www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Beschaltung ARef


Autor: Alexander T. (alext)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab 'nen AT90USB1287. Der macht mir bisschen Sorgen. Hab an AREF 
VCC=5 VDC geklemmt. Ich brauch den ADC aber nicht.
Jetzt hab ich schon einige Male (auch hier) gelesen, dass AREF mittels 
Kondensator an GND geklemmt werden MUSS(?).
Das brauch ich doch aber nur, wenn ich die intern VREF für den ADC 
nehme, oder?
Ich will den ADC gar nicht nutzen. Und laut Datenblatt (siehe Bild) 
sollte VREF zwischen 1 V und AVCC liegen. AVCC ist bei mir auf VCC 
geklemmt.
Liege ich da bisher richtig? oder muss ich AREF doch auf Masse legen?

Danke schonmal im voraus für die Antworten.

Alex

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Timmel wrote:
Ich brauch den ADC aber nicht.
> Jetzt hab ich schon einige Male (auch hier) gelesen, dass AREF mittels
> Kondensator an GND geklemmt werden MUSS(?).

Wenn du den ADC nicht benutzen willst, dann lässt Du den Pin einfach 
frei.

Den Kondensator brauchst Du nur wenn Du die interne Referenz benutzen 
willst.

Gruß
Björn

Autor: Steven Wetzel (steven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Liege ich da bisher richtig? oder muss ich AREF doch auf Masse legen?

Schau dir das Blockschaltbild an. Den Aref-Pin direkt auf Masse zu 
legen, wäre nicht gerade vorteilhaft.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AREF niemals an VCC anschließen (Einzige Ausnahme: die alten 
AT90Sxxxx-AVRs). Abgesehen davon, dass es wenig Sinn macht kann es zu 
einem Kurzschluss führen. Wenn Du den ADC tatsächlich nicht brauchst, 
dann lass den AREF-Pin offen.

Autor: Alexander T. (alext)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich AREF ja nicht brauche - sollte ich also jetzt die Verbindung zum 
VCC kappen? Oder ist das egal?

Autor: Alexander T. (alext)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> AREF niemals an VCC anschließen.

Also laut Datenblatt (s.o.) ist das aber durchaus möglich. Was spricht 
also dagegen?

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VREF ist nicht gleich AREF! AREF ist der Pin, an den eine externe 
Referenzspannung angelegt werden kann, VREF ist die Referenzspannung des 
ADC an sich! Und das was da in dem Datenblattschnipsel steht bezieht 
sich auf VREF und nicht auf AREF. Da AVCC intern als VREF eingestellt 
werden kann, sollte man den AREF-Pin nie extern mit AVCC verbinden, u.a. 
um Kurzschlüsse oder eine Verfälschung der internen Referenzspannung zu 
vermeiden. Jetzt klarer?

Autor: Alexander T. (alext)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit so gut. Da ich den ADC aber eh nicht nutze ist doch egal, was am 
AREF-Pin anliegt, oder nicht?

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Timmel wrote:
> Soweit so gut. Da ich den ADC aber eh nicht nutze ist doch egal, was am
> AREF-Pin anliegt, oder nicht?

Hab ich doch weiter oben schon gesagt...

Autor: Alexander T. (alext)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AREF ist nun aber schon am VCC angelötet. Die Frage ist nun eben: Soll 
ich da mittels Cutter die Leitung kappen oder ist das eh egal und ich 
muss den Fehler woanders suchen???

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Timmel wrote:
> ... und ich muss den Fehler woanders suchen???

Welchen Fehler?

Von fehlerhaftem Verhalten war doch bisher überhaupt
noch nicht die Rede.

Wie wäre es wenn du uns mal die ganze Geschichte erzählen
würdest.

Autor: Alexander T. (alext)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na meine Outpu-Pins gehen nicht auf 5 V hoch, sondern zappeln bei 300 mV 
rum und hüpfen alle 1,5 s kurz auf 1,4 V um dann wieder abzusacken...

