www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lantronix X-Port ohne Evaluation Kit


Autor: Krav Krav (krav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Weiß jemand, ob es möglich ist den X-Port auch ohne das Evaluation Kit 
zu nutzen, also nur die Pins an ein serielles Kabel zu löten und los 
geht's? Sind die Signale die der X-Port sendet echte RS-232 Signale oder 
wird das Evaluation Kit benötigt um diese noch zu wandeln?

Danke, Hendrik

Autor: Sascha Focus (sascha_focus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst noch nen MAX232 oder ähnlichen. Der XPort spuckt nur 3.3V 
(durch seine Betriebsspannung von 3.3V) aus.

Gruß Sascha

Autor: mussa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst den so direkt benutzen. Musst Du nur vorher richtig einstellen.
Der hat ja ne Website geladen auf der Du alle Einstellungen vornehmen 
kannst.
für den einfachen Zugriff darauf gibts von Lantronix einen 
Deviceinstaller.
Kann man für lullu runterladen!

Autor: mussa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja wenn du RS232 Level erreichen willst brauchst du natürlich noch 
nen Teiber!

Autor: Sascha Focus (sascha_focus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mussa wrote:
> Ach ja wenn du RS232 Level erreichen willst brauchst du natürlich noch
> nen Teiber!

Habe ich doch geschrieben?????

Gruß Sascha

Autor: mussa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry du warst schneller....

Autor: Krav Krav (krav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank soweit schonmal für eure Antworten.
Was macht der Treiber denn genau? Der erhöht nur die Spannung von 3,3V 
auf eine höhere Volt-Zahl, oder? Habe nämlich gerade gelesen, dass laut 
den RS232 Spezifikationen 3-15V als Null und -3 bis -15V als 1 
interpretiert werden. Dafür würden die 3,3V des XPort ja eigenltich 
ausreichen.
Ansteuern soll der XPort eine C-Control, habt ihr da ne Ahnung, ob die 
3,3V des XPort für ne CControl reichen könnten? Und kann ich irgendwas 
kaputt machen, wenn ich es einfach ausprobiere?

Danke, Hendrik

Autor: Sascha Focus (sascha_focus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die CControl keinen RS232 Treiber hat, und der XPort 5V tolerant 
ist (sind nicht alle!!), könntest du die direkt verbinden. Steht aber 
auch so bei Lantronix. Wie auch die verbindung über Z_Dioden und 
Widerstände.
Ich würde aber trotzdem den MAX232 verwenden. Ist wesentlich sicherer.

Gruß Sascha

Autor: Hans Hein (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinen XPort AR (ohne Eval) habe ich bei wantronix.de (D!) bestellt. Der
kommt in einer luftdicht verschliessbaren "Schuhputz"-Dose, so dass man
das gute Teile auch durchaus laenger stabil lagern kann. Leider ist das
datasheet etwas ungenau was die Pinbelegung betrifft. Auf der Platine 
gibt
es auch keinen der ueblichen Hinweise. Angehaengt ist ein
Bild zu einer Anfrage, das zu Lantronix gegangen ist. Bisher habe
ich ausser Pressemeldungs-"spam" (als Reaktion ARGHHH!) von denen noch
keine Anwort. Hat jemand eine Idee, ob die im Bild rot eingefuegte
Numerierung stimmt?

Danke, Hans

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich würde aber trotzdem den MAX232 verwenden.

Inzwischenn gibt es auch 3.3V-kompatible RS232-Transceiver.
Einfach mal bei maxim-ic.com oder so gucken.

Autor: Christian H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Ich würde aber trotzdem den MAX232 verwenden.
>
>Inzwischenn gibt es auch 3.3V-kompatible RS232-Transceiver.
>Einfach mal bei maxim-ic.com oder so gucken.

zB der MAX3232.

Autor: Krav Krav (krav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schonmal für eure vielen Antworten.
Ich hab den XPort jetzt einfach direkt an meine C-Control angeschlossen.
Mein Problem ist jetzt, dass der XPort zwar Daten von der C-Control 
erhält, diese jedoch irgendwelche merkwürdigen kryptischen Zeichen sind, 
obwohl die C-Control eigentlich ASCII Zeichen sendet. Leider hab ich 
absolut keine Ahnung, woran das liegen könnte? Hab ich vielleicht den 
XPort falsch eingestellt? Oder den Treiber für den virtuellen Com-Port 
auf meinem PC? Oder liegt es vielleicht doch daran, dass ich den XPort 
und die C-Control direkt ohne Treiber verbunden habe?

Wäre ja schön, wenns nur ne Software Einstellung wäre...

Besten Dank, Hendrik

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du weist schon das bei RS232 eine logische 1 -12V sind und eine logische 
0 +12V sind.

