www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fahrtenregler für Doofe


Autor: Günther *r* (besucher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
elektroniker
ich habe einen Anfänger für euch.
und der hat folgendes Problem gesucht aber nichts gefunden, außer 
Fachsimpelei, da rauscht einem nur der Kopp.
Da wäre also welche Lösung?
Hier eine Batterie und an den bekannten Drähten Plus Minus ein Motor 100 
Watt.
die zwei dinger zusammen verkuppelt machen Bewegung.

Ich hatte es aber gerne gerne etwas dosierter /langsamer, von Null bis 
etwas schneller.
dafür brauchte ich einen Fahrtenregler für doofe.
hab keine Ahnung von elektronik.
um das Ganze mit einer Fernsteuerung zu kontrollieren.
ich habe gelesen das ganze wird wie ein servo angesteuert?
Kapier ich nicht. der Motor braucht plus minus, der Servoo aber drei 
Leitungen von seiten des Empfänger?
Ich will eine menschengrosse Puppe um Hindernisse steuern.

Siehe hier
http://home.arcor.de/Kunstmacher/gifanim.gif

danke jedem der auch Vonnixahnungleute unterstützt.

Günther.

Autor: gandalf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um Fachsimpelei wirst Du wohl nicht herumkommen..

Fang doch mit dem 3. Kabel am Servo an: 'wie wird der angesteuert?'

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>dafür brauchte ich einen Fahrtenregler für doofe.
>hab keine Ahnung von elektronik.

Das ist ja nun nicht schlimmes, und weil das vielen so geht, gibt es 
anschlussferige Fahrtenregler (jawohl, sogar mit drei Anschlüssen für 
die Fernbedieung, und zweien für den Motor) fertig zu kaufen. Geh zum 
Modellbauehändler deines gringsten Misstrauens, such dir einen 
Internetshop, oder probiers bei ebay.

>Ich will eine menschengrosse Puppe um Hindernisse steuern.
Hoffentlich sind das keine lebenden Hindernisse :-)

Oliver


Autor: Günther *r* (besucher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antwort ist guter Rat  Gut, aber nur für das fahren für Basis.
braucht jedes Rad einen Fahrtenregler ich haben keine 100 Euro.
Die ganze Wahrheit ist, die Puppe soll auch noch das Kopp bewegen.
wie das Demo hier.

http://home.arcor.de/Kunstmacher/kopp.avi

und wie erkannt nicht rennen alte Omas über Haufen, brauchen dann noch 
sensor oder so?
und ich hab nix Latein für so was.
Hilfe!!!!!! da ist wieder das Gespenst Elek-droht-wieder!

Günther


Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und wie erkannt nicht rennen alte Omas über Haufen

??????????????????????

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich will eine menschengrosse Puppe um Hindernisse steuern.

ich glaub das wird nix...

Fang erst mal klein an:
http://www.heise.de/ct/ftp/projekte/ct-bot/
bzw. schau dir an, was da für Aufwand betrieben wurde.

Gruß
Roland

Autor: Tropi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und ich hab nix Latein für so was.

Dann lern das Latein, oder laß es... von nix kommt nix.

Autor: Günther *r* (besucher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hab ich was gefunden, was mir sehr einfach machbar scheint.

http://www.hanneslux.de/avr/mobau/fr_t15/fr_t15.html

würde ich mir trauen zu löten.
aber was ich nicht erkenne, was hat das mit Fahrtenregeln zu tun?

und brauch ich dann zwei für zwei motoren.

Günther


Autor: Tropi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, keine zwei. Du brauchst drei. Den Dritten, damit Du Deine eigene 
Fahrt auch regeln kannst - ist doch klar, oder?

Autor: Günther *r* (besucher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie so soll ich mich, von einem ungewollten (Gast) verarschen lassen?

günther

Autor: Tropi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso soll ich Dir keinen Spiegel vorhalten, auch wenn ich ungewollt 
bin?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist denn das für eine Batterie womit du eine 100W Motor betreibst?

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
löten reicht bei dem genannten Link nicht, da ist auch noch µC 
programmieren angesagt. Und bis das dem Kenntnissstand alles 
zusammenläuft wird das dauern und kosten. Also ein gekaufter 
Fahrtenregler in der Grössenordnung 25-30€ (je Kanal) sollte da trotzdem 
günstiger werden. Bei Kurzschlüssen in der 100W Klasse fackeln die 
Puppen schnell ab.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar Daten mehr, dann kann jemand mal bei den üblichen Verdächtigen 
nach einem fertigen Fahrtregler suchen:
100 Watt mit welcher Spannung / Strom ? Ist die Batterie ein Bleiakku, 
12V und ...Amperestunden? Wie lange soll das mit einer Akkuladung 
laufen?

Autor: Günther *r* (besucher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin echt froh das sich so viele beteiligen mich zu verwirren.
aber das ist ja der Sinn der sache mich zu entwirren.

also die Motzoren sind aus Elektroroller bei E-Bay ersteigert
da Glaubte ich noch das dan die Fahrdrosselung und Bremse und so alles 
dabei ist. War in der Praxis. nix das gelbe von Das Ei gewesen war.

Also Batterie ist zwei block a 12 Volt Bleibatterie, 24 Volt
würde aber gerne nur einen Block 12 Volt 6A - nehmen. geht das?

die Ursprüngliche zusammenstellung fahrtenregler mit Magnetinduktion und 
24 Volt sollen 80 Kg 6 stunden transportieren können. das fahrtenregler 
läßt sich aber nicht wie ein servo ansprechen, auf zwei Kanälen der 
Fernsteuerung ausprobiert.
auf einem kanal, das Servo bewegt sich. auf dem Anderen der 
Fahrtenregler Elektroroller bewegt sich nicht?

immer schön weiter ratschlagen

Günther


Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein lustiges Ratespiel...
- ob der Motor mit 12V läuft lässt sich doch einfachstens ausprobieren.
- was ist das für ein Fahrtenregler? die Modellbauteile sollten 
funktionieren. Muss natürlich für die Leistungsklasse des Motors 
ausgelegt sein, also auch min. 12 V vertragen. Statt des Motors kann man 
zum Testen auch z.B. eine 12V Halogenlampe anklemmen.
- elektronische Modellbau Fahrtenregeler muss man meistens mit einer 
Programmiertaste einstellen, also Nullpunkt und Vmax definieren (siehe 
Anleitung vom Fahrtenregler).
- Fahrtenregler mit 'Magnetinduktion' sagt mir nix. Sollte das ein 
mechanischer mit Widerstand sein? Den kannst du gleich vergessen, der 
brennt ruck zuck durch.
- hat der Motor zwei oder drei Anschlüsse? Es gibt auch sog. Brushless 
Motoren die haben 3 Anschlüsse und brauchen entsprechende Fahrtenregler.
Die meisten 'Fahrtenreler' sind eigentlich Drehzahlsteller, aber die 
Bezeichnung hat sich im Modellbau so eingebürgert. Wenn du sowas 
aussuchst dann keinen für Elektroflugmodelle, die haben nämlich keinen 
Rückwärtsgang.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.