www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik String empfangen


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
möchte gerne im ATMega einen String empfangen, der so aussieht "4.123". 
Diese Zahl ( float) möchte ich weiterverarbetien. Es gibt aber keine 
String to float Umwandlung, oder? Was mache ich nun?

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit scanf, wenn deine Lib das unterstützt.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
b=val(a$)

;-)

...

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes, könntest Du ein Satz bitte dazu schreiben ? :)

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte das auch übernehmen. Also, hier kommt er:

Welche Programmiersprache benutzt du eigentlich?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, ich vergass...C..sorry, das sieht nach basic aus

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf Magnus wrote:
> Ich könnte das auch übernehmen. Also, hier kommt er:
>
> Welche Programmiersprache benutzt du eigentlich?

Danke, Rolf... ;-)

Das 'b=val(a$)' ist BASIC und wandelt den String a$ in einen Wert 
(Value) um, der in der Variable b zurückgegeben wird.


Angenommen, es handelt sich um einen AVR unter Assembler, dann würde ich 
so vorgehen:
- Float vermeiden, da Integer bzw. Fixkomma meist reicht
- Zeichen von UART per Interrupt empfangen und in Puffer ablegen
- In Mainloop gelegentlich Puffer auf gültigen (abgeschlossenen) String
  prüfen
- Falls String ok, dann Dezimalzeichen suchen, um Wertigkeit der Ziffern
  zu ermitteln
- jede Ziffer mit ihrer Wertigkeit multiplizieren und Ergebnisse 
addieren

...

Autor: gissi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde dir auch empfehlen möglichst ohne float auszukommen, wenns 
trotzdem sein muss wäre eine hexdezimale Übertragung timing und 
speicherplatz technisch sicherlich am schnellsten/kleinsten. Wenn du es 
unbedingt als string übertragen musst entweder mit scanf oder selbst 
eine kleine routine schreiben die den string byteweise zerlegt und nen 
float draus berechnet

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es gibt aber keine String to float Umwandlung, oder?
sprintf müsste funktionieren (ich bastel mir sowas gerne/lieber "zu 
fuß"...).

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem gibt's noch atof.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.