www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit ULN2803A


Autor: Thomas_D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Hobby-Elektroniker!
Ich verwende ein ULN2803A in Verbindung mit einem 8535-er um 8 LEDs 
anzusteuern. Platine ist entworfen, und gesamte Elektronik aufgebaut. 
Zum Test der ganzen Schaltung hab ich nun erstmal ein Programm 
geschrieben, das einen KnightRider-Effekt ausgeben soll. Wenn ich die 
Schaltung einschalte, tut sich erstmal garnichts. Wenn ich nun aber mit 
einer Prüfspitze einen AVR-Ausgang und somit einen ULN2803-Eingang auf 
HIGH lege, leuchtet logischerweise die entsprechende LED und der 
KnightRider-Effekt der ja alle Leuchtdioden nutzt funktioniert plötzlich 
auch.
Kann mir vielleicht jemand erklären wo das Problem liegt/ was ich falsch 
gemacht hab?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das ist das was mir am AVR auch nicht so passt. Denn er kann 20 mA gegen 
Masse schalten aber liefern tut er nur 2mA. Warscheinlich hast du es 
genau umgekehrt programmiert.

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas,
hast du die Masse vom 2803 angeschlossen (Pin10)?
Ansonsten versuche bitte folgendes:
Lege die Eingänge des 2803 über 4,7K nach VCC und schalte von der 
Software den entsprechenden AVR Port nach Masse.

Das sollte dann gelingen.

Gruß,
Günter

Autor: Holger Buss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Thomas!

Du hast wahrscheinlich den Port des Prozessors nicht als Ausgang 
geschaltet.

Gruss,
Holger

Autor: Thomas_D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der Port des Prozessors ist definitiv als Ausgang geschalten. 
Sollte es wirklich daran liegen, das die 2 mA die der AVR sourcen kann 
nicht ausreichen, dann hab ich voll den Zonk, weil ich nämlich schon die 
komplette Platine fertig hab und alles eingelötet ist. Da ist nichts mit 
PullUps nachrüsten.
Aber wieso geht die ganze Sache dann eigentlich, sobald ich einen 
Eingang des ULN2803 extern mit Prüfspitze auf +5V lege? Kann mir dieses 
Phänomen mal einer erklären?

PS: Bei mir im Datenblatt ist PIN9 Gnd. Der ist auch auf Masse gelegt. 
Pin 10 hängt bei meiner Schaltung in der Luft.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

soucen also gegen Masse schalten kann er 20mA. Er untebricht praktisch 
die Masse und verbindet sie wieder. Wenn er Plus schalten soll schaft er 
nur 2mA was für die Led zu schwach sein wird(vielleicht Low-Power-Leds 
verwenden) wenn du die 5Volt drauflegst sind die viel höher belastbar 
als die 5Volt vom Pin deswegen lecuchtet die LED. Also wen du die 
Platine schon fertig hast würd ich die Leds aulöten und gegen 
obengenannte austauschen.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Mit dem ULN klappt das schon, Pin 10 sind nur 
Freilaufdioden.(Iin=1,85mA)
Irgendwas stimmt mit deinem 8535 nicht. Mache doch mal ein Prog. wo du 
nur die Ausgänge ein/ausschaltest. (mit irgendeiner Taste oder so).
Gruß Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.