www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik single supply op


Autor: tobias hofer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mal eine Frage

Wenn ich einen normalen Operationsverstärker habe und den mit einer
Single Supply Versorge, wieviel negative Eingangsspannung darf ich dem
op zuführen?

Von welchen internen Parametern hängt das ab?

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tobias hofer

>Wenn ich einen normalen Operationsverstärker habe und den mit einer

Einen "normalen" OPV musst du typisch mit +/- 15V versogen.

>Single Supply Versorge, wieviel negative Eingangsspannung darf ich dem
>op zuführen?

Steht im Datenblatt, da gibts schlicht und ergreifend zu viele 
verschiedene, um das so einfach zu beantworten.

>Von welchen internen Parametern hängt das ab?

Vom Aufbau. NPN oder PNP Eingänge, und vieles mehr.

MFG
Falk

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Von welchen internen Parametern hängt das ab?
Das hängt vom Parameter "Input Voltage Range" ab. Bei den OPs, die es 
können, ist es im Datenblatt explizit angegeben. Bei den meisten OPs ist 
das aber nicht der Fall.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Ergänzung: Wenn Du nur kleine negative Spannungen meinst 
(Größenordnung einige 100 mV): Das können viele OPs. Größere negative 
Spannungen können i.d.R. nur OPs mit FET-Eingängen, und auch von denen 
längst nicht alle.

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk, fang doch einfach mal an zu arbeiten.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut, hör doch einfach mal auf den Oberlehrer zu spielen.

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell kann man sagen, die Spannungsversorgung setzt den Rahmen.
Die Eingangsspannung DARF nicht positiver oder negativer sein, die 
Ausgangsspannung KANN nicht positiver oder negativer sein.
Es gibt da ein paar Ausnahmen, aber wenn du dich mit denen befasst, dann 
würderst du hier nicht fragen. Stichwort Datenblatt.

Autor: Franko Phil (sgssn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei jedem Operationsverstärker müssen die Spannungen am Eingang 
innerhalb der Versorgungsspannungen liegen, auch bei Single Supply und 
Rail-to-Rail-OP's. Bei dem "normalen" OP, der also weder single-supply 
noch rail-to-rail-Eigenschaft hat, muss die Eingangsspannung in der 
Regel 2 Volt von Versorgungsspannungen weg bleiben. Sei also z.B. V- = 0 
Volt und V+ = 12 Volt, bleibt für den Eingangsspannungsbereich 
+2Volt..+10 Volt

Gerhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.