www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM zu hoch?


Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin gerade dabei, einen Motorregler für ne Studienarbeit zu 
programmieren. Das ganze läuft mit nem tiny2313 und l293 als treiber 
dahinter.
Hab das ganze mit ein paar unterschiedlichen PWM Frequenzen ausprobiert 
und bin bei knapp 32kHz hängengeblieben. (16 MHz, Timer0 ohne Prescaler 
und PhaseCorrect PWM Mode 1)
Hab jetzt in ein paar Foren gesehen, dass die PWM meistens eher im 
einstelligen kHz Bereich liegt... Ist das grob fahrlässig, einen Motor 
so zu treiben, oder muß ich mir da keine Sorgen machen, wenn er gut 
läuft? Hab mal die niedrigen Frequenzen versucht, aber eigentlich lief 
der Motor da wesentlich schlechter. Drehmoment wurde auch nicht wirklich 
besser.
Gruß, Timo.

Autor: He Ro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, kritisch sind meist steile Flanken (aus EMV-Sicht) - deshalb 
werden die abgerundet. Das verursacht Verluste beim Umschalten in den 
Treiberbausteinen - deshalb kann man nicht allzu hoch takten. (Beispiel: 
LED-Rückleuchten in PKW)

HTH, Heiko

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@He Ro

>Treiberbausteinen - deshalb kann man nicht allzu hoch takten. (Beispiel:
>LED-Rückleuchten in PKW)

Ist das nicht eher ein Beispiel für schlechtes Design weil man jeden 
Zehntelcent auf Teufel komm raus sparen will? Also eigentlich ein 
Managementfehler?

MFG
Falk

Autor: Eckhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich weiss jetzt nicht genau wie es beim L293 ist, beim L293D steht im 
Datenblatt jedenfalls folgendes :

This device is suitable for use in switching applications at frequencies 
up to 5 kHz.

Das Problem sind ansonsten die Verluste. Wenn Deine Motoren nur wenig 
Strom ziehen mag es ja gehen weil die Wärme dann nur durch das schalten 
und nicht durch den Stromfluß zustande kommt. Ich hatte jedenfalls schon 
die Situation, das mir son Ding bei 20 kHz verdammt warm geworden ist 
und mit ca 4 kHz an den selben Motoren schön kühl.

Eckhard

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Frequenz steigen die Wirbelstromverluste.
Bei niedrigen Frequenzen (1-4kHz) hörst du sehr gut die Frequenz als 
Pfeifen.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je höher die PWM-Frequenz, desto höher sind auch die Schaltverluste. 
Wenn es ein kleiner Motor ist, der insgesamt nicht viel Strom zieht, 
sind auch höhere PWM-Frequenzen kein Problem, solange die 
Treiberschaltung das mitmacht. Bei größeren Betriebsströmen muss man die 
Frequenz entsprechend runtersetzen, damit die Transistoren nicht 
abrauchen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.