www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Layoutprogramm


Autor: Christian S. (mueke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leutz,
ich stehe jetzt vor einem großen Problem. Ich bin student im vierten 
Semester (informations- Kommunikationstechnik) und möchte meine eigenen 
platinen herstellen.
Mein Problem liegt nun beim Layouten. Ich habe so etwas noch nie 
gemacht. Was muss man da alles beachten??? Das ist ja recht iel habe ich 
gehört. Gibt es da im Netz irgendwo ne gute Anleitung, oder am besten 
noch ein Tutorial???

Was würdet ihr mir denn für ein Programm empfehlen. Zur Verfügung hätte 
ich Orcad Layout Plus und Eagle Professional. Ich würde spontan Eagle 
sagen, da man hierzu im Internet wesentlich mehr Anleitungen und 
Hilfestellungen findet, oder was meint ihr?

Mit freundlichem Gruß
Christian Schmalor

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu EAGLE findest du auf jeden Fall sehr viel im Inet. Wenn du die 
professional-Version zur Verfügung hast ist das doch prima! Schff' dich 
da ein (Tutorial bei cadsoft.de), dann steht dir alles offen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und Eagle Professional..

**NEID**

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Steven Wetzel

>Malprogramm Eagle kannst du sich später auch noch beschäftigen.

Ahh, Eure Durchlaucht melden sich wieder zu Wort. Hört! Hört!

Untertänigst
Falk

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich kenne leider nur Eagle. Bin auch gerade dabei mein erstes Projekt zu 
realisieren.
Ich denke Eagle ist für Anfänger sehr gut geeignet. Das Einzige mit dem 
ich echt zu kämpfen hatte war die Erstellung eines nicht vorhandenen 
Bauteils.
Und der Autorouter ist wirklich Mist. Das merkt man sogar als Anfänger 
sofort.

Ansonsten fang einfach an und löse eine Problem nach dem nächsten, 
irgendwann ist dann alles so wie du es gerne hättest. War bei mir auch 
so.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und der Autorouter ist wirklich Mist.
Diese Ansicht kann ich nicht teilen! Ist reine Einstellungssache, dann 
ist der sehr hilfreich! Man muss sich eine Vorgehensweise zurechtlegen 
(Handrouting, Layer ein- und ausschalten beim Autorouting).

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauchst du einen online-DRC? Bist du so schlecht bei der Sache? Ein 
Programm das viele Freiheiten lästt und trotzdem die Möglichkeit zu 
automatischen Überprüfung gibt ist mir zehnmal lieber als eines, das 
jede scheinbare Unregelmäßigkeit mit lästigen Meldungen kommentiert.
Der Dinosurier Orcad ist mittlerweile viel zu aufgeblasen für den 
normalen Hobbyanwender. Wenn du beruflich damit arbeitest sieht's anders 
aus!

Autor: Matthias (ein neuer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben? Wozu soll das gut sein, sofort eine Meldung zu generieren??
Ich route eine Bahn und komme aus Versehen mit der Maus zu Nahe an ein 
anderes Signal. Sofort springen Fenster auf, die mir irgendwelche 
Abstandsverletzungen mitteilen.. Bua.. furchtbar..
Dafür gibts ne Taste DRC...

Autor: Matthias (ein neuer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
 sondern
verhindert einfach, dass man keine Kreuzungen erstellt

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Steven Wetzel

>Ein online DRC generiert keine Fehlermeldungen, sondern verhindert, dass
>man die eingestellten Rules verletzt bzw. zeigt durch farbige Änderungen
>der Netze die Verletzung an. Natürlich ist diese Option jederzeit
>abstellbar, um somit wieder die Eaglefunktionalität zu erlangen

Wovon reichlich Gebrauch gemacht wird. Unsere Layouter halten auf disen 
Online DRC nicht viel. Und da es sowieso Mindestabstände für 
Leiterbahnen gibt bring ein 1mil Raster wenig bis gar nichts.
Und Online-DRC zu ultimativen Kriterium für die Unterscheidung 
Layoutprogramm-Malprogramm zu machen ist ein bissel albern.
Ich hab einen Online DRC bisher nicht vermisst. Ich layoute einfach 
"normal" und korrigiere am Ende ne Handvoll DRC-Fehler innerhalb von 
Minuten. So what!

>Aber es ist eigentlich auch typisch, dass man Erleichterungen in
>Programmen als großes Übel ansieht. Offensichtlich werden solche kleinen
>nützlichen Hilfen, die heute jedes gute Layouttool bietet, als nutzlos,
>überflüssig und Handycap angesehen.

Die "kleinen" Hilfen spucken dem Layouter aber in die Suppe weil sie 
glauben schlauer zu sein als er. Z.B. wenn man mal ein paar Leitungen 
temporär entgegen dem DRC ablegen muss weil man was ändert. Und das 
nervt! Software kann keine Gedanken lesen und ist bei der Bearbeitung 
komplexer Probleme der Brainware immer unterlegen. Ausserdem sollte 
Software ein Werkzeug sein das das macht, was der User will, und nicht 
umgekehrt! Und gerade in dem Punkt sehen die grossen Profi-Pakete (die 
ein Schweinegeld kosten) bisweilen alt aus. Mit tausenden von Menus und 
Funktionen aufgeblasen, teilweise inkonsistent in der Arbeitsweise, 
Konverter-Tools die buggy sind und wo selbst die Support-Leute der 
Hersteller keinen 100%igen Durchblick mehr haben. K.I.S.S.!!!

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.