www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromverbrauch-Überwachungsgerät


Autor: Mutti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus

bei Conrad ist mir gerade dieses 10 Euro Ding aufgefallen:
Artikel-Nr.: 124400 - 62

Es gibt ja sehr viele von diesen Geräten, bis jetzt immer etwas teuer.

ISt dieses 10 Euro Teil was wert? Was meint ihr?

Autor: Lothar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei zehn Eurone kannst Du nix falsch machen. Selbst die billigen Teile 
arbeiten digital, ein Analogmultiplizierer kostet halt. Ich hab so ein 
Teil von Pollin 12,95 und bin recht zufrieden. Das zeigt ein bisschen 
mehr an, drei zeiliges Display. Die Batterien werden allerdings nicht 
gepuffert. Also pro Jahr drei LR44.

Grüsse
Lothar

Autor: Johannes Slotta (johanness)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du dem Standby-Verbrauch auf die Schliche kommen willst: Dafür 
taugen die billigen Dinger nix. Bei größeren Lasten wohl eher...

Billige Geräte haben auch manchmal Probleme mit induktiven/kapazitiven 
Lasten (z.B. schlechte Netzteile) und zeigen dann höhere Werte an. Ist 
leider nur schwer festzustellen, wie viel auf dessen Konto geht...

Meistens kann man sich etwas bessere Geräte bei seinem Stromversorger 
oder einer Verbraucherzentrale gegen Kaution für zwei Wochen oder so 
leihen, zumindest wenn man derartiges in der Nähe hat ist das wesentlich 
günstiger.

Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich würde mal interessieren, was in den Billigteilen für ein IC verbaut 
wird. Also wenn jemand mal ein defektes hat, bitte auseinander nehmen :)

Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Falls du dem Standby-Verbrauch auf die Schliche kommen willst:
> Dafür taugen die billigen Dinger nix.

Nicht umsonst steht bei der Bschreibung:

"Für alle Verbraucher von 10 - 3600 W"

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal so ein Billigteil nach nem Wasserschaden zerlegt. War nix 
identifizierbares drin. Platine mit nem vergossenen DIE drauf, also nur 
ein Klecks schwarzer Masse zu erkennen. Der Rest des Gerätes war kaum 
der Rede Wert. Einige Kleinteile um aus den 230V die Betriebsspannung 
für das Messdingens zu machen und um den Stützakku zu laden. Dann noch 
ne Sicherung und ein Spannungsableiter gegen Überspannung ausm Netz. 
Mehr is nich drin. Display und Tasten werden direkt durch den Chip 
gesteuert.

bye

Frank

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Billigteile sind totaler Schrott. Können mit kleinen Leistungen 
nicht umgehen und haben Probleme bei induktiven/kapazitiven Lasten. 
Heute erst wieder gemessen: Mit meinem guten Conrad-Gerät 0 Watt 
Standby, das Billiggerät misst 10 Watt, in der Bedienanleitung steht 0.2 
Watt. Umgedreht ein Steckernetzteil mit 4 Watt, das Billiggerät misst 0 
Watt.

Das Energy-Check 3000 für etwa 25 Euro von Conrad ist ganz ok, auch bei 
kleinen Leistungen.

Übrigens: Habe bei einem Energieversorger ein Gerät ausgeliehen. Totaler 
Müll, was die da haben, auch so ein 10 Euro Gerät. Früher hatten die mal 
richtig gute Geräte. Kann natürlich ein Einzelfall sein, hoffe mal, 
andere Energieanbieter sind da sorgsamer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.