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Timmel wrote:
> Na meine Outpu-Pins gehen nicht auf 5 V hoch, sondern zappeln bei 300 mV
> rum und hüpfen alle 1,5 s kurz auf 1,4 V um dann wieder abzusacken...

Dann solltest Du abre mit einem Problem auch in Einem Thread bleiben..
In diesem sthet nichts davon, hier wolltest Du nur wissen ob AREF 
unbeschaltet oder nicht.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Timmel wrote:
> Na meine Outpu-Pins gehen nicht auf 5 V hoch, sondern zappeln bei 300 mV
> rum und hüpfen alle 1,5 s kurz auf 1,4 V um dann wieder abzusacken...

Das hört sich aber mehr nach einem generellem Hardwareproblem
an.

Also:
 Spannungsversorgung ist ok?
 Keine Spikes in der Spannungsversorgung
 Hast du dem µC einen 100nF Kondensator dicht an der (den)
 Versorgungsspannungspins verpasst.
 Hast du dieses Problem nur am A-Port oder auch an anderen
 Ports?

Und im übrigen:
Verteil deine Probleme nicht auf 2 oder 3 Postings sondern
bleib bei einem, in dem du alles schilderst. Auf die Art braucht
niemand einen geistigen Kopfstand machen und sich die Informationen
aus 2 oder 3 Threads zusammensuchen. Diejenigen in diesem Forum
die dir hier weiter helfen können (sofern das überhaupt
auf diese Art möglich ist), lesen praktisch alle Beiträge, nicht
nur deine. Wenn wir von jedem Fragesteller alle Details aus
5 Threads zusammensuchen müssen, dann hätten wir viel
zu tun und vor allen Dingen eine Menge Dinge zu merken.

Autor: Alexander T. (alext)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  Spannungsversorgung ist ok?
ja

>  Keine Spikes in der Spannungsversorgung>  Hast du dem µC einen 100nF Kondensator dicht an der (den)
>  Versorgungsspannungspins verpasst.
bei jedem pin an jedem bauteil ist so dicht wie möglich ein 100nF-Kondi 
und ein 150uF-Tantal hängt direkt an den Versorgungspins...

>  Hast du dieses Problem nur am A-Port oder auch an anderen
>  Ports?
Zumindest noch an den Ports B und D. Da hab ichs auch getestet.

> Und im übrigen:
> Verteil deine Probleme nicht auf 2 oder 3 Postings...

Hast recht. Ich dachte nur, es handelt sich vielleicht um 2 Probleme 
unabhängig voneinander. Steht ja schließlich immer noch nicht fest...
Kommt aber nicht wieder vor. Mea culpa.

MfG

PS: Anbei noch die Schaltung...
Alex

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Timmel wrote:
>>  Hast du dieses Problem nur am A-Port oder auch an anderen
>>  Ports?
> Zumindest noch an den Ports B und D. Da hab ichs auch getestet.

Und warum denkst du dann, dass die Beschaltung von AREF
irgendetwas mit deinem Problem zu tun haben könnte?

Autor: Alexander T. (alext)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berechtigter Einwand.
AREF war jetzt so der erste Gedanke. Was denkst du?

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirf doch mal einen Blick in das Datenblatt Seite 316 Figure 25-1. Du 
erkennst dann, das AREF direkt mit dem Eingang des A/D-Wandlers 
verbunden ist. Im Bild erkennt man sehr schön, das mit REFS1 und REFS2 
die Gates gesteuert werden, mit denen entweder AVCC oder die interne 
Referenzspannung (ca. 2,56V) als Referenzquelle für den A/D-wandler 
benutzt werden. In diesem Fall kann der Pin AREF (hochohmig) als 
Messausgang gesehen werden.
Schaltest du die beiden genannten Quellen ab, so kannst du AREF auch als 
Eingang für deine eigene Referenzspannung verwenden.
In keinem Fall schadet es, von AREF nach GND einen 100nF Kondensator zu 
hängen.
Möglicherweise wurde das bei älteren AT90 anders gehandhabt, aber so 
steht es im Datenblatt des AT90USB1287 drin.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.