www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs reset 0 Volt wärent read buffer? atmega32


Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich war nen monat im urlaub und läuft die kommunikation zwischen isp 
dongle und atmega32 nicht mehr ...

fehlerquellen:

software (da neuinstalliert)
atmega
74hc244n atmel isp dongle

ich hab alles 1000 mal durchgemessen und bin ziemlich sicher das die 
verkabelund immer noch richtig ist. komisch ist das ich wärend des read 
buffer 0 V am reset habe?

also software benutzer ich winavr nachdem es mit diesem nciht 
funktioniert hat bin ich erstmal auf bascom avr umgestiegen dort habe 
ich stk200/400 programmer gewählt und bekomme beim indentifizieren des 
atmega id:000... konnte nicht identifiziert werden...

ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich weiß nicht mehr worans noch liegen 
kann es sei den irgendein chip ist defekt.

vielen dank
Martin

ps. wenn ihr mehr infos braucht schreibt einfach, ich vergess meistens 
so einiges (=

Autor: AVR Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74hc244n noch OK.?
Spg. an Pin 16 ca. +5V ?

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
denke der läuft noch ... led blinkt wenn ich was probiere zu machen...

wieso 5V an pin 16? das ist  mein LED pin ?
http://www.roboternetz.de/wissen/images/6/6b/Ispsc...

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann doch nicht sein das der reset die ganze zeit wenn das avr programm 
den chip ausliest auf 0 v liegt wieviel hat der denn bei euch ??? der 
dürfte doch nur kurz unterbrochen werden

Autor: Ein Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mich vertan natürlich Pin 20!!

Autor: AVR Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reset ist solange auf "0 Volt" solange geschrieben oder gelesen wird.

Autor: AVR Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danach wieder auf +5V ca.

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja der ist mit 5v verbunden, na dann funktioniert der reset ja

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann es sein das der mega defekt ist ?

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
macht es sinn den quarz mal rauszulöten ?

Autor: AVR Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein daß die Fuse Bits nicht stimmen und der Mega auf internen 
Clock geschaltet ist?
Die ProgrammierFrequenz muß <1/4 der Clockfrequenz sein.
Sonst läßt sich der Mega nicht Programmieren.

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte den auf ex. quarz umgestellt ... und hatte somit 16mhz bei 
basecom ich hab es mit 10mhz und 16mhz probiert(basecom recehnet die 
einstellung sicher um und multit das mit 1/4)

sach mal meine led blinkt nur einmal am anfang obwohl der immer noch 
arbeitet, ich mein das anders in erinnerung zu haben, das die andauernt 
blinkt wenn der ausließt?

Autor: AVR Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED sollte solange leuchten wie das Prog. dauert, und nicht blinken.
Soviel ich weiß.
Ich benutze das STK500 damit funktioniert halt alles, auch Baskom.
Auf dem folgendem Link gibts eins zum Nachbauen.

http://www.mikrocontroller-projekte.de/

Autor: AVR Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spg. Versorgung vom STK200 Dongel übernimmt ja die Zielschaltung.
Klappt das?

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab die versorgung etwas anders aufgebaut ... beide chips haben die 
ganze zeit spannung massen sind auch verbunden

Autor: AVR Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du mal einen Schalplan in den Anhang stellen? Muß ja nicht schön 
sein.

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mh ich hab keinen ich hab den von oben genommen (hat ja uach mal 
funktioniet).

MOST
SCK
MISO
RESET
gehen über ein 4band kabel zum atmega. ich nutze eine 5V 
spannungsversorgung an die der atmega und der bustreiber angeschlossen 
sind.

zur kontrolle habe ich von den pins vom atmega zum bustreiber(nicht die 
stecker)durchgemessen und das nicht nur einmal es gibt eine verbindung 
wie im schltplan den ich gepostet habe. außerdem habe ich den massepin 
an der spannungsquelle genommen und die spannungsdifferenz an den vcc 
pins atmega und bustreiber gemessen. überall 5V.

das ist der schaltplan vom atmega ohne schlater widerstand und led 
(stecker besteht aus 4 kontakten wie oben beschrieben)
http://www.roboternetz.de/wissen/images/3/3c/Avrtu...

wenn du immer noch einen schaltplan möchtest fertige ich dir gerne einen 
an

Autor: AVR Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mh gibts kein testprog mit dem ich die außgänge nacheinandern auf high 
schalten kann ??? um mein bustreiber zu testen ?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher doch. Ändere die Quellen bei 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Projekt_LC... 
etwas ab und du kannst die Leitungen 1-9 und 14 am Parallelport setze, 
wie du möchtest.

Andere Quellen/Programme:

* I/O Ports Uncensored - 1 - Controlling LEDs (Light Emiting Diodes) 
with Parallel Port (C#, EXE dabei) -- 
http://www.codeproject.com/csharp/csppleds.asp

* I/O Ports Uncensored Part 2 - Controlling LCDs (Liquid Crystal 
Displays) and VFDs (Vacuum Fluorescent Displays) with Parallel Port (C#, 
EXE dabei) -- http://www.codeproject.com/csharp/cspplcds.asp

* Port Access (C++) -- 
http://www.codeproject.com/system/AsefPortAccess.asp


Autor: AVR Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leg doch einfach die Eingänge des Bustreibers mit einem Widerstand von 
10K
auf high (+5V). Dann Ausgang mit einem Multimeter beobachten.
Abwechselnd die Eingänge auf low (Masse) legen (Widerstand dabei an +5V 
lassen!) und schauen was passiert.
Damit kannst du feststellen ob die einzelnen Treiber im IC OK. sind.

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja mein A2 scheint kaputt zu sein...

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mh jetz geht er wieder o.o

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst du mit A2? Den Eingang A2 an IC1A oder an IC1B? Ich würde 
einen neuen 74HC244 nehmen, oder weil Samstagabend ist und alle 
Geschäfte zu sind, das betreffende A2/Y2 Pärchen abklemmen.

Du weisst schon, dass X1 von 
http://www.roboternetz.de/wissen/images/6/6b/Ispsc... nicht auf 
ISP1 von 
http://www.roboternetz.de/wissen/images/3/3c/Avrtu... 
passt?

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ich hab die 4 verbindungskabel direkt mit dem atmega verbunden, und 
eine gemeinsame spannungsquelle genommen ... der bustreiber scheint zu 
funktionieren ... ich tippe eher auf den mega

Autor: martin m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab alles nochmal verbunden die software genommen und jeden 
einzelnen pin durchgeschaltet genauso die negierten pins auf funktion 
getestet( einen andern eingeschaltet, spannung draufgegeben ; anderer 
pin ging aus) ....

muss ich wohl bis monatag warten bis ich mir nen neuen mega hohlen kann

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.