www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Matlab Dateiformat D/A Wandlung


Autor: MA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

möchte mit Matlab ein digitales I/Q Signal erzeugen.
Wie kann ich das tun?

Wenn ich nun dieses I/Q Signal erzeugt habe, möchte ich es auf einer
Speicherkarte schreiben.
Welches Dateiformat ist am besten geeignet?
Welche Funktionen benötige ich in Matlab?

Anschließen möchte ich die Daten der Speicherkarte mit einem
Mikrocontroller auslesen und D/A wandeln.
Was muss ich alles beachten?

Danke für Eure Hilfe.

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist ein I/Q-Signal?

Autor: MA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I = Inphase
Q = Quadratur

Also ein Signal das in Realteil und Imaginärteil aufgeteilt wird.

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahh, jetzt ja.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten gleich Matlab Format. Da kannst du beliebig viele Variablen 
unterbringen, mit Real- und Imaginärteil. Mit den MatLab DLLs ist das 
recht einfach.

http://www.codeproject.com/samples/MATLAB_MAT.asp

Die ausführliche Beschreibung des Matlab File Formats gibts zu hauf im 
Netz.

Autor: MA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ christian r.

Kannst du mir das näher erläutern?
Danke

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm..was denn genau? Ich benutze für meine Messwert-Speicherungen unter 
Windows mit einer MFC-Anwendung, die ein Funk-Sensornetzwerk verwaltet, 
gleich das MatLab File Format zum Abspeichern der Datensätze. Somit kann 
ich die zeitgleich von allen Sensorknoten aufgenommenen Datensätze in 
einem File speichern und im Matlab zur Auswertung direkt öffnen.

Mit den DLLs von Matlab ist das ganz einfach, Anleitungen gibts im Netz. 
Auf einem C ist es bissl schwieriger zu implementieren, aber auch 
machbar. Es gibt ein PDF mit den File Spezifikationen, das kann man doch 
einfach umsetzen.

Oder du denkst dir halt selbst ein Format aus und importierst das dann 
irgendwie in Matlab.

Autor: MA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

möchte mein digitales Signal mit Matlab erzeugen und die Werte sollen in 
einer Datei gespeichert werden. Diese Datei soll dann dem FPGA Board 
übergeben werden und soll anschließend von digitalen in das analoge 
gewandelt werden.
Welches Format ist am besten geeignet?
Was haltet ihr von csv?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.