www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pic Auswahl


Autor: Fatjoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hab noch sehr wenig Erfahrung mit µC. Die Frage die sich mir stellt 
welchen Pic ich auswählen soll hinsichtlich Speicher.

Aufgabe ist es

-LED mit PWM dimmen
-Abfrage "eines Akkus"
-Sensor Signal empfangen und auswerten.

Kann mir jemand den Zusammenhang zwischen benötigtem Speicher und der 
Aufgabe die der PCI machen soll.

PS eine kleine Auswahl an Pics / Speicher wäre Klasse. Kosten sowenig 
wie möglich und je nachdem könnten die Anforderungen in der Zukunft noch 
steigen / Speicherbedarf.

THX

Autor: Dirk Hofmann (arm-dran)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fatjoe wrote:
> -LED mit PWM dimmen
> -Abfrage "eines Akkus"

???

> -Sensor Signal empfangen und auswerten.

???

>
> Kann mir jemand den Zusammenhang zwischen benötigtem Speicher und der
> Aufgabe die der PCI machen soll.

???

>
> PS eine kleine Auswahl an Pics / Speicher wäre Klasse. Kosten sowenig
> wie möglich und je nachdem könnten die Anforderungen in der Zukunft noch
> steigen / Speicherbedarf.
>
> THX

Das macht zusammmen 9 Fragezeichen

Autor: Fatjoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind die Aufgabe die ich mit dem PIC lösen will. Jetzt stellt sich 
mir die Frage wie groß der Speicher sein muß?!

THX

Autor: Dirk Hofmann (arm-dran)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fatjoe wrote:
> Das sind die Aufgabe die ich mit dem PIC lösen will. Jetzt stellt sich
> mir die Frage wie groß der Speicher sein muß?!
>
> THX

Das dachte ich mir kannst Du die 9 Fragezeichen etwas genauer 
beschreiben ???

Autor: Fatjoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun gut.

Ich möchte zwei LED dimmen und dazu eine PIC Ansteuerung nehmen.
Dazu kommt das ich einen Sensor habe der dem Pic sagen soll 
"JETZT-DIMMEN" und ebenso von einem "ACCU" oder Schaltung davor abfragen 
soll "DARF ICH -JA NEIN"

Ich hatte zwar während dem Studium schon µC ein Semester aber das ist 
schon etwas her und dort lag halt einfach ein überdimensionierter Atmel 
schlag mich tot.

darf ersteinmal nix kosten und ich muß soweit die Sache programmieren 
können das der Speicher auch für zukünftige Anwendungen ausreicht.

THX

Autor: Dirk Hofmann (arm-dran)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fatjoe wrote:
> nun gut.
>
> Ich möchte zwei LED dimmen und dazu eine PIC Ansteuerung nehmen.
> Dazu kommt das ich einen Sensor habe der dem Pic sagen soll
> "JETZT-DIMMEN" und ebenso von einem "ACCU" oder Schaltung davor abfragen
> soll "DARF ICH -JA NEIN"

Sensor "JETZT DIMMEN" ???
Helligkeitssensor, Tasten, ????
Durch was wird die Helligkeit der Dimmerei bestimmt?

ACCU ???

AD-Eingang zur Akku-Spannungskontrolle ????


>
> Ich hatte zwar während dem Studium schon µC ein Semester aber das ist
> schon etwas her und dort lag halt einfach ein überdimensionierter Atmel
> schlag mich tot.
>
> darf ersteinmal nix kosten und ich muß soweit die Sache programmieren

Für nix gibts auch nix.


> können das der Speicher auch für zukünftige Anwendungen ausreicht.

Was heisst für zukünftige Projekte??? Was soll er denn noch alles tun?
Wenn Du verschiedene Typen aus der gleichen Familie nimmst, ist der 
Umstieg nicht wirklich schwer.
PIC hat ja aberhunderte Derivate.

Autor: Fatjoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Produkt sieht vor das durch einen Sensor ( egal welcher ersteinmal ) 
eine Steuerung angesprochen wird welche dann LED dimmen soll. Der Sensor 
soll die Steuerung ansprechen und die Steuerung soll dann wissen, HOPPLA 
der Sensor hat angesprochen starte das Dimmen. gedimmt wird von Maximale 
Helligkeit bis zum ausschalten der LED

ich schreibe es gerne nocheinmal. Die Steuerung soll durch abfragen 
eines Akkumulators in Erfahrung bringen darf ich das Programm zum dimmen 
starten ja nein.