Bei normalen 3,3V oder 5V Pegeln ist eine logische 1 5V und eine 
logische 0 0V.

Also selbst wenn der XPort das vertragen würde (was ich nicht glaube) 
hättest du die Daten invertiert, was auch wegen Start- und Stopbit nur 
Datenmüll ergibt!

Autor: Krav Krav (krav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wusste ich nicht, aber das erklärt auf jeden Fall Einiges...
Also muss ich mir wohl so nen MAX232 besorgen. Woher krieg ich den am 
besten und wie genau muss ich ihn anschließen?

Vielen Dank für eure Hilfe,

Hendrik

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch einen einfachen Inverter / Transistor in Emitterschaltung 
verwenden.

Bei manchen Geräten kann man auch die Eingangs- oder Ausgangs-Polarität 
einstellen.

Autor: Krav Krav (krav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn kann ich ja auch gleich so nen MAX232 verwenden, dann passen 
auch die spannungen wirklich, ist denke ich sicherer... Aber wie genau 
müsste ich den denn anschließen?

Gruß, Hendrik

Autor: Christian H. (cni) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Hendrik,

wie weit bist Du denn nun mit der ganzen Sache, läuft es?
Wenn ja würde mich mal interessieren, welche Einstellungen Du am X-Port 
vorgenommen hast!

Danke

Gruß
Christian

Autor: Hendrik Krawinkel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, leider nicht. Hab es nicht hingekriegt damals und war dann für 
längere Zeit im Ausland. Wollte mich demnächst aber wieder mit dem Thema 
beschäftigen.
Gruß,

Hendrik

Autor: Christian H. (cni) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Hendrik,

und wann?

Danke

Gruß
Christian

Autor: Richard Scheffenegger (rscheff)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo hast du denn den XPort an den C-Control angeschlossen?

Direkt auf die TTL Pegel hinter dem MCU der C-Control (der DSTni-EX 
toleriert 5V auf den IOs -> direkte TTL serielle Kopplung also ohne 
weiteres möglich (auch wenn vielleicht ein paar widerstände als 
Fehlerstrombegrenzer nicht schaden können).

Wenn du auf der C-Control erst hinter den MAX232 gehst, brauchst du für 
den XPOrt auch erst einen MAX3232 (was aber imho eine verschwendung von 
bauteilen und energie ist).

Autor: Christian H. (cni) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Richard,

ich habe den X-Port über diese Platine:
http://cctools.hs-control.de/ext_index.php?artikel=1240
per 10 pol. Pfostenstecker angeschlossen!

Gruß
Christian

Autor: Richard Scheffenegger (rscheff)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... Was willst du von mir wissen? Schon mal probiert, deinen PC an 
der seriellen schnittstelle dieses Bausatzes anzustecken (bzw USB/ser 
Adapter, wenn deiner keine ser. port mehr hat) und dort zu checken, ob 
die Geschwindigkeit passt?

Ich weiß von meinem XPort, das man die Geschwindigkeit und Parameter 
(i.e 8N1) einstellen kann (je nach Xport bis zu 231 / 512 kbaud); Im 
DSTni-EX Manual, Part 6, steht jedoch mit welchen Abweichungen von der 
Default-Speed du rechnen mußt...

http://site.gridconnect.com/docs/EX_Chip/DSTni-EX_UG_a6.pdf

Vielleicht teste mal eine andere Geschwindigkeit...

Was funktioniert bei dir denn nicht?

Richard

Autor: Christian H. (cni) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich den RS232 Anschluss direkt an den PC anschliesse (COM1) kommen 
"print" Ausgaben vom C-Control-Programm im Terminal-Programm an!

Wenn ich üner den X-Port gehe (Verbindungs-Einstellungen genau die 
gleichen) dann kommt gar nix! Anpingbar ist der X-Port aber, auch die 
Web-Seite für die Einstellungen kommt!

Es hat auch mal funktioniert, doch dann ahbe ich irgend eine Einstellung 
am X-Port vorgenommen (weiß leider nicht mher welche) und es ging ab 
dann nicht mher.
Auch auf Werks-Einstellungen zurück setzten hat nichts gebracht!

Hast Du denn eine C-Control am X-Port laufen?
Wenn ja, welche Einstellungen im X-Port hast Du vorgenommen?

Danke

Gruß
Christian

Autor: Richard Scheffenegger (rscheff)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch nicht - muß mir erst meine eigene Firmware basteln; rs232 zw. xport 
und pc lief aber.

Vielleicht würde es was helfen, wenn du alle Settings (inkl. Monitor 
Mode) mal postest, vielleicht steht der port nur auf 7E1 statt 8N1 oder 
dgl.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.