www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rechtecksignal in langen Impuls wandeln


Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich bin gerade an einem absolut Sinnlosen SpassProjekt zugange und habe
da ein kleines Problem.
Mir ist letztens ein altes Wählscheibentelefon in die Finger gekommen
und ich
habe mir vorgenommen da eine Handyelektronik reinzubauen... quasi
Schnurloses Wählscheibentelefon :) (auf die dummen Gesichter der
Kollegen freue ich mich schon)

Das ganze ist schon soweit fertiggestellt das es funktioniert:
Altes Nokia 6150, ATMega 8, ein paar CMOS Schmittinverter zum entprellen
der Kontakte sowie 2x 4066 Analogschalter um die Tasten am Handy mit dem
AVR zu betätigen.
Programm für den AVR im Anhang.

Mein Problem ist das korrekte Auswerten des Klingeltons.
Aus dem Nokia kommt beim Klingeln ein Rechtecksignal mit hoher Frequenz
(je nach Klingelton) das normalerweise an den eingebauten Piezo geht.
Wie bekomme ich dieses Signal möglichst unkompliziert in einen langen
Rechteckimpuls gewandelt ? so nach dem Motto: es klingelt > Eingang Low,
es klingelt nicht > Eingang High.
In meinem Programm wird bei vorhandensein des Klingelsignals ein Zähler
zurückgesetzt und nach ausbleiben des Klingeln (falls keiner rangeht)
nach einer Zeit von 10 Sek zurückgesprungen. Nebenbei möchte ich auch
mit dem selben Signal die echte Wählscheibentelefonklingel ansprechen...

Vorschläge?
gerne auch in Software.


Grüße
Björn

Autor: TheBear (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spontan wuerde ich bei dem von Dir beschriebenen Szenario einen Tiefpass 
einsetzen, der den hochfrequenten Anteil herausfiltert...

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TheBear wrote:
> Spontan wuerde ich bei dem von Dir beschriebenen Szenario einen Tiefpass
> einsetzen, der den hochfrequenten Anteil herausfiltert...

Hallo,
der Tiefpass würde mir das Signal wegfiltern... aber kein LOW daraus 
machen..

Grüße
Björn

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch relativ schnuppe, welchen pegel ob high oder low anliegt ... 
das wirst du doch noch im µC invertieren können oder?

Sonst könnte man noch nen retriggerbares Monoflop benutzen.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hauke Radtki wrote:
> Ist doch relativ schnuppe, welchen pegel ob high oder low anliegt ...
> das wirst du doch noch im µC invertieren können oder?
>
> Sonst könnte man noch nen retriggerbares Monoflop benutzen.

Sorry.. mein Fehler, Der Tiefpass macht eben keinen definierten Pegel 
draus.

Monoflop wäre ein Ansatz, Ich hatte ja auch schon darüber nachgedacht 
einfach
das Klingelsignal mit nem Kondensator glattzuziehen und Schmitttrigger 
dahinter und gut ist... hat aber leider nicht so toll funktioniert weil 
das
Klingelsignal aus den Nokia in etwa so aussieht:

---|_|-------|_|-------|_|-------|_|----  ...

Das war jetzt nur ein einziger Ton von vielen Variationen und der 
nächste
Ton könnte genau andersrum in der Wellenform sein.

Wegen Monoflop mach ich mich mal eben schlauer..
Danke
Björn

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Links zum Thema:

http://www.sparkfun.com/commerce/present.php?p=Port-O-Rotary

http://www.sparkfun.com/commerce/present.php?p=Hig...

(der zweite ist für die Ansteuerung der mechanischen Klingel 
interessant)

Autor: Roland Praml (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du brauchst eigentlich nur aus 2 Dioden + 2 C's eine Art Gleichrichter 
bauen, z.b. so:

in --||--+--|>|--+--
        _|_      |
        /_\     ===
         |       |

Vorteil: Das Signal wird sogar noch verdoppelt. Wenn das Signal sehr 
gering ist, am Besten schottky-Dioden verwenden und evtl den AD-Wandler 
vom AVR falls du nicht auf über 3V am Ausgang kommst.

Gruß
Roland

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland Praml wrote:

> in --||--+--|>|--+--
>         _|_      |
>         /_\     ===
>          |       |
>

Hallo Roland,

Gut das Du das noch vorbringst, ich war gerade dabei mich mit dem CD4538 
anzufreunden.
Die Schaltung erinnert mich an eine Variante derselben um aus einem 
Taktsignal eine negative Spannung zu erzeugen..
Ich teste mal...

Danke
Björn

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:

> http://www.sparkfun.com/commerce/present.php?p=Port-O-Rotary
>
> http://www.sparkfun.com/commerce/present.php?p=Hig...

Ich sehe schon: da gibt´s noch mehr bekloppte wie ich auf der Welt
Und Ja, Ich habe genau das selbe vor wie die...

Sehr gut findet
Björn

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.