www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik rudimentären Microcontroller selber bauen


Autor: Wolf Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand Quellen, die sich mit dem Aufbau von Prozessoren/Controllern 
beschaftigen, auch auf Englisch.
Ich möchte die grundlegenden Funktionen eines Prozessors auf 
Transistorebene nachbauen und brauche dafür Material (Bücher, Sites...)

Gruß,
Wolf

Autor: Gringo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bietet sich ein FPGA an. Das sind digitale konfigurierbare Bausteine 
mit einigen 1000 Gattern. Mit Transistoren wird schon eine ALU ein 
Riesending.

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck' mal hier: http://www.cc86.org/~dkuschel/index2.htm

Ist zwar mit Logikgattern und nicht mit Transistoren, aber das müsste 
sich daraus ja "ableiten" lassen. Viel Spass dabei...

Autor: Wolf Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool, danke, das ist doch schon ein Anfang, aber vielleicht noch etwas 
grundsätzlicher (Auf Zuses Spuren...)

Gruß

Autor: Link (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ab-cd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...genuegt das Lesen nicht um zu verstehen wie 100000 Transistoren 
zusammenarbeiten koennen ?
Viel besser waere fuer die Menschheit dein Beitrag zur Weiterentwicklung 
des Tr :-)

.

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, zumindes eine ALU haben wir damals in der Lehre aus 
Pneumatik-Relais zusammen gestöpselt. Na das war vielleicht ein 
Gezische, bis da Rechenergebnisse raus kamen. Sah aber hübsch aus, und 
hat viel Spaß gemacht

Autor: Wolf Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ab-cd:
Ne, dat raascht nit. Ausserdem soll das Ding nur ca 500 Transistoren 
haben und 4 bittig sein. Halt aus Forschdrang.

@all
Danke für die Tipps; der Relaise-Rechner ist ja wohl echt der Hit - 
RESPEKT :)
Wer nochwas hat, immer her damit!!!!!!!

Gruß

Autor: Link (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Link (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber vielleicht noch etwas grundsätzlicher (Auf Zuses Spuren...)

Hier steht drin, wie der's gemacht hat:

Die Rechenmaschinen von Konrad Zuse
ISBN 3-540-63461-4

Habe das Buch leider erst angelesen, scheint aber sehr interessant zu
sein. Es werden die wesentlichen Komponenten (Rechenschaltungen,
Ablaufsteuerung usw.) detailliert beschrieben. Es sind auch die
Patentanmeldungen von Zuse abgedruckt. Sie sind sehr informativ, da
damals Patente noch nach einer Erfindung angemeldet wurden und nicht
davor, wie das heute üblich ist.

Autor: Wiesi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn's aus Einzeltransistoren sein muss ...

http://freenet-homepage.de/dieter.02/mt15.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.