www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR mit hoher Reichweite


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

Ich habe ein Problem. Und zwar will ich eine Kommunikation mittels 
Infrarot zustandebringen. Nur soll diese eine Reichweite von bis zu 10m 
haben. Ein weiteres Problem ist, dass der Empfänger (TSOP1736) nicht 
immer direkten Sichtkontakt zur IR-Diode (TSAL6200) hat. Daher müssen 
auch Reflexionen (wie bei Fernbedienungen) nützlich werden!

Nur: Ich bin leider kein Ass in Elektronik-Sachen. Wie schaffe ich es 
die IR-Diode (Sender) hoch zu bestromen, um eine hohe Reichweite zu 
erreichen? Welcher Transistor wäre da ratsam? Kann mir vielleicht jemand 
eine Schaltung skizzieren?

Noch was: Gibt es einen IR-Empfänger in Form einer 5mm LED?

Vielen Dank für eure Hilfe!!!


mfg
Andy

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie schaffe ich es die IR-Diode (Sender) hoch zu bestromen,
>um eine hohe Reichweite zu erreichen? Welcher Transistor wäre da ratsam?

Die Sendediode muß mit kurzen Pulsen angesteuert werden (100µs).
Dann verträgt sie auch schon mal 1A.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts doch schon fertig: IRDA, damit schafft man 10m.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke jack, für dein rasche Antwort.

Aber erstens: Wie beschalte ich die LED, damit ich 1A schaffe? (Vcc = 
5V) und zweitens: Ich hab mal gelesen, dass mit Irda nur bis zu 1,5m 
möglich sind! Kann sein, dass ich mich irre, aber ich glaube nicht!

Danke!

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber erstens: Wie beschalte ich die LED, damit ich 1A schaffe?

Kleiner Vorwiderstand: 5V - VLed / 1A, mit Mosfet geschaltet.

>Ich hab mal gelesen, dass mit Irda nur bis zu 1,5m
>möglich sind! Kann sein, dass ich mich irre, aber ich glaube nicht!

Wenn Du 5-6 Sendedioden nimmst sind sogar 20m drin.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade IRDA hat eben keine großen Reichweiten - typisch
sind 0,5 - max. 1,5m.

Ansonsten gilt viel hilft viel = Großer Strom ergibt große Reichweite.
Mit 4 IR LEDs sind 20m ganz locker möglich.

Gruß, Marcus

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gerade IRDA hat eben keine großen Reichweiten - typisch
>sind 0,5 - max. 1,5m.

Man muß zwischen IrDA-Protokoll und IrDA-Hardware unterscheiden.
Das Protokoll verkürzt die Signale der RS232 Schnittstelle auf 3/16,
minimal 1,6µs. Wenn man nur den Transceiver zur Ansteuerung externer
Eigenkonstruktionen nimmt, kommt man eben auf viel höhere Reichweiten
als bei Verwendung einer IrDA Sende/Empfangseinheit.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ne RC5 Fernbedienung gebaut, die macht etwa 10m direkt. Bei 
hellen Tapeten gehts auch über Umwege.
Flussstrom etwa 350mA bei 25% EInschaltzeit (RC5)

Ich denke, da ist noch einiges drin...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier eine SAT-Receiver Fernbedienung von Technisat. Die 
Fernbedienung ist wirklich der Hammer, die hat eine Reichweite und auch 
zig-mal um's Eck funktioniert das Teil noch.

Als ich die mal vor die Digi-Cam gehalten habe, wußte ich dann warum. So 
helle/starke Impulse habe ich bisher noch von keiner IR-LED gesehen.

Also scheint wohl auf Dauer nur Power zu helfen :)

Autor: Joerg Wolfram (joergwolfram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt IrDA CIR (Control IR), welches laut Spezifikation die Reichweite 
von gängigen Fernbedienungen hat. Es arbeitet mit einer festen Baudrate 
von 75000/s und Pulsmustern und is inkompatibel zum restlichen IrDA 
Standard. Für eigene Anwendungen kann man ja nur den physical layer 
benutzen.

Gruß Jörg

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, vielen Dank für die vielen Antworten.

Ich werd mal die Variante mit dem MOSFET probieren. Aber welcher ist 
dazu geeignet? Wie gesagt, bin kein Genie in solchen Sachen. Ich 
bräuchte einen im SOT23 Gehäuse. Brauch ich einen N-Kanal oder einen 
P-Kanal?
Eine kleine Skizze wäre nett!

Vielen Dank!!

Andy

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Brauch ich einen N-Kanal oder einen P-Kanal?

Geht beides, N-Kanal ist aber besser: source an Masse, Vorwiderstand
und IR-Diode zwischen Vcc und drain, Gate an Ansteuerung.

>Aber welcher ist dazu geeignet? Wie gesagt, bin kein Genie
>in solchen Sachen.

Hier im Forum wurde so viel zu Mosfets gepostet, daß Du leicht was
finden müßtest, ohne ein Genie zu sein ;-)


Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IRLML2502 gibt's bei Conrad.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läßt sich ein IR-Scheinwerfer für Videoüberwachungen so schnell 
modulieren? Das wäre dann ein fertig erhältlicher LED-Scheinwerfer.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja schon fast ein Scheinwerfer:

http://www.igd-r.fraunhofer.de/IGD/Abteilungen/AR3...

Aber wieso soll er für die Videoüberwachung moduliert werden?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.