www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RS232 Pegelprobleme


Autor: Hannes L. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit!

Ich habe ein Problem mit meiner RS232-Kommunikation und bin auf euren 
Rat angewiesen.

Schaltplan findet ihr im Anhang.
Kurzzusammenfassung:
µC hängt an MAX2323 und soll mit PC kommunizieren.

Kommunikation PC -> µC klappt problemlos.
Kommunikation µC -> PC: Problem.

Solange ich das RS232-Kabel NICHT anstecke, passen die Pegel:
0V an T1IN ergeben +6,66V an T1OUT
4,84V an T1IN ergeben -5,69V an T1OUT

Wenn ich das Kabel anstecke werden die Pegel jedoch kacke:
0V an T1IN ergeben -2,93V an T1OUT
4,84V an T1IN ergeben -6,16V an T1OUT

Es lag nahe, nachzumessen ob an besagter Leitung vlt. PC-seitig Spannung 
anliegt (Gemessen am abgesteckten Kabel):
Ergebnis: -6,34V (auch wenn DTR und DSR gebrückt)
Ob das so gehört oder nicht weiß ich nicht.


Was mich jedoch auf jeden Fall stutzig macht:
Eine andere Platine (gekauft, nicht selbstgebaut) hat keinerlei 
Kommunikationsprobleme. Verwendet wird dort ein MAX232. Dort befinden 
sich die Pegel überhaupt noch weiter im "grünen Bereich".

Hat jemand etwas derartiges bereits erlebt?
Kann es sein, dass mein RS3232 kaputt ist?


Herzlichen Dank für eure Hilfe! :-)
- Hannes

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Kurzzusammenfassung:
>> µC hängt an MAX2323 und soll mit PC kommunizieren.

Hm, bist Du sicher, das dein MAX2323 ein RS232-Treiber ist ???

Von http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm?qv_pk=2282:

The MAX2323/MAX2325 are low-noise amplifier (LNA) plus mixer ICs 
optimized for code-division multiple-access (CDMA) applications in both 
cellular and PCS bands. The MAX2323 addresses dual-band, triple-mode 
CDMA applications by providing switched signal paths for cellular FM, 
cellular CDMA, and PCS CDMA. The MAX2325 is a cellular-band dual-mode 
version.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zahlendreher? es gibt MAX3232 und auch MAX2323....

Autor: Hannes L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, Zahlendreher.

Ich meinte den MAX3232.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich das Kabel anstecke werden die Pegel jedoch kacke:
> 0V an T1IN ergeben -2,93V an T1OUT
> 4,84V an T1IN ergeben -6,16V an T1OUT

Klingt nach Tx-Tx/Rx-Rx Verbindung. Also falschrum, sollte Tx-Rx/Rx-Tx 
sein.

Autor: Hannes L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steckerbelegung passt, habe ich bereits zig mal kontrolliert.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Spannungen sollten so um +9V/-9V an V- und V+ sein.
470n kommt mir ungewöhnlich vor, der 3232 müßte ein Version für 100n 
sein, die Werte sollten bei allen möglichst eingehalten werden.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich mich richtig erinnere, 1u verwenden und gut....

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

MAX3232:
3.0V to 5.5V, Low-Power, up to 1Mbps, True RS-232 Transceivers Using 
Four 0.1µF External Capacitors

Ich habe die hier in Benutzung und die machen +- 9,5V mit 0,1µ.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Hannes L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kapazitäten sollten passen.

Datenblatt sagt:
100nF für Vcc von 3,0V bis 3,6V
470nF für Vcc von 3,0V bis 5,5V


======
die Spannungen sollten so um +9V/-9V an V- und V+ sein
======
Das werde ich dann mal testen...

Danke!

Autor: Hannes L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Neuigkeiten:

Die Probleme treten nur auf, wenn SOWOHL RS-232-Stecker ALS AUCH 
ICSP-Stecker angesteckt sind.

Verstehen kann ich das jedoch nicht... ICSP ist durch Dioden komplett 
vom Rest der Schaltung getrennt. (Und die Trennung funktioniert auch, 
ICSP nimmt nur den µC in Betrieb, sonst ist nirgends Spannung zu 
messen.)

Morgen poste ich einen Schaltplan dazu.

Autor: Hannes L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem gelöst.

Die Belegung der RS232-Buchse war falsch. Die Abbildung nach der ich die 
Buchse verlötet hatte war mit Sicht auf die LÖTKONTAKTE, ich hatte 
angenommen die Sicht wäre in Steckrichtung.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aus diesem Grund haben alle SUBD-Stecker/Buchsen die Zahlen für jeden 
einzelnen Pin drauf :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.