www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Terminal Umgebung wie bei Switchen für Einstellungen


Autor: Herrmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wie kann man so was Programmieren wie bei der Einrichtung von Switchen 
über Rs232 und Terminal.

Dort bekommt man teilweise eine Terminal Oberfläche wo man mit der Tab 
oder den Pfeiltasten  navigieren kann und z.b Geräte name und andere 
Sachen einstellen kann.


ISt sowas auch mit einen MEga 128 möglich????

gibt es dazu irgendwo ansätze????


Danke

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich ist das möglich. Die Cursorsteuerung erfolgt durch Senden von 
VT100-Befehlen an das Terminal(-programm), und die Auswertung der 
Tastencodes (wie bsp. TAB) muss Dein µC machen.

Der VT100-Befehlssatz ist hier http://vt100.net/ dokumentiert.

Die meisten Windows-Terminalprogramme (auch Hyperterminal) emulieren 
diesen Befehlssatz, die "Pseudo-Terminalprogramm" Bray und Hterm tun das 
hingegen nicht, sie sind keine echten Terminalemulatoren, sondern eher 
Test-und-Analyseprogramme für die serielle Schnittstelle.

Autor: bastelfix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich möchte Daten, die der ATMega ans Terminal sendet automatisch in eine 
Datei schreiben lassen. Ist das auch mit dem VT100-Befehlssatz möglich? 
Wenn ja, wo finde ich das in der o.g. Doku?

Danke!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat nichts mit dem VT-100 Befehlssatz des Terminals oder des
Terminalemulators zu tun. Das ist ausschliesslich eine Eigenschaft,
die das Terminal oder der Emulator mitbringt. Normalerweise gibt
es dann dort einen Menüpunkt, der ein Mitloggen der Sitzung in
eine Datei erlaubt. Oft firmiert das ganze unter dem Begriff
"Sitzungsprotokoll"

Autor: bastelfix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort!

Ich verwende das MTTTY. Dort gibt es einen Menüpunkt "Transfer -> 
Receive File". Wenn ich das per Hand auswähle sobald der µC Daten 
sendet, klappt es auch. Nur was muss ich tun, damit das automatisch 
(also vom µC angestoßen) funktioniert? Geht das überhaupt?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manche Terminalprogramme (damit meine ich echte Terminalprogramme wie 
Hyperterminal, so grauenerregend es auch sein mag, nicht aber 
Schnittstellentestprogramme wie Tobis hTerm oder Bray) unterstützen das 
Z-Modem-Protokoll mit automatischem Download. Dazu muss die Gegenseite 
nur ein paar im Protokoll spezifizierte Steuerzeichen senden und das 
Terminalprogramm schaltet automatisch in den Dateiempfangsmodus um, 
empfängt und speicher die Daten und schaltet danach wieder in den 
Textmodus zurück.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.