www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 5V nach +/-12V für USB


Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemand eine kleine Schaltung (die man auch in SMD bauen kann) für 
5V nach +/-12V? Zur Not geht auch 5V nach +24V und über einen LM317 eine 
Virtuelle Masse erzeugt oder so.

Die DC-DC-Wandler die es gibt, sind etwas hoch von der Bauform her.

Schonmal danke für Tipps!

Marvin

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strom <100mA

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seit wann braucht man für usb +12 und -12 volt?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denk mal die 5V kommen vom USB und sollen dann zu +/-12V gemacht 
werden weil die nachfolgende Schaltung das nunmal gern so hätte.

bye

Frank

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauchst Du die +-12V für eine OPV-Schaltung? Welche?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal auf der Linear-Homepage schauen, da gibts x verschiedene 
Wandlerchips für.
Sollte sich auf so nem Quadratzentimeter Platine in SMD machen lassen.

Die 100mA auf der +/- 12V Seite? das wird ein wenig knapp mit den max. 
500mA die man (nach Anmeldung am Rechner) aus dem USB-Port ziehen kann.

/Ernst

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt:
SIM2-0512D SIL7  DC/DC-Wandler, SIL 7, 2 W, in 5 V/out +/- 12 V  6,35 €

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär´s denn mit ´nem MAX232 oder MAX202?

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MAX232 macht aber nur eine Spannungsverdopplung + Invertierung 
(±10V)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist richtig, aber vielleicht reicht´s. Beim STK500 wird es zum 
Beispiel so gemacht, um die OVs zu versorgen. Vielleicht verrät uns der 
Marvin ja mehr...

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo das ist wirklich so. Die 5V kommen vom USB und ich brauch +/- 12V.

Und ja das ist auch für eine OPV-Schaltung. Das Problem an der Schaltung 
ist, dass das von den Spannungspegeln ziemlich kritisch ist weil das 
nutzsignal sehr klein ist, dafür aber ein recht hoher DC-Offset dabei 
ist. Ich muss das daher symmetrisch um den Nullpunkt verstärken und will 
keine DC-Verstärkung. Ob man die Schaltung nachher dann noch optimieren 
kann weiß ich nicht.

Aber wie schon oben geschrieben würde mir evtl 5V -> 24V auch reichen 
und ich bau mir dann eine virtuelle Masse auf +12V oder so.

- Marvin -

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee mit dem MAX232 ist vielleicht garnicht so schlecht. Ich hab den 
Stromverbrauch nur geschätzt damit man ungefähr weiß in welche Richtung 
die DC-DC-Wandlung gehen soll. Eigentlich ist es ein einziger OP, der 
wohl auch sicher keine 200mA frisst. Und vielleicht vielleicht reichen 
auch tatsächlich +/-10V. Das wäre jetzt aber so die einfachste und 
kleinste Lösung bisher.

- Marvin -

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marvin: wenn weniger als 20mA sind :
Ladepumpe
Beitrag "Ladepumpenverfahren-Spannungverdoppler"

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorsicht: bei USB sind nur 4,2V garantiert! (Verluste durch Hubs und 
Kabel)

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Kann man bei einem MAX232 die Ausgänge belastbarer machen, wenn man 
größere Kondensatoren verwendet?

- Marvin -

Autor: EZ81__ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich muss das daher symmetrisch um den Nullpunkt verstärken und will
keine DC-Verstärkung.

Bedeutet das, dass nur der AC-Anteil des Signals interessant ist?
Falls nicht, diesen Beitrag bitte ignorieren.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Operations...

Evtl. reichen so mit geeignetem Opamp sogar 5V aus.

Grüße

Autor: Willivonbienemaya .. (willivonbienemaya)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorsicht.
spannungen des MAX232 kontrollieren.
Ich kenne den nur mit +- 5 V, nicht mit +- 10.

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bedeutet das, dass nur der AC-Anteil des Signals interessant ist?
> Falls nicht, diesen Beitrag bitte ignorieren.

Interessante Idee, das hab ich so bisher auch noch nicht gekannt. 
Eventuell kann ich das sogar verwenden.

Danke für den Tipp!

- Marvin -

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vorsicht.
> spannungen des MAX232 kontrollieren.
> Ich kenne den nur mit +- 5 V, nicht mit +- 10.

Mittlerweile hab ich mal gemessen, mit welchen Pegeln ich auskommen 
würde, und +/-5V würden tatsächlich reichen.

Was mich aber zu meiner letzten Frage zurückbringt:
Bringt es was den MAX232 mit größeren Cs auszustatten?

- Marvin -

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.