www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wie kann man das (Screenshot) nachträglich machen?


Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich alle Leitungen bis auf GND verlegt habe und ein Polygon um 
die gesamte Platine gelegt und mit GND benannt habe, verbindet Eagle ja 
alle GND-Kontakte mit dem gefüllten Polygon.

Nun ist es manchmal so, dass einige Flächen abgegrenzt sind. Deswegen 
baue ich nachträglich Brücken ein. Dabei gibt es aber nicht diesen 
"Abgrenzungseffekt" (3), wie bei anderen Pins (1 und 2). Auch wenn ich 
zuerst die Brücke erstelle und dann das Polygon drüberlege, sieht es 
genau gleich aus.

Wie kann man das machen?

Autor: Maxim (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
o.T.

Autor: Ralf W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du mußt bevor das Polygon berechnet wird auch alle Kontakte mit GND
routen. Das deklarieren der Pins als GND reicht soweit ich weiß nicht.

Wenn du also Brücken brauchst, um alle GND's anzuschliessen, setze
diese vorher.

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese "Abgrenzungen" bezeichnet man übrigens mit dem Fachbegriff 
Wärmefalle.
Sie verhindern nämlich kalte Lötstellen durch zu starke Wärmeableitung 
in die (jetzt nicht mehr) durchgehende Fläche.

> Das deklarieren der Pins als GND reicht soweit ich weiß nicht.

Das macht wohl jedes Programm anders, mein Layout Programm legt alle 
Pins und Pads über Wärmefallen an eine Fläche mit gleichem Namen.

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ja geschrieben, dass es nichts bringt, wenn man die Brücken 
zuerst verlegt.

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werde wohl mit Bildbearbeitung nacharbeiten müssen.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das liegt vermutlich daran, dass diese Pads als Vias angelegt werden - 
die werden eher selten verlötet, oder?

Du darfst die Leitungen nicht routen, sondern mußt wirklich Drahtbrücken 
(0-Ohm-Widerstände) setzen.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt irgendwo die einstellung, mit der auch für VIAs wärmefallen 
erstellt werden. Heißt glaub ich create thermals ... hab ich hier 
irgendwo in nem anderen Thread gelesen, aber noch nicht selbst 
ausprobiert. Vielleicht findeste was dazu.

Autor: Torben K. (torben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es eine Einstellung für unter Tools/DRC/Supply. Dort "Generate 
Thermals for VIAs" anklicken. Bevor ich das kannte habe ich immer 
restricted Flächen gezeichnet. Aber mit dieser Option ist es doch 
bequemer ;).

Gruß

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst die VIAs auch mittels 'NAME'-Befehl auf GND legen (die von den 
Brücken), dann die 'Thermals' beim Polygon-Erstellen auf ON, dann 
verbindet EAGLE die VIAs mittels 'Wärmefallen' mit den GND-Flächen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.