ist aber vom Handling her auf Dauer nicht
optimal. Irgendwann geht man dann doch dazu über ein echtes FAT
Dateisystem zu benutzen.

Holger

Autor: Sven DerSchreckliche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FAT zu verwenden wäre sicherlich der eleganteste Weg.

Du kannst aber auch die SD-Karte formatieren und die dann leeren 
Sektoren einfach beschreiben. Die Größe und Position aller für das FAT 
verwendeten Sektoren ist bei gleichem FAT (16 oder 32) und gleicher 
Größe der SD-Karte immer gleich. Liegt dann nur an Deinem Programm auf 
dem PC, wie er die Daten von der SD-Karte wieder runterholt.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gern eine Frage dranhängen (weil die SD-Fachleute schon dabei
sind)...

Ich habe nur einen Datenstrom (S/PDIF -> CS8416 -> µC -> SPI), den ich
auf SDC speichern möchte (und auch wieder ausgeben).
Ist es da auch besser, FAT zu verwenden?

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versuch's noch mal ;-)

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, es ist wohl besser (vom Handling, Kompatibilität) dort FAT zu 
verwenden, allerdings braucht der FAT code einiges an Flash (und auch 
RAM, wenns halbwegs schnell sein soll)

Wenn du noch Platz in deinem µC hast, nimm FAT, ansonsten muss es halt 
ohne gehen...

/Ernst

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ernst

Vielen Dank.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.