www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12V erkennung funktioniert nich :-(


Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen !!!!

Habe ein Problem ich möchte wie in der schaltung oben dagestellt 12V an 
einem AVR Pin erkennen dachte mir erst....na wenn es weiter nix is. Das 
ganze funktioniert soweit och ganz gut er erkennt wenn 12V anliegen 
leider verhält sich das anders bei 0V da macht er was er will dabei soll 
er ja erkennen das keine 12V anliegen !!!! ...ich denke es fehlt der 
Definierte Eingangspegel !!! Soo nu meine Frage wie beschalte ich den 
AVR so das er die 12V erstens auf 5v Runter bringt und immer einen 
definierten eingangspegel von eben 5V oder OV hat ???

danke euch schon ma im vorraus !!!!

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht einen 10k parallel zur Zehnerdiode ?

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine andere Moeglichkeit waere einen NPN Tranistsor (Basis) ueber einen 
Vorwiderstand an die 12V zuklemmen. Der Kollector kommt an den Inputpin 
und der Emitter auf Masse zusaetzlich kommt zwischen Emitter und Basis 
ein Pulldownwiderstand. Der interne Pullup Widerstand muss im AVR 
aktiviert werden.

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure schnellen antworten !!! Das mit dem 10K Ohm 
wiederstand werd ick ma probieren...die idee mit dem Transistor hatte 
ick och schon leider is diese schaltung schon wieder zu aufwending

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Optokoppler nehmen...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 bauteile zu aufwendig?

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein das problem es existiert schon eine Platiene auf die ich das ganze 
unterbringen muss !!!!

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich reichen 2 Widerstände ... ein Pulldown und ein 
Serienwiderstand, da der AVR integrierte Dioden hat.
Der Serienwiderstand muss so dimensioniert werden, dass die 
Strombelastbarkeit der internen Dioden nicht überschritten wird.
Gibts von Atmel auch ne AppNote, dort wird über einen Serienwiderstand 
220V auf den Pin gegeben, für eine Nulldurchgangserkennung.

Ich glaube der Maximale Strom der Dioden ist 1mA, aber guck lieber noch 
mal ins Datenblatt.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Bild mit Optokoppler

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind 5,6V nicht ein bissl viel vor den AVR?

Autor: Carsten Pietsch (papa_of_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du nur 12V oder 0V erkennen willst - ersetz die Z-Diode einfach 
durch einen ca. 500R Widerstand. Wenn Du es genauer wissen willst, häng 
das ganze an einen ADC-Port.

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schonmal mit 0V Erkennung Probiert? dazu brauchst du normal nur eine 
Diode in Sperrichtung & den Internen Pullup Widerstand, Das Komplette 
One Wire Protokoll von Dallas Semicon is so aufgebaut.. damit kannst du 
ganz Lustig auch Daten mit Spannungen von 50V und mehr übertragen weil 
du das "High" nicht siehst... sondern nur die 0 ...

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...schmeiss die Z-Diode raus und ersetze sie durch einen 4k7 widerstand. 
Der oberen Widerstand machst Du zu 6k8 (oder sicherheitshalber 8k2) und 
schon sollte das funktionieren. Wenn Du diesen Spannungsteiler an einen 
ADC-Eingang legst, kannst Du sogar noch messen wie gross die per 
Schalter angelegte Spannung ist.

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Mann, kommt hier niemand auf einen Spannungsteiler??? Nur Stefan 
Wimmer hat die Lösung mit 6k8 und 4k7 Ohm?

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde beim "Spannungsteiler" aber die 12V in die Mitte legen. Wenn 
die Schaltung im KFZ eingesetzt werden soll, so funktioniert die 0V 
Erkennung ja meist nicht, weil dort beim abschalten einige Sachen 
einfach in der Luft hängen (und auf Lampen Glühfäden die das dann auf 
Masse ziehen oder soetwas würde ich mich nicht verlassen wollen).
Wie oben schon erwähnt begrenzt ein Widerstand dann den Strom durch die 
Clampdioden und der andere zieht es auf 0, wenn der Eingang in der Luft 
hängt. Der Vorteil gegenüber dem Spannungsteiler ist dann noch, dass es 
auch noch funktioniert, wenn man zB den Motor startet und die 12V mal 8V 
sind. Beim Spannungsteiler muss man dort ja aufpassen, das man im High 
Bereich bleibt.
Naja, vielleicht handelt es sich ja aber auch gar nicht um KFZ :)

Gruß Philipp

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch doch es Handeld sich um ein KFZ !!! hab den Tip von Ben mit dem 10K 
Ohm Wiederstand parallel zur Z-diode mal ausprobiert und es funzt erste 
sahne !!!!! Hab statt dem 10K nen 1,8K ohm genommen um den 
spannungseinbruch bei, Starten entgegen zu wirken !

Danke noch mal vielmals ihr habt mir echt geholfen !!!

Liebe Grüße Rene

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.