www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I2C-Bus: Hänger im Betrieb (Mega8 Master, tiny2313 Slave)


Autor: Hartmut Semken (hsemken)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.
Kurz zu mir: bin neu hier im Forum und grad dabei, ein altes Hobby 
wieder aufleben zu lassen.

Aktuell macht mir ein TWI/I2C Interface Kopfschmerzen.
An sich sollte alles ganz einach sein: Beispielcode aus der AppNote 
AVR312 (TWI-Slave mit USI) auf einen Tiny2313, Beispielcode aus der 
AppNote AVR315 auf einem Mega8, beide in ein Breadboard, zwei Drähte und 
zwei Pullups (2k2) und schon kann es losgehen.
Für die ersten Versuche natürlcih erstmal kleine Testroutinen:
Auf dem Mega8 sendet eine Endlosschleife immer dieselben 1, 2, 4 oder 8 
Bytes.
Der Slave gibt jedes Byte einfach in Hex auf einem LCDisplay aus.
Für die Experimente habe ich die Schleifen immer mal modifiziert, 
Wartezeiten nach jedem String, Wartezeiten nach jedem Byte etc. 
eingebaut.

Aber der Bus hängt immer wieder.
Soweit ich das beurteilen kann, hängt sich der Master auf und sendet 
einfach nicht weiter.
Bei so einem Hänger beobachte ich, dass die SDA auf low-Pegel stehen 
bleibt. Aber wie sollte das bei der Hardware-TWI sein können?
Leider habe ich kein DSO, das lang genug aufzeichnen kann und mir das 
Ende der Kommunikation speichert (nur ein Vellemann APS230). 
Hobby-Equipment halt.

Auch das Absenken des Bustakt bis TWBR=0xFF (kein Prescaler) ändert 
nichts an dem Problem.

Für weitere Tests habe ich für den Master dann die Procyon AVR Lib 
benutzt und mit den non-Interrupt Senderoutine meine Daten gesendet.
Hier tritt dasselbe Problem auf, allerdings sendet dieser Master bei 
100kHz Takt single-Byte Übertragungen sehr zuverlässig.
Aber schon bei 8-Zeichen Strings bleibt das Ganze immer wieder stehen.

Was mache ich hier falsch?
hat jemand sowas schon mal erlebt?

Ich habe in der Codesammlung und in den Foren irgendwie nichts zu i2c in 
C gefunden (wieso eigentlich?).
Macht denn nciht so ziemlich jeder i2c?

mercie bein für jeden Tip.

Hartmut "hase" Semken

Autor: Hartmut Semken (hsemken)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Ergänzung.

Ich denke, das Problem sind fehlende ACKs vom Slave.
der USI-Slave scheint nicht so zu funktionieren, wie man sich das 
vorstellet, und da bleiben dann ACKs hie und da aus.

Wenn der Slave die Adresse NACKed, dann erkennt der Master einen Error, 
das Programm läuft aber weiter.

Wieso bleibt das Programm aber stehen, wenn bei den Daten mit ACK/NACK 
was schiefgeht?

merci
hase

Autor: Hartmut Semken (hsemken)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch eine Ergänzung.
Nimmt man zwei Mega8 mit ihrem slew-rate-limited Hardware-TWI, dann 
gehts.
Klar eigentlich.

Aber warum geht es mit der USI des T2313 nicht?

hase

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber wie sollte das bei der Hardware-TWI sein können?

Bei USI führt eine verzögerte Reaktion des Slaves zu einer Verlängerung 
vom I2C-Bitzyklus, indem der Slave SCL auf GND legt (2 Varianten: nur 
beim Startbit oder auch zwischen den Bytes). Hintergund ist, dem Slave 
etwas Luft für seinen Interrupt-Reaktion zu lassen - immerhin ist die 
durchaus kritisch.

Wenn der Slave natürlich garnichts mehr tut, wird genau dieses 
Clock-Stretching die SCL-Leitung permanent festnageln.

Autor: Hartmut Semken (hsemken)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
daran hatte ich auch gedacht.
Allerdings habe ich im Oszillogramm keine clock-stretches erkennen 
können - vielleicht ist genau das der Fehler?

In dem Fall sollte also das Low auf SCL aus dem T2313-Slave kommen, ergo 
also verschwinden, wenn man den vom Bus abtrennt.

das sah bei meinen letzten Versuchen allerdings nicht so aus, hier 
schien mir das beim Hängen verbleibende Low aus dem Master zu stammen: 
wenn ich den Slave abgetrnnt habe, mass ich noch immer low.

Vielen Dank erstmal für Deinen Code, ich probiere es mal damit - und 
bleibe vorläufig mein Mega8-only, damit das Projekt endlcih mal fertich 
wird :-)

merci bien
hase

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.