Es handelt sich um ein Prototyp und zukünftige Funktionen sind einfach 
noch nicht klar.

THX

Autor: Fatjoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser gesagt kann der Pic auch vom LADE IC direkt eine 
Ladezustandabfrage machen. Das hat der Lade IC

Autor: Fatjoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja bitte?

Autor: Kola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überleg dir erstmal, wie viele Pins du brauchst:
-Für Akku einen Analog Eingang
-Für LED einen Pin
-Für Sensor ??? Pins

Willst du die PWM selbst programmieren, oder soll der PIC das 
hardwaremäßig unterstützen?

Autor: Fatjoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Kola

Pins spielen gar keine Rolle. Wenn es Pics mit PWM gibt dann programmier 
ich das bestimmt nicht, wäre klasse wenn das die schon könnten.

Meine Frage ist aber leider immer noch nicht beantwortet. Mir geht es 
einzig und allein um den Speicher der einfach nicht zu klein sein 
sollte.

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt sicher auch darauf an, womit Du programmieren willst:
Assembler
C
Basic
???

Jedenfalls schätze ich, dass Du mit einem PIC12F675 auskommst.
Der sitzt in einem  8-Pin Gehäuse.

Kannst ihn in Assembler (kostenlos von Microchip) oder in C (limitierte 
Versionen kostenlos verfügbar) programmieren.

Dieser hat aber kein Hardware-PWM. Ist dank Timer und Interrupt aber 
auch in Software machbar, dann aber am ehesten in Assembler.

Viel Spass

Severino

Autor: Dirk Hofmann (arm-dran)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Pins spielen gar keine Rolle.

Aha,der PIC soll also integriertes WLAN oder BLUETOOTH haben,
zur Funkanbindung der Pheripherie.
Natürlich spielt das eine Rolle, es gibt auch µCs mit 8 PIN.

Such Dir einfach einen Typ mit den entsprechenden Pheripheriefunktionen 
und einem möglichst großen Speicher.
Dann wirst Du sehen, wieviel Du brauchst.
Fürs Endprodukt kannst Du den benötigten Typ dann anhand Deines 
gegenwärtigen Speicherbedarfs dimensionieren.

In welcher Programmiersprache möchtest Du das Programm schreiben?
Wieviele Pins braucht der Sensor zur Anbindung an den µC?

Autor: firn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie am besten in Hardware`? sitze auch grad an dem Problem

Bitte Beispiel code

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch nen ATtiny25, ist ne eierlegende Wollmilchsau und spottbillig.

Hat 2 Timer, 4 PWM, ADC und 2kB Flash.

Und wenn die nicht reichen, einfach upgraden auf 4kB (ATtiny45 oder 8kB 
(ATtiny85).
Im Gegensatz zum PIC ist ein Upgrade ohne irgendwelche Schweinereien 
(anderes Banking usw.), d.h. das ATtiny25 Programm läuft unverändert auf 
dem ATtiny85.

Und natürlich sind die uneingeschränkt kostenlos in C programmierbar 
(WINAVR).
Man kann als Anfänger aber auch BASCOM nehmen.


Peter

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nim einen PIC aus der 18er reihe, ist zwar overkill aber da haste auch 
keine bank-schweinereien wie bei den kleineren PICs ;) bestelle bei 
Microchip sog. samples, welche gratis sind (auch die lieferung ist 
gratis). C-compiler (C18) ist auch gratis und viele demoprogramme von 
Microchip selbst sind auch vorhanden. viele infos zur hardware findest 
du unter www.sprut.de und wenn du probleme beim programmieren hast: hier 
posten oder bei http://www.fernando-heitor.de (zwar langsame seite, aber 
schnelle antwort)

ps: nimm einen grossen PIC, und wenn das projekt steht, siehst du, 
wieviel speicher du benötigst: dann kannst du den kleinstmöglichen PIC 
für deine "produktion" auswählen (abändern des codes für einen anderen 
PIC benötigt maximal 1 min)

viel glück

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.