www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1,5V Stromversorgung bei max. 200mA


Autor: Florian Sc (rambo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche fuer einen MP3 Player (eine AAA Batterie) ein 
Stromversorgung. Da der Player angeblich 7h mit einer Batterie haelt, 
gehe ich mal von 200mA aus.

Hat jemand nen Tip, wie ich das guenstig hinbekomme? Ich suche sowas wie 
den 7805 halt nur mit 1,5V. Als Versorgungsspannung zur Transformation 
auf 1,5V stehen 12V zur Verfuegung.

Danke schonmal.

Flo

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM317 (kleinste Spannung 1,8V)
Der Player läuft mit Sicherheit auch mit 2V, weil er die Batterie-
spannung wahrscheinlich sowieso nach 3V wandelt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Florian Sc

>ich brauche fuer einen MP3 Player (eine AAA Batterie) ein
>Stromversorgung. Da der Player angeblich 7h mit einer Batterie haelt,
>gehe ich mal von 200mA aus.

>Hat jemand nen Tip, wie ich das guenstig hinbekomme? Ich suche sowas wie
>den 7805 halt nur mit 1,5V. Als Versorgungsspannung zur Transformation

Günstig im Sinne von einfach und nachbausicher ist ein LM317. Allerdings 
verbrät der dann ~10,5V*0,2A=2W. Da braucht man schon einen kleinen 
Kühlkörper.

Günsig im Sinne von energieeffizient ist ein Schaltregler. Den gibts 
fertig als Modul oder selber aufgebaut.

MFG
Falk

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mmh wie wäre es mit nem LM317 und 2 Widerständen

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ jack

>LM317 (kleinste Spannung 1,8V)

Wie kommst du da drauf? Der LM317 geht bis 1,25V runter.

>Der Player läuft mit Sicherheit auch mit 2V, weil er die Batterie-
>spannung wahrscheinlich sowieso nach 3V wandelt.

Da wäre ich vorsichtig. Je nach Dimensionierung des DC-DC Wandlers kann 
das auch schief gehen.

MFG
Falk


Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>LM317 (kleinste Spannung 1,8V)

Stimmt ja garnicht, sind 1,2V.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jack:

Also immer schön das Datenblatt lesen:

Der LM317 kann 1,2V bis 1,25 als kleinste Spannung ausgeben !

Wenn Du also mit einem Kühlkörper leben kannst,
wäre das die einfachste und schnellste Methode.
(wie von  Falk Brunner schon erwähnt)
Und ehrlich gesagt, solltest DU mal den Strom im normalen Modus des
Players messen, um eine Aussage treffen zukönnen.
Er wird sicherlich mehr mit Hintergrundbeleuchtung ziehen,
als wenn dieser nur spielt und man nicht an den Tasten fummelt.

Gruß Sven

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Stimmt ja garnicht, sind 1,2V.

Beim zweiten Versuch war der Fehler nur noch 50mV :-))

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Player hat doch bestimmt einen USB-Anschluß.
Dann kannst Du ihn ja darüber mit 5V versorgen.

Autor: Florian Sc (rambo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! Der Tip mit dem USB Anschluss ist super. Ich werde es sonst mit 
dem LM317 probieren. Das mit den 2W verbrauch ist zwar dumm, aber mal 
schaun..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.