www.mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Freie USB-Firmware für AT90USB verfügbar


Autor: Stefan Salewski (ssalewski)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die (deutsche) Beschreibung zu meiner freien (GPL) USB-Firmware für 
Atmels AT90USB ist nun auch fertig und unter
http://www.ssalewski.de/AT90USB_firmware.html.de

auf meiner Homepage zu finden. Meine Platine befindet sich jetzt unter
http://www.ssalewski.de/AT90USB_board.html.de

und die Quelltexte wie bisher unter.
http://www.ssalewski.de/USB-Sources/

Aber am besten erreicht man alles eigentlich über
http://www.ssalewski.de/Misc.html.de

Die englischen Übersetzungen der HTML-Seiten kommen dann
irgendwann nach Ostern.

Gruß

Stefan Salewski

Autor: Alexander W. (wackazong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

habe dein USB-Projekt gesehen, das sieht wirklich sehr gut aus. Ich 
würde gerne über Mac OS X auf einen AT90USB zugreifen können, bin jedoch 
leider nicht des C mächtig. Siehst Du dort irgendwelche Möglichkeiten, 
dein Projekt auch auf OS X zu verwenden?

Danke und Gruss, ALEXander Walter.

Autor: sfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe auch ein wenig mit Stefans Code gespielt. Hat zumindest unter 
Linux auf Anhieb funktioniert. Der PC-Teil benutzt libusb zur 
Kommunikation mit dem AT90USB. Diese Bibliothek gibt es auch fuer OS X, 
prinzipiell sollte einfaches neucompilieren reichen. Ich werde das in 
den naechsten Tagen mal auf meinem Mac ausprobieren.

Aber wenn du kein C kannst wirst du doch mit einem Stack in C und einer 
PC-Software in C ohnehin nichts anfangen koennen, oder? Was hast du denn 
vor?

Sebastian

Autor: Alexander W. (wackazong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

letztendlich brauche ich dann einen Plugin für RealBasic (ja, ich 
arbeite mit RealBasic.....). Ich bin aber am Zweifeln ob ich nicht 
einfach einen FT232R und einen normalen Atmega nehmen, dann kann ich 
über Realbasic einfach den als serielle schnittstelle ansprechen. Ich 
weiss eben nicht, ob das schnell genug ist und hätte lieber einen 
direkteren zugang.

Danke und Gruss, ALEXander.

Autor: Michi Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alexander :
Ich hatte letztens mit dem FT232RL am PC eine Baudrate von 921600 
eingestellt. Lief ohne Probleme.

Hatte Dir ja schon mal den Link mit dem Datenblatt in Deinem anderen 
Thread gelinkt. Dort stehen die Geschwindigkeiten drin.

Autor: Alexander W. (wackazong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Datenblätter sind halt die eine Sache, echte Platinen die andere... 
Daher wollte ich mal fragen, wie weit jemand in echt gekommen ist. Aber 
921600 klingt sehr gut, vielen Dank!

ALEXander.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander W. (wackazong) schrieb am 15.02.2008 um 15:49 Uhr:

>Hallo Stefan,

>habe dein USB-Projekt gesehen, das sieht wirklich sehr gut aus. Ich
>würde gerne über Mac OS X auf einen AT90USB zugreifen können, bin jedoch
>leider nicht des C mächtig. Siehst Du dort irgendwelche Möglichkeiten,
>dein Projekt auch auf OS X zu verwenden?

Grundsätzlich sollte sich ein AT90USB (1287), auf den meine USB-Firmware 
aufgespielt ist, von jedem beliebigen PC mit USB-Unterstützung 
ansprechen lassen. Von einem Linux-PC ist das mit LibUSB sehr einfach, 
von Windows-PCs geht es mit LibUSB wohl auch (ob es mit Vista geht weiß 
ich nicht). Mit einem Intel Mac Mini und LibUSB hatte mir jedoch jemand 
von Problemen berichtet. Ich denke aber, das es mit OS X grundsätzlich 
funktionieren sollte.

Aber: Meine Firmware und das PC-seitige Beispielprogramm sind in C 
geschrieben. Wenn Du nicht in C programmieren kannst -- wie hast Du Dir 
das dann gedacht? Gut, wenn Du Linux verwenden würdest, könntest Du mein 
Beispielprogramm verwenden. Aber es heißt Beispielprogramm, weil es eben 
in erster Linie ein Beispielprogramm ist.

Du wirst Dir also jemanden suchen müssen, der sich mit C, USB und OS X 
etwas auskennt und das Beispielprogramm nach Deinen Wünschen anpasst, 
erweitert, umschreibt usw.

Gruß

Stefan Salewski

Autor: Michi Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Datenblätter sind halt die eine Sache

Ja, die kann man lesen ;-)

921600 sollte wirklich ganz flott sein, aber wie gesagt auf dem PC. Kann 
Dir da aber nicht garantieren das es am Mac auch geht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.