www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie heißen so kleine induktive Näherungssensoren?


Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will einen Sensor in die Zarge unserer Schuppentür einbauen, ob sie 
abgeschlossen ist. Ich erinnere mich vage an irgendwelche kleinen 
Sensoren, die fühlen können ob (ferromagnetisches?) Metall in der Nähe 
ist.

(Nein, kein Reedkontakt, einen Mikroschalter möchte ich nicht verbauen, 
Lichtschranke erst recht nicht.)

Viele Fragen:
Wie heißen diese Sensoren, wo gibt es sie, wie werden sie beschaltet, 
wie justiert man die Ansprechschwelle (die Zarge selbst ist auch Blech), 
sind sie temperaturstabil genug?

Vielen Dank!

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach Proximity Switch.

MW

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Induktive bzw. kapazitive Näherungsschalter u.a. von IFM.de  bzw. IPF ?

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du muß bei der Auswahl auf die Reichweite achten, manche Sensoren haben 
nur eine sehr kleine Reichweite von 1-2 mm. Je größer die Reichweite, 
umso größer der Sensor.
Die Sensoren werden mit ca. 24 V versorgt und habe einem NPN oder PNP 
Ausgang, an den man eine kleine Last anhängen darf. Eine Belastung mit 
mindesten einigen mA ist empfehlenswert.

Klaus

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei RS-Components und Farnell, die bieten solche industriellen 
Näherungsschalter an. Ein deutsche Hersteller (hier bei mir um die Ecke) 
wäre z.B. Pepperl und Fuchs
http://www.pepperlfuchs.de/

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schonmal danke,

24V Versorgung und sowas wie ein Open-Collector Schaltausgang wären 
ideal, das kann ich direkt anschließen.

Am liebsten wäre mir ein Fühler, der seitwärts fühlt und nicht so groß 
bzw. flach ist. Dann kann ich den einfach in die Zarge "einlegen", muß 
nicht in den Beton stemmen. Das mit der Reichweite von kleinen Sensoren 
ist allerdings blöd...

Zu einstellbarer Empfindlichkeit habe ich noch nichts gesehen. Justiert 
man das immer über den Abstand?

Naja, muß heute abend mal in Ruhe recherchieren.

Autor: Sascha Focus (sascha_focus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die üblichen, die wir haben:

IFM, IFP, TURCK, Peperl&Fuchs

Gruß Sascha

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...da gibt`s auch schöne von wenglor!  ;-)

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zu einstellbarer Empfindlichkeit habe ich noch nichts gesehen. Justiert
> man das immer über den Abstand?

Ja, bei induktiven schon. Man nimmt ein Modell mit einer bestimmten 
Reichweite und bleibt um einen Sicherheitsbereich drunter.

Autor: Steffen Z. (tuschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello,

ich hab da noch was von Ostzeiten B461, ist ca 8x5mm und 2mm dick. Der 
hat 4 Anschlüsse und wird an 5V gelegt und hat einen Transiausgang. Das 
Ding nennt sich "Hallgeber".

Gruß Steffen

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Hallgeber oder Hallsensor ist Gang und Gäbe. Findest in jedem Auto 
und jeder Waschmaschine ;-)

Braucht allerdings ein Magnetfeld...

Gibts mit Analogen Ausgang und Digitalen. Teilweise auch in "Chip" 
Gehäusen, PSSO-Package schimpft sich dieses glaub ich, also sehr klein. 
Erhältlich z.B. von Infineon. TLE[wasweißich]

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Hallsensor wäre wohl nicht das richtige, dann müßte ich ja den 
Schließer dauerhaft magnetisieren.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, aber wenn es nur die Schuppentür ist, dann kann man ja einen 
kleinen runden Magneten in den Schließkeil einkleben.

Autor: Steffen Z. (tuschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was du auch nehmen kannst, ist ein Kurbelwellensensor vom Auto, da ist 
einen Spule drin, die ein Magnetfeld erzeugt. Wenn was metallisches in 
die Nähe kommt, dann kannst du das auswerten.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
warum nimmst du nicht einfach einen Mikroschalter? Wird meistens auch 
bei Alarmanlagen als Verschlussüberwachung eingesetzt. Der Vorteil wäre, 
dass dabei die geschaltete Spannung relativ frei wählbar ist.
Naja, ist halt nicht ganz so "elektronisch" wie ein Näherungsschalter 
aber bedeutend preiswerter.